X-Men: Dark Phoenix - Jean Grey demonstriert im 2. Trailer ihre Macht

Trailer, Kino, Kinofilm, Marvel, 20th Century Fox, X-Men, X-Men: Dark Phoenix, Dark Phoenix Trailer, Kino, Kinofilm, Marvel, 20th Century Fox, X-Men, X-Men: Dark Phoenix, Dark Phoenix
Nachdem es längere Zeit recht ruhig um das Filmprojekt X-Men: Dark Phoenix gewesen war, hat 20th Century Fox nun den zweiten Trailer zur Comicadaption veröffentlicht, in welcher die Mutantin Jean Grey zu einer tödlichen Gefahr wird.

X-Men: Dark Phoenix spielt rund zehn Jahre nach den Ereignissen von "Apokalypse". Die X-Men haben ihren Platz in der Gesellschaft gefunden und werden sogar als Helden gefeiert. Auf einer (zu) gefährlichen Mission kommt die Mutantin Jean Grey (gespielt von Sophie Turner) mit der geheimnisvollen Kraft des Dark Phoenix in Kontakt und stellt sich deutlich gestärkt den restlichen X-Men entgegen.

In weiteren Rollen sind unter anderem Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, James McAvoy, Nicholas Hoult, Tye Sheridan, Alexandra Shipp, Sophie Turner und Evan Peters zu sehen. Der Film wurde bereits mehrfach verschoben, aktuell wird der 6. Juni 2019 als deutscher Kinostart genannt.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jetzt "remaken" die schon den schwächsten Teil in der ersten X-Men Trilogie? Ist Hollywood so ideenlos und verzweifelt?
 
@Wuusah: durch die Zeitreisen und Veränderungen in der Vergangenheit ist das möglich.
 
@Wuusah: Äh... Nein.

"The last Stand" enthält zwar Elemente der Phoenix Saga, "Dark Phoenix" ist aber kein Remake. Es wird sich eher (hoffe ich) an den Graphic Novels der Phoenix Saga orientieren, in denen Jean Grey beim Versuch, das Team zu retten, mit eben jener Phoenix Force (eine Art außerirdischer Parasit oder Symbiont) in Berührung kommt und einzig dadurch selbst überlebt. Bei X-Men 3 war der "Phoenix" schon immer "Teil von Jean" und wurde nicht als eigenständige Entität dargestellt wie in der Phoenix Saga (und offenbar auch in "Dark Phoenix").
 
@Wuusah: Sie remaken nicht den dritten Teil, sie verfilmen die Comic-Vorlage neu.
Kleiner aber feiner Unterschied. ^^
 
@Wuusah: Wenn man so unwissende Kunden wie Dich ja kommt das so rüber ja. Einfach mal die Comic lesen dann weiß das es was anderes ist.
 
@deischatten: Die Filme werden nicht für Comicbuchleser gemacht.
 
Bei dem Cast wird das glaub ich nichts werden. Da waren die alten aber um Längen besser.
 
@Johnny Cache: Ich weiß wirklich nicht, was gegen McAvoy und Fassbender spricht. Meiner Meinung nach Top-Schauspieler ihrer Generation. Im Fall von Professor X und Magneto war klar, dass Stewart und McKellen auf absehbare Zeit zu alt für die Rolle werden würden (wer will auch mit 80 noch einen Suoerhelden spielen?).
Viel schader ist es, dass Jackman nicht mehr den Wolverine macht. Rein vom Alter hätte er noch ein paar Filme machen können.
 
@Johnny Cache: An z.B. einer Sophie Turner gibts doch nichts auszusetzen.
 
ich fand den ersten Teil absolut spitze mit den Leuten. Der in den 60ern spielt. Tolle Story, tolle Schauspieler. Mit Abstand einer der besten Superheldenfilme jenseits von Marvel.
Die anderen Teile waren aber wirklich etwas schwächer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen