Geekom MiniAir 11: Mini-PC, perfekt fürs Home-Office

Beim Geekom MiniAir 11 handelt es sich um einen Intel Celeron-Mini-PC mit durchaus schickem Design und einem SD-Karten-Slot. Auf der Rückseite des Rechners sitzen viele Ports. Dazu gehört u.a. HDMI, Netzwerk, Mini-Displayport, USB-C sowie der Strom-Anschluss. Dazu gibts noch zwei USB-A-Ports. Auf der Front befinden sich ein weiterer USB-C sowie A-Port und der Kopfhörer-Anschluss. Geekom stattet den MiniAir 11 mit einem Intel Celeron N5095 der 11ten Generation aus. Für die Grafik sorgt die integrierte DirectX-12-fähige Intel UHD Graphics 605. Von Haus aus sind 8 GB Arbeitsspeicher mit an Bord. Der Speicher fällt mit 256 GB etwas knapp aus. Der Mini PC kommt mit Dual-Band WiFi und vorinstalliertem Windows 11 Pro daher. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch das durchaus hochwertige Design: Die Glasplatte auf der Oberseite gibt dem PC einen besonders schicken Look. Im Lieferumfang befindet sich eine VESA-Halterung, um den PC an einem Bildschirm zu befestigen.

Schaltet man den Mini-PC das erste Mal ein, fällt auf, dass der Powerbutton auf der Front blau beleuchtet ist. Die vorinstallierte Windows 11-Version kommt mit mehreren Sprachen, unter anderem Deutsch, daher. Die Windows-Einrichtung erfolgt beim ersten Start und ist schnell erledigt. Bei unserem Kollegen Timm Mohn hat diese gut 6 Minuten gedauert, im Anschluss ist der kleine Mini-PC einsatzbereit. Bevor man den MiniAir 11 verwendet, empfiehlt es sich, das Betriebssystem auf den neuesten Stand zu bringen. Auch wenn dieses durchaus mal eine kleine Weile dauern kann, sollte man dennoch sowohl die großen und alle zusätzlichen Updates installieren. Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass alle Treiber auf aktuellem Stand sind. Den Mini PC kann man auf einem Schreibtisch mit einem Bildschirm verwenden oder aber im Wohnzimmer mit einem Beamer. Da der MiniAir 11 seinem Namen gerecht wird und wirklich recht klein ist, fällt er auf der Kommode kaum auf.
Geekom MiniAir 11Geekom MiniAir 11: Geekom MiniAir 11Genügend Anschlüsse ... Geekom MiniAir 11... und Upgrade-Möglichkeit
Im Inneren des Mini-PCs ist eine 256 GB-SSD verbaut, die auf Wunsch gegen eine größere SSD ausgetauscht werden kann. Über das Crystal Disk Mark Tool wird eine Schreibgeschwindigkeit von 448 Megabyte pro Sekunde gemessen, gelesen werden Daten mit 543,99 Megabyte pro Sekunde. Für den Heimgebrauch geht die Geschwindigkeit in Ordnung. Wer das Maximum aus dem MiniAir 11 herausholen möchte, rüstet die SSD auf und verschafft sich so auch mehr Speicherplatz. Geekom gibt an, dass Laufwerke mit bis zu 1 TB unterstützt werden. Erfreulicherweise sind die meisten SSDs, wie etwa die Sabrent Rocket 4 Plus, auch in dieser Größe verfügbar.

Mit an Bord sind 8 GB Arbeitsspeicher. Möchte man den Arbeitsspeicher aufrüsten, ist das problemlos möglich: Ein zweiter Slot ist vorhanden und frei. Geekom gibt an, dass der Mini-PC bis zu 32 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Beim Intel Celeron N5095 handelt es sich um eine 10 nm Quad-Core-CPU aus dem Jahre 2021. Die Kombination aus RAM, SSD, Grafikkarte und Intel Celeron N5095 reicht für einfache Spiele, die dem Prozessor nicht zu viel abverlangen. Wer ältere Titel noch einmal neu erleben möchte, ist beim MiniAir 11 genau richtig. Fernab davon lassen sich mit dem Mini-PC auch alltägliche Aufgaben und Office-Anwendungen gut bewältigen. Der Mini-PC eigne sich somit fürs Low-Budget-Office oder Jugendzimmer. Gleichzeitig sollten die Erwartungen an die Spiele-Performance realistisch gehalten werden: Selbst ein 2013 erschienenes Star Trek-Spiel läuft nur flüssig, wenn man die Qualität der Darstellung drastisch reduziert. Den Lüfter hört man im Alltag eher selten und wenn nur sehr leise.

Die verschiedenen USB-Ports können für Zubehör verwendet werden. Einen kleinen Unterschied gibt es bei den USB-A Ports: Beim vorderen handelt es sich um einen USB 3.2 Gen 2- und rückseitig um einen USB 3.2 Gen 1-Anschluss. Unabhängig von der Generation funktioniert angeschlossenes Zubehör wie gewünscht. Unter anderem der AverMedia Live Streamer wird automatisch erkannt. Im Anschluss können die Treiber via WiFi 5 oder dem 1000 Mbps Ethernet-Port heruntergeladen und die Software zügig installiert werden. Die WLAN- und Bluetooth-Verbindungen konnten sich im Test jeweils als stabil beweisen. In der zurückliegenden Zeit wurden u.a. Bluetooth-Tastaturen, Touchpads und Kopfhörer mit dem MiniAir 11 verwendet. Stabile Wifi- und Bluetooth-Verbindungen sind insbesondere wichtig, wenn man den Mini-PC auch als Medienstation verwenden will.

Als sehr praktisch entpuppt sich die Möglichkeit, SD-Karten in den internen Kartenleser zu stecken. Das macht nicht nur Content-Creatoren die tägliche Arbeit deutlich leichter, sondern jedem, der mit einer Kompakt-Kamera arbeitet. Für einen Nachfolger wäre wünschenswert, dass man den Mini-PC über USB-C mit einem Bildschirm verbinden könnte. Ein etwaiger MiniAir 11 Pro dürfte auch gerne mit WiFi 6 und Bluetooth 5 daher kommen. Es gilt natürlich zu bedenken, dass jedes Stück neuere Hardware den Verkaufspreis in die Höhe treibt. Aktuell ist der MiniAir 11 dank Rabattgutschein für 287,99 Euro auf Amazon verfügbar. Geekom selbst verkauft den Mini PC für 259 Euro.

Vorteile:
  • Kensington Security-Slot an der Seite
  • Office-Arbeiten gut möglich
  • Lüfter gegen Thermal-Throttling
  • Transporttasche im Lieferumfang
  • Viele Anschlüsse (u.a. 2x USB-C)
  • Windows 11 Pro vorinstalliert
  • Dual-Channel-DDR4-RAM
  • Game Streaming via GeForce NOW möglich
  • Mini-DisplayPort auf HDMI-Adapter im Lieferumfang enthalten
  • Mit 498 Gramm sehr leicht

Neutral:
  • SD-Karten stehen während der Verwendung etwas aus dem Gehäuse raus
  • Nur Bluetooth 4.0

Negativ:
  • Kein WiFi 6
  • Keine Bildschirmausgabe via USB-C
Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Leider mit Intel
 
@happy_dogshit: Das selbe habe ich mir auch gedacht. Hätte man hier einen AMD Prozessor genommen, wäre auch die Grafikleistung deutlich besser.
Am Preis hätte das wahrscheinlich auch nichts geändert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen