Huawei MediaPad M5 Lite 10 - So gut ist das Mittelklasse-Tablet

Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, MediaPad, Huawei MediaPad M5 Lite 10, MediaPad M5 Lite 10, Huawei MediaPad M5 Lite Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, MediaPad, Huawei MediaPad M5 Lite 10, MediaPad M5 Lite 10, Huawei MediaPad M5 Lite
Das Huawei MediaPad M5 Lite 10 ist seit kurzem in Deutschland erhältlich. Zur Ausstattung gehören ein 10,1 Zoll großes Display, ein leistungsstarker Prozessor, ein Fingerabdruckleser und vier Lautsprecher. Optional lässt sich das Tablet zudem mit einem Eingabestift bedienen. Wie gut es wirklich ist, weiß unser Kollege Andrzej Tokarski, der das MediaPad M5 Lite 10 ausführlich getestet hat.

Gute Ausstattung

Ähnlich wie das deutlich teurere MediaPad M5 10 besitzt auch das M5 Lite 10 ein Metallgehäuse. An der Vorderseite befindet sich ein Fingerabdrucksensor, was für ein Gerät dieser Preisklasse nicht selbstverständlich ist. Dieser unterstützt Gesten und ersetzt so die anderen Fronttasten. Insgesamt befinden sich im Gehäuse vier Lautsprecher, die einen guten Sound und sogar einen ordentlichen Bass liefern. Die beiden 8-Megapixel-Kameras können in der Bildqualität hingegen nicht überzeugen. Für Videotelefonate sind sie aber ausreichend.
Huawei MediaPad M5 Lite 10Das MediaPad M5 Lite 10 ... Huawei MediaPad M5 Lite 10... überzeugt mit einem ... Huawei MediaPad M5 Lite 10... guten Preis-Leistungs-Verhältnis
Das 10,1 Zoll große Display hat ein Seitenverhältnis von 16:10 und eine Auflösung von 1920 × 1200 Pixeln. Es liefert weite Blickwinkel, gute Farben und Kontraste. Leider ist es nicht allzu hell. Für genügend Performance sorgt ein Kirin 659 mit acht Kernen. Diesem stehen 3 GB RAM zur Seite. Damit ist das Tablet für die meisten alltäglichen Aufgaben schnell genug und auch aktuelle Spiele wie PUBG Mobile laufen zumindest in mittleren Grafikeinstellungen flüssig. In Geekbench 4 erhält es 929 beziehungsweise 3657 Punkte und in AnTuTu rund 87.000 Punkte.

Huawei stattet das MediaPad M5 Lite 10 ab Werk mit Android 8.0 Oreo und aufgesetzter EMUI Benutzeroberfläche in Version 8.0 aus. Nutzer erhalten somit ein stark angepasstes Android mit vielen vorinstallierten Apps. Optional kann das Tablet mit einem Stylus bedient werden, der nicht zum Lieferumfang gehört. Der Stift wird mit einer wechselbaren Batterie betrieben und unterscheidet zwischen 2048 Druckstufen. Das genügt für die meisten Zwecke, die teurere Konkurrenz bietet aber oft eine höhere Genauigkeit.

Huawei MediaPad M5 Lite 10
Display 10,1 Zoll, 1920 × 1200, IPS Bildschirm, 224 PPI
Prozessor Kirin 659 (4 x A53@2,4 Gigahertz + 4 x A53@1,7 Gigahertz) GPU: Mali T830 MP2
Arbeitsspeicher 3 oder 4 Gigabyte
Interner Speicher 32 oder 64 Gigabyte
Hauptkamera 8 Megapixel
Frontkamera 8 Megapixel
Audio Vier Lautsprecher
Akku 7500 Milliamperestunden
Konnektivität IEEE 802.11a/b/g/n/ac, 2,4 & 5 Gigahertz, Bluetooth 4.2, LTE optional
Maße 243,4 x 162,2 x 7,7 Millimeter
Gewicht 475 Gramm
Farben Grau, Gold
Software Android 8.0 (Oreo) + EMUI 8.0
Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da es nur 224 PPI hat, ist es draußen so gut wie gar nicht verwendbar. Eher was für zu Hause. Durchgefallen. Das bisherige beste Tablet, was mit Akku, wie bei Huawei Mate 9 punkten kann, ist das Lenovo Tab 4 in 10 Zoll.. und wer will bitte mit einem Tablet (Edit: ist ja optional erhältlich) telefonieren?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen