Teclast T20 - Erste Eindrücke zum Tablet mit Deca-Core-Prozessor

Android, Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Unboxing, Teclast, Teclast T20, T20 Android, Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Unboxing, Teclast, Teclast T20, T20
Der chinesische Hersteller Teclast hat ein neues Android-Tablet auf den Markt gebracht: Das T20 bietet für weniger als 200 Euro unter anderem ein Metallgehäuse, ein 10 Zoll großes Display und einen Fingerabdruckscanner. Außerdem hat es zumindest auf dem Papier eine gute Performance. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat das Tablet ausgepackt und einem kurzen Test unterzogen.

Solide Ausstattung

Das Gehäuse des Teclast T20 besteht vollständig aus Aluminium. Erfreulich ist, dass es einen USB-Typ-C-Anschluss sowie einen Finger­abdruckleser gibt. Letzterer befindet sich auf der Rückseite und unterstützt Gesten. Sowohl die Kameras auf der Vorder- als auf der Rückseite lösen mit jeweils 13 Megapixeln auf.
Teclast T20Das Teclast T20 ... Teclast T20... ist ein neues Android-Tablet ... Teclast T20... aus China
Highlight des Teclast T20 ist das Display. Dieses ist 10,1 Zoll groß und löst mit 2560 × 1600 Pixeln auf. Die Helligkeit ist gut, außerdem ist es laminiert. Auch die weitere Hardware-Ausstattung kann sich sehen lassen. So gibt es einen Mediatek Helio X27 mit insgesamt zehn Kernen, 4 GB RAM sowie 64 GB Speicher. In Geekbench 4 erzielt das Tablet 1729 beziehungsweise 4131 Punkte und in AnTuTu 102.549 Punkte. Zumindest im Benchmark-Vergleich ist das T20 damit schneller als die meisten anderen Android-Tablets. In der Praxis zeigt sich allerdings, dass es dennoch kein perfektes Spiele-Tablet ist: Beispielsweise bei PUBG Mobile machen sich ab mittleren Grafikeinstellungen hin und wieder kleinere Ruckler bemerkbar.

Aktuell wird das Teclast T20 mit Android 7.1.1 Nougat ausgeliefert, allerdings verspricht der Hersteller ein Update auf Android Oreo. Schade: Beim ersten Test zeigte sich, dass das Tablet Netflix nicht in Full HD unterstützt.

Mehr von Andrzej: Erster Eindruck auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen