X-Men: Dark Phoenix - Erster Trailer zur Comic-Adaption von Marvel

Trailer, Kino, Kinofilm, Marvel, Disney, 20th Century Fox, X-Men, Dark Phoenix, X-Men: Dark Phoenix Trailer, Kino, Kinofilm, Marvel, Disney, 20th Century Fox, X-Men, Dark Phoenix, X-Men: Dark Phoenix
20th Century Fox hat den ersten Trailer zum Kinofilm X-Men: Dark Phoenix veröffentlicht. In diesem bekommen es Marvels Mutanten mit einer neuen Bedrohung zu tun - die zudem aus ihren eigenen Reihen stammt.

X-Men: Dark Phoenix spielt rund zehn Jahre nach den Geschehnissen von X-Men: Apocalypse. Die X-Men gelten unter den Menschen inzwischen als wahre Helden. Die Zeiten, in denen sie als eine Gefahr angesehen wurden, sind damit lange vorbei. Als Charles Xavier (gespielt von James McAvoy) die X-Men jedoch auf eine Rettungsmission im Weltall schickt, kommt es zu einem schicksalhaften Zwischenfall: Jean Grey (Sophie Turner) wird von einer Sonneneruption getroffen, die in ihr eine finstere Macht erweckt, die sie nicht kontrollieren kann.

Regie bei Dark Phoenix führt Simon Kinberg. Kinostart in Deutschland ist am 14. Februar 2019. Unter anderem werden dann auch Jennifer Lawrence als Mystique, Michael Fassbender als Magneto, Alexandra Shipp als Storm und Nicholas Hoult (Beast) mit dabei sein.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
X-Men zeigt sehr gut wie "dumm" die Filmstudios sind. Verschiedene Zeitlinien machen usw. Ergibt alles gar keinen Sinn mehr sofern man die alten kennt.

Hoffen wir doch der Film floppt.
 
@Edelasos: mir war so, als hätte die neuen X-Men-Filme durch die Zeitreisen die alten Filme relativiert?
 
@Rumpelzahn: Ja das ist so. War bei X-Men Zukunft ist Vergangenheit.

Trotzdem ist es dämlich und extrem uneinfallsreich wie ich finde.

Liegt aber vielleicht auch noch daran, dass ich mit den neuen Schauspielern nichts anfangen kann. Xavier = Patrick Stewart / Magneto = Ian McKellen
 
@Edelasos: bei Xavier geb ich dir recht, bei Magneto.. mhh ne da gefällt mir Fassbender besser. Aber das ist Geschmacksache. Man war ja mit "Der letzte Widerstand" festgefahren, da konnte man nicht weiter... Daher der Neuanfang. Mir gefallen die neuen Schauspieler bei weitem nicht alle... Storm ist für mich immer Halle Berry.. Mit dem neuen Cyclops kann ich auch nichts anfangen.. jedoch Mystique und Hank sind wunderbar besetzt!?
 
@flatsch:
Wieso konnte man nicht weiter nach der letzte Widerstand?

Professor X war ja nicht Tod. Sein Bewusstsein wurde in das seines Bruders Transferiert.

Man hätte also durchaus noch etwas erzählen können.
 
@Edelasos: aber Phoenix und etliche andere waren tot... Man hat versaut das juggernaut der Stiefbruder von Xavier ist.
Ja man hat genug zu erzählen, aber die Richtung die mit dem Teil eingeschlagen wurde, war einfach Scheisse

Ja man könnte auch magneto wieder mit nennen, da er ja anscheinend seine Kräfte wieder hat ( X-Men days of Future past) und da sieht man ja auch Xavier wieder...

Interessant wäre also die Handlung zwischen letzter Widerstand und Future past....
 
@Edelasos: Die Filmstudios sind nicht "dumm", denen ist sowas nur schei*egal so lange die Kassa stimmt.
 
@Edelasos: Dann hoff du mal alleine. Ich fand die letzten X-Men-Teile ganz gut, wobei "Logan" als Einzelverfilmung ALLES in den Schatten gestellt hat.
 
@kffeee:
Logan zähle ich zu den "alten" Filmen, da die Originalcrew dabei war.

Jeder hat seine Meinung. Respektiere auch deine :)

Ob der Film erfolg haben wird wird sich zeigen. Der letzte spielte knapp das 3fache des Produktionsbudgets ein. Davon 25% in China...Bin gespannt.
 
@Edelasos: Achso, ich dachte du machst es an den Jahreszahlen fest, an denen die Filme rausgekommen sind.

PS.: Jetzt versteh ich mit deinem Kommentar und deinem Edit oben auch, worauf du hinaus wolltest und kann sogar nachvollziehen, dass du nicht alle "jungen" Charaktere gut findest, wobei Magneto mit Fassbender meiner Meinung nach super besetzt ist.
 
@kffeee: Ja

Ich finde einfach die Neubesetzung grösstenteils "schei**e. Aber auch die Story an sich war bisher grösstenteils "pfui"

Die Schauspieler an sich wären Teilweise sehr gut. Aber für mich einfach nicht in X-Men. :)
 
@Edelasos: Warum sollte ich hoffen, dass der Film floppt? Ich sehe darin keinen Nutzen. Reine Gehässigkeit?
 
Freu mich drauf.
 
@mTw|krafti: Ich mich auch. Finde Jean mit Sophie Turner jetzt nicht so gut besetzt, aber die Story des stärksten Mutanten muss man einfach verfilmen.
 
@kffeee: "[...] aber die Story des stärksten Mutanten muss man einfach verfilmen."

Sehe ich auch so, aber bisher gibt es aber noch keine Anzeichen, dass sie das vor haben.
 
@crmsnrzl: Naja, Phoenix wirkt auf mich so, als wäre es der erste Teil der Geschichte von Jean. Sie ist ja im Trailer fast durchgehend zu sehen. Gut möglich, dass die da noch einen zweiten und dritten Teil hinterher drehen, wenn der Erste gut bei der Zuschauerschaft ankommt.
 
@kffeee: Du missverstehst meinen Kommentar. Jean/Phoenix ist nicht der stärkste Mutant. Mir fallen auf der Stelle mindestens 4 ein, die noch jenseits von Phoenix angesiedelt sind, plus Matthew Malloy, dessen ganze Story sich darum dreht, dass er alles in den Schatten stellt, sich aber nicht unter Kontrolle hat.

Wahrscheinlich hat man inzwischen auch schon wieder eins drauf gesetzt.
 
@crmsnrzl: Okay, wir reden also vom ganzen X-Men Universum, hatte mich nur auf die bisher erschienenen Filme und die Charaktere darin bezogen. Bislang ist ja Jean die einzige Mutantin der Klasse 5, falls ich mich recht erinnere. Die Filme sind ja auch ein paar Jahre alt..

Gibt es Infos darüber, wann Malloy Einzug in die Filme erhält? Wer sind die anderen 3 Mutanten? Sehr interessant! :-)
 
@crmsnrzl: Kann es sein, dass du dich vertust? Hiernach gibt es nur 3 Klasse 5 Mutanten, wobei mich die Aufzählung von Deadpool doch sehr überrascht: http://de.x-men.wikia.com/wiki/Stufen
 
@kffeee: Auf deiner Liste sind viele Mutanten gar nicht erst drauf. Selbst Bishop fehlt und der kam in den Filmen bereits vor. Was Prof. X' Bemerkung zu Jean angeht, hat er in den Filmen die anderen Mutanten bis dato nicht getroffen (Spoiler: oder verheimlicht bewusst etwas). Zeitreise und alternative Zeitlinien hat man nun schon reingebracht.

Wenn nur man jene in Erwägung zieht, die in den Filmen bereits ihren Auftritt hatten, ja dann dann kann man nur zwischen Apocalypse und Jean Grey herumdiskutieren. Aber damit kastriert man die IP, zumal praktisch in jedem Film neue Mutanten hinzukommen.

"Gibt es Infos darüber, wann Malloy Einzug in die Filme erhält? Wer sind die anderen 3 Mutanten? Sehr interessant!"

Nicht das ich wüsste, sagte ja, es gibt derzeit keine Anzeichen dafür. Allerdings wäre es auch nicht sonderlich schlau jetzt schon den Sprung zu solchen absurden Powerlevels zu machen, wenn sie dieses Filmuniversum noch ein Weilchen ausschlachten wollen. Aber nach der Übernahme durch Disney ... keine Ahnung.

Eigentlich habe ich sogar 4 + Malloy gesagt. Als da wären Legion (Sohn von Prof X.), Franklin Richards (Sohn von Sue und Reed Richards, F4), Nate Grey (Sohn von Jean Grey), ... sind die nicht kreativ * hust* ... und Mr. M.
Jean Grey/Phoenix ist offiziell "Omega Level" und die anderen von mir erwähnten laufen offiziell unter "Beyond Omega Level". Und jetzt gerade ist mir noch Vulcan eingefallen (Bruder von Cyclops und Havok).
 
@crmsnrzl: Cool, danke für den interessanten Input. Ich war zwar immer X-Men Fan, aber habe mich - weil es mein absoluter Lieblingscharakter ist - eher immer mit dem Wolverine-Universum beschäftigt.
 
Kräfte etc. durch Sonneneruption......das hatten wir doch schon mal oder ?
 
@Tomato_DeluXe: Siehste ... kein einmaliges Ereignis. Ich denke man kann die Wirkung damit als bestätigt betrachten. Ich sollte dann wohl schon mal meinen Flug buchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen