Lenovo Tab M9: Unboxing und erste Eindrücke zum Einsteiger-Tablet

Mit dem Lenovo Tab M9 ist seit Kurzem ein neues Einsteiger-Tablet mit Android 12 in Deutschland erhältlich. Es besitzt ein 9 Zoll großes HD-Display, einen MediaTek Helio G80 Prozessor, 3 GB RAM und 32 GB Speicher. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat es ausgepackt und er teilt im Video seine ersten Eindrücke mit uns.
Lenovo Tab M9Das Lenovo Tab M9 ... Lenovo Tab M9... ist ein günstiges Tablet ... Lenovo Tab M9... für Einsteiger

Display leider nur mit niedriger Auflösung

In der einfachsten Variante kostet das Lenovo Tab M9 rund 159 Euro. Neben dem Tablet selbst erhalten Nutzer auch eine Hülle mit eingebauten Klappständer sowie eine Schutzfolie für das Display. Schade ist, dass der 9 Zoll große Bildschirm keine allzu hohe Auflösung besitzt: Diese beträgt nämlich nur 1340 x 800 Pixel. Mit 400 Nits ist er aber zumindest recht hell, zudem ist er vollständig laminiert.

Unter der Haube steckt ein MediaTek Helio G80 Prozessor, das im Unboxing gezeigte Modell verfügt über 3 GB RAM und 32 GB internen Speicher. Lenovo bietet aber auch Modelle mit 4 GB, bis zu 128 GB Speicher und optionalem LTE an. Ein Test mit Geekbench 5 zeigt, dass die CPU-Leistung des Lenovo Tab M9 in etwa mit der des Nokia T10 und des Realme Pad Mini vergleichbar ist. Die Grafikleistung ist aber etwas besser.

Zur weiteren Ausstattung zählen eine 2-Megapixel-Frontkamera sowie eine 8-Megapixel-Hauptkamera. Die Stereo-Lautsprecher sind erstaunlich laut. Ein Kopfhöreranschluss ist ebenfalls vorhanden. Der Speicher lässt sich per microSD-Karte erweitern, Datenübertragungen sowie Laden sind über den USB-C-2.0-Anschluss möglich.

Lenovo liefert das Tablet mit Android 12 aus, die Benutzeroberfläche ist nur geringfügig angepasst. Versprochen werden ein Update auf Android 13 sowie drei Jahre Sicherheitsupdates. Erfreulich ist, dass das Lenovo Tab M9 den Widevine Level 1 besitzt. Netflix und Co. lassen sich somit in hoher Auflösung abspielen. Mehr von Andrzej: TabletBlog.de TabletBlog auf YouTube