Mehr Speicher geht immer: Schnelle M.2-SSD von WD im Test

Test, Speicher, Ssd, Flash, Western Digital, Timm Mohn, M.2 Test, Speicher, Ssd, Flash, Western Digital, Timm Mohn, M.2
Die Aufrüstung interner SSDs ist zwar etwas komplizierter, als das Anstecken externer Speichermedien. Dafür bekommt man aber auch ordentlich Geschwindigkeit geboten. Besonders, wenn man auf aktuelle SSDs zurückgreift, die auch beim sehr kompakten M.2-Formfaktor mit hoher Speicherkapazität aufwarten können.

Selbst in den Terabyte-Bereich kann man hier inzwischen vordringen, ohne arm zu werden. Unser Kollege Timm Mohn hat daher exemplarisch die Western Digital WD Blue SN550 für euch getestet.

Vorteile:

  • Blue Serie günstig & zuverlässig
  • Schneller Lese & Schreibdurchsatz ( Lesen: 2461,85 MB/s, Schreiben: 2035,24 MB/s)
  • Geringe Leistungsaufnahme von 3 Watt

Neutral:

  • Keine Schraube zur Montierung mit im Lieferumfang
  • TLC-Speicher

Negativ:

  • SLC Cache nicht sehr groß

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
TLC und TLC Cache nicht sehr groß. Übersetzt heißt das auch: Beim Kopieren größerer Datenmengen hat man nur im Sekundenbereich Spaß an den 2000MB/s, danach bricht die Rate dann dramatisch ein.

Warum kein MLC?
 
@roterteufel981: SLC (1 Bit pro Zelle) ist das beste was es gibt was die Speicherzellen angeht, TLC (3 bits)schon ein Kompromiss, wird aber zusehends von QLC (4 Bits) ersetzt. MLC (2 Bits) ist dazwischen... Als Cache ist DRAM übrigens am besten, aber zum Beispiel 128gb DRAM Cache... da kostet alleine der Cache 500€... und irgendwie passt das dann auch physikalisch nicht mehr auf die Platte. In der Praxis ist er also winzig...
 
@Speggn: Danke, ich heb gerade was gelernt!
 
@Speggn: das weiß ich ja, dass SLC das Beste ist. Ist aber eher dem Serverbereich in Rechenzentren vorbehalten. Im Consumerbereich ist "am Besten" und bezahlbar MLC und sehr ist sehr fix. Meine Samsung Pro hat z.B. MLC und die hält die Geschwindigkeit auch über 100GB, bzw. die Größe ihrer Kapazität problemlos, während die Samsung Evo mit TLC nach ca. 3GB (so groß ist der Cache) auf 70-130MB/s einbricht. Ist halt einfach Mist wenn man 2000MB/s bewirbt, aber das Produkt dies nur begrenzt halten kann und danach nur noch einen Bruchteil davon liefert. Mogelpackung eben. Das selbe wie im Magnetbereich mit CMR vs. SMR Festplatten, schöner Mist diese SMR Erfindung, maximal als langsames Datengrab bei Erstbeschreibung tauglich.
 
sind doch schon 7000erMB/s Riegel als Black Edition bei AMD zu kaufen. bissel mickrick diese 2000er.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen