Dritter Flug des Mars-Helikopters Ingenuity: höher, schneller, weiter

Der Flug des ersten Helikopters außerhalb der Erdatmosphäre hatte anfangs mit einigen Problemen zu kämpfen, doch mittlerweile läuft alles wie geschmiert. Am Wochenende hob das Fluggefährt zum dritten Mal ab und es ging schneller und weiter als je zuvor.

Die aktuelle Mars-Mission, die derzeit viel Aufmerksamkeit in der Forschung, aber auch Öffentlichkeit genießt, besteht einerseits aus dem Rover Perseverance, anderseits aus dem Helikopter Ingenuity. Und der von der NASA-Raketenschmiede Jet Propulsion Laboratory gebaute Roboter stiehlt seinem Kollegen am Boden längst etwas die Show.

Und nachdem die NASA anfangs Probleme hatte, ihn zum Laufen zu bekommen oder besser gesagt sicherstellen wollte, dass er optimal funktioniert, dreht Ingenuity nun fast schon regelmäßig seine "Runden" über der Marsoberfläche. Ingenuity und seine Techniker haben inzwischen so etwas wie Routine beim Einsatz des rund zwei Kilogramm leichten Helikopters und befolgen das olympische Motto: höher, schneller, weiter.

Denn bei seinem dritten Einsatz stieg Ingenuity auf eine Höhe von fünf Metern, flog dann 50 Meter (also in etwa ein halbes Fußballfeld weit) horizontal. Auch bei der Geschwindigkeit erreichte Ingenuity einen neuen Rekord, das neue Maximum lag bei rund 7,2 Kilometern pro Stunde. Der Flug dauerte insgesamt 80 Sekunden.

Test des Navigationssystems

Wie die New York Times berichtet, ging der dritte Flug rund 25 Mal so weit wie der zweite Aufstieg vor drei Tagen. Die Weite des Fluges war auch Absicht bzw. Ziel der Übung, denn beim dritten Flugmanöver handelte es sich um einen Test des Navigationssystems des Flugroboters. Denn Ingenuity orientiert sich mit Hilfe von Aufnahmen des Bodens: Der Helikopter fotografiert während des Fluges die Marsoberfläche, damit findet er auch den Weg zurück. Das ist auch der Grund, warum Ingenuity nicht so schnell fliegen kann bzw. darf, denn bei einer zu hohen Geschwindigkeit könnte nicht mehr die Genauigkeit der Aufnahmen sichergestellt werden und der Helikopter könnte sich schlichtweg verirren.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen