Gutes Display, aber schwacher Akku: Das Teclast T20 im Test

Android, Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Android Nougat, Teclast, Teclast T20 Android, Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Android Nougat, Teclast, Teclast T20
Das Teclast T20 ist ein neues Android-Tablet aus China, das bei Importhändlern bereits zu Preisen von weniger als 200 Euro erhältlich ist. Zur Ausstattung gehören ein Metallgehäuse, ein hochauflösendes Display sowie eine schnelle Helio X27-CPU. Wie gut das T20 tat­säch­lich ist, weiß unser Kollege Andrzej Tokarski, der das Tablet ausführlich getestet hat.

Gute Verarbeitung, schönes Display

Für ein Tablet dieser Preisklasse ist das Teclast T20 überraschend hochwertig verarbeitet. Das Gehäuse besteht nahezu komplett aus Aluminium. Es gibt einen Fingerabdruckscanner, dessen Positionierung auf der Rückseite ist jedoch etwas ungewöhnlich. Er reagiert zuverlässig, wenn auch nicht schnell, und unterstützt sogar Gesten. Die Bildqualität der beiden 13-Megapixel-Kameras ist für Schnapp­schüsse und Videotelefonate durchaus brauchbar. Zwar unterstützt das Tablet LTE, jedoch ohne Band 20. Je nach Aufenthaltsort können die Übertragungsgeschwindigkeiten somit nicht immer optimal sein.
Teclast T20Das Teclast T20 ... Teclast T20... ist günstig ... Teclast T20... aber nicht ohne Schwächen
Das 10,1 Zoll große Display kann insgesamt überzeugen. Mit einer Auflösung von 2560 × 1600 Pixeln ist es sehr scharf, außerdem ist es laminiert. Die Helligkeit ist gut, leider hat zumindest das Testgerät einen leichten Blau-grün-Stich. Mit einem Mediatek Helio x27 (zehn Kerne, bis zu 2,6 GHz) und 4 GB RAM schneidet das T20 in Benchmarks über­durch­schnitt­lich gut ab. Im Praxistest lässt es sich allerdings eher in der Mittelklasse einordnen. Für Spiele wie PUBG Mobile oder Into the Dead 2 ist es ausreichend schnell - sofern man nicht unbedingt in den höchsten Grafikeinstellungen spielen möchte.

Android Nougat, kurze Akkulaufzeit

Leider liefert Teclast das T20 lediglich mit Android 7.1 Nougat aus. Ob es noch ein Update auf Android Oreo geben wird, bleibt abzuwarten. Positiv fiel im Test auf, dass es kaum Anpassungen gibt und Nutzer somit ein nahezu unverändertes Android erhalten. So wie viele andere Tablets aus China kann auch das T20 bei der Akkulaufzeit nicht überzeugen. Diese ist sogar deutlich schlechter als bei anderen Geräten dieser Preisklasse.

Datenblatt Teclast T20
Display 10,1 Zoll, 2560 x 1200 Pixel, IPS
Prozessor Mediatek Helio x27, Deca-Core, 2,6 Gigahertz
Arbeitsspeicher 4 Gigabyte
Interner Speicher 64 Gigabyte
Hauptkamera 12 Megapixel
Frontkamera 12 Megapixel
Audio Zwei Lautsprecher
Akku 8100 Milliamperestunden
Konnektivität LTE (ohne Band 20), WLAN b/g/n/ac, GPS, Bluetooth 4.2
Maße 24,9 x 13,5 x 0,85 Zentimeter
Gewicht 0,5046 Kilogramm
Farben Silber
Software Android 7.0
Features Fingerabdruckscanner

Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ui, das sorgt ja für Interesse. Mehr man ja auch an den vielen Kommentaren!
Den China-Ramsch kauft man dann eben nochmal weil es kaputt geht und Garantie und Umtausch auch so einfach laufen.
Bei vielen Dingen hat es einen Grund, dass es in Europa teurer verkauft wird.
Und ich sorge Diät aus Erfahrung mit einem T98 Tablet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen