JBL Partybox 100: Bluetooth-Lautsprecher gibt es auch im Großformat

Test, Audio, Lautsprecher, Bluetooth, Timm Mohn, JBL, Partybox 100 Test, Audio, Lautsprecher, Bluetooth, Timm Mohn, JBL, Partybox 100
Bluetooth-Boxen sind nicht unbedingt immer klein und schnell übersteuert, wenn dann doch einmal eine größere Umgebung beschallt werden soll. Das zeigt JBL mit seiner Partybox 100, die in der Größenklasse eines herkömmlichen Stereoanlagen-Lautsprechers daherkommt und verschiedene Gimmicks mitbringt.

So kann das System nicht nur zur Wiedergabe von Musik vom Smartphone genutzt werden. Auf der Rückseite finden sich auch Anschlüsse für ein Mikrofon und eine E-Gitarre, so dass auch der Technik-Bedarf für einen kleineren Auftritt flexibel abgedeckt werden kann. Und mit den eingebauten Lichteffekt-LEDs sorgt das System auf Partys auch gleich noch selbst optisch für die passende Stimmung - was mit einem Knopfdruck aber auch unterbunden werden kann.

Mehr Bass bitte

Durch die Größe bietet der Lautsprecher aufgrund der besseren physikalischen Gegebenheiten einen besseren Klang als die meisten kleinen Bluetooth-Systeme. Wie unser Kollege Timm Mohn, der die Partybox über einige Zeit testete, anmerkt, kommen die Bässe aber trotzdem etwas schwach daher, solange man den Bass-Booster nicht voll aufdreht.

Der integrierte Akku reicht beim normalen Betrieb für bis zu zwölf Stunden Laufzeit. Höhere Lautstärken fressen aber spürbar mehr Energie, so dass man nicht unbedingt damit rechnen sollte, eine ganze Party bis in den Morgen hinein ohne Stromzufuhr beschallen zu können. Allerdings lässt sich das Gerät problemlos auch benutzen, wenn es gerade am Netz hängt.

Der Transport der Partybox ist dank der beiden Tragegriffe recht problemlos möglich. Das Gehäuse ist außerdem so gestaltet, dass sich bei Bedarf auch ein Tablet oder ein Smartphone gut und stabil ablegen lassen. Verkauft wird das System ab rund 250 Euro, was es angesichts der doch recht hohen Flexibilität wohl für eine ganze Reihe von Zielgruppen interessant machen dürfte.

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
▼   Ganzen Artikel anzeigen   ▼
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Juhu! Damit noch mehr Möchtegern-DJs in der S-Bahn uz-uz machen können oder nächtens mit diesem Koffer durch die Straßen ziehen und die eigentlich schlafen wollenden Anwohner aus dem Bett holen!
 
@sandvik: assis gibt es immer - hat aber nix mit dem produkt zu tun (gibt auch affen die nachts gas geben mit auto oder motorrad....)
die 100er kenn ich nicht, aber die soundboks und die partybox 300 haben m.E. voll ihre daseins berechtigung - es erleichtert vieles und lässt einen unabhängiger planen - eine flexibilität, die orte aussuchen lässt, an dennen man keinen stört und die man ansonsten nicht nutzen hätte können.
 
@slashi: die 100er ist quasi die kleine schwester der 300. denke da wollte jbl eine alternative zur 200er bringen, die ja nicht mobil eingesetzt werden kann (, da kein Akku).
 
@sandvik: Es geht bei so etwas wie der Partybox 100 doch hoffentlich erstmal darum, was sie gutes tun kann - und nicht wie sie fehlverwendet werden sollte. und verwendet man die Partybox 100 gesellschaftlich korrekt, passt das.
 
Es gibt doch den Rockster, reicht doch, warum denn noch mehr ?
 
@Skylab: der Rockster kostet 999 euro....
 
ich kann mich entsinnen das solche oder so ähnliche Lautsprecher schon letztes Jahr auf dem GamesCom Messestand von denen zu sehen waren
 
@1O1_ZERO: es gibt noch die JBL 300, die ist schon länger auf dem Markt, genauso wie die 200. die 300er ist für sowas wie gamescom auf jeden Fall geeignet (wegen Lautstärke eben), die 200 aber auch, weil die da bestimmt Strom haben xD

"neu" ist die Partybox 100 mit Release zur IFA 19 sicher nicht, aber dementsprechend war ich beim Video auch nicht gehetzt und konnte mir alle Zeit der Welt lassen, für mich wichtige Punkte festzuhalten :)
 
@Erbsenmatsch: die waren dort nicht wirklich zur beschallung da, der Stand war allgemein mit allen möglichen JBL Lautsprecher Produkten zugepflaster und kleinere wie die Charge 3 konnte man auch beim Dosenwerfen gewinnen ... ich hab leider nur 2/3 dosen erwischt und nen JBL Strandball gewonnen
 
@1O1_ZERO: ach cool! da würde es sich doch mal lohnen auf die Gamescom zu gehen :D meine Freundin hat nämlich die Flip gerade zerstört und ich brauche Nachschub :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen