Das Lenovo IdeaPad Duet Chromebook im Spieletest und Benchmark

Notebook, Test, Lenovo, Benchmark, Chromebook, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Ideapad, Lenovo Ideapad, Lenovo IdeaPad Duet, IdeaPad Duet Chromebook, IdeaPad Duet, Lenovo IdeaPad Duet Chromebook Notebook, Test, Lenovo, Benchmark, Chromebook, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Ideapad, Lenovo Ideapad, Lenovo IdeaPad Duet, IdeaPad Duet Chromebook, IdeaPad Duet, Lenovo IdeaPad Duet Chromebook
Mit dem IdeaPad Duet Chromebook hat Lenovo nach längerer Zeit wieder ein Chromebook auf den deutschen Markt gebracht. Mit Tastatur und optionalem Eingabestift ist das IdeaPad Duet gut zum Arbeiten und für tägliche Aufgaben gewappnet, wie gut es außerdem zum Spie­len geeignet ist, hat unser Kollege Andrzej Tokarski jetzt getestet.

Das Lenovo IdeaPad Duet Chromebook ist mit einem MediaTek Helio P60T und 4 GB RAM ausgestattet. Spiele lassen sich direkt aus dem Google Play Store herunterladen. Call of Duty Mobile läuft mit hohen Grafikeinstellungen flüssig. Gleiches gilt für PUBG Mobile. Al­ler­dings sieht das Spiel auf leistungsstärkeren Tablets deutlich besser aus.

Beim Rennspiel Asphalt 9 fallen hin und wieder kleinere Ruckler auf, die den Spielspaß aber nicht allzu stark trüben. Fortnite kann auf dem Gerät hingegen erst gar nicht installiert wer­den. Einfachere Spiele laufen sehr flüssig, insgesamt laufen Spiele auf dem Chrome OS-basierten Gerät somit ähnlich gut wie auf einem Tablet mit Android.

Mehr von Andrzej: TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ChromeOS auf Tablets ist absolut genial. Vor allem die lange Update-Zeit. Den Punkt vermisse ich ganz besonders im Video (Aber OK... ist nur ein Spieletest). Und die Tatsache, einen Desktop-Chrome Browser zu haben (inkl. Updates), ist auch ein Pluspunkt, den ich nicht missen möchte. Für mich auf jeden Fall ein tolles Gerät, dass man super produktiv einsetzen kann, ohne auf viel Multimedia/Spiele verzichten zu müssen. Wer also kein iPad möchte, sollte sich durchaus mal ein Chromebook Tablet ansehen.
 
Ich sehe das genau so. Mit 8 Jahren Update Garantie und Desktop Browser, kann kein Android Tablet mit halten. Mal abgesehen, das du Android Tablet und Desktop Laptop hast. Chromebook Laptop mit Linux Apps und bald kommenden Windows Apps
 
Guten Tag,
vielen Dank für den ausführlichen Test des Ideapad Duet.
Meine Frage:
Kann ich ein externes CD-Laufwerk anschließen um z.B. Musik zu hören oder eine CD in Google Play Music zu importieren.
Bei mir jedenfalls klappt das nicht.
Ich verwende den Levin USB-C Hub Pro. Das Laufwerk wird mit ausreichend Strom versorgt, springt auch an wird allerdings nicht angezeigt.
 
@Gruun: Offiziell unterstützt Chrome OS keine (externen) optischen Laufwerke, du wirst daher z.b. auch keine Chromebooks finden, die ein optisches Laufwerk intern verbaut haben.
Inoffiziell funktioniert es dennoch mit manchen Laufwerken, aber die Bedienung desselben ist dann aufgrund der fehlenden Software-Unterstützung recht unkomfortabel und sogar teils nur mit Drittanbieter-Software möglich (DVD schauen z.b. nur mit VLC, es gibt aber kein DVD-Menü, sondern man muss manuell in die einzelnen Ordner), Brennen ist gar nicht möglich.
Welche ext. opt. Laufwerke funktionieren musst du zudem selbst herausfinden, das lässt sich nicht so einfach sagen, da das auch noch von Gerät zu Gerät unterschiedlich ist.
Ich hatte mal testweise ein Asus Chromebook C202SA eines Kollegen da wegen eben dieses Problems. Das ganze lief darauf hinaus, dass ich fünf unterschiedliche externen Laufwerke versuchen musste, bis ich eines gefunden hatte, das dann lief (frag mich aber bitte nicht mehr welches das dann war, irgendein LG - wenn es dich interessiert kann ich gerne nochmal nachfragen, der hat das ja immer noch im Einsatz).
 
Und wenn es um Spiele geht sollte auch der Fakt genannt werden, dass Google Stadia auf dem Gerät einwandfrei läuft. Ich nutze es deswegen gerne unterwegs über WLAN.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen