Star Trek: Picard - Ausblick auf Folge 4 der Science-Fiction-Serie

Trailer, Amazon, Serie, Teaser, Amazon Prime, Star Trek, Amazon Prime Video, Prime Video, Cbs, Jean Luc Picard, Picard, Star Trek Picard, Star Trek:Picard, Star Trek: Picard Trailer, Amazon, Serie, Teaser, Amazon Prime, Star Trek, Amazon Prime Video, Prime Video, Cbs, Jean Luc Picard, Picard, Star Trek Picard, Star Trek:Picard, Star Trek: Picard
Mit einem kurzen Video zeigt Amazon, wie es am Freitag in der Serie Star Trek: Picard weitergeht. In der Folge "Absolute Candor" verlässt Jean-Luc Picard erstmals in der Serie die Erde und trifft auf einen alten Bekannten: den romulanischen Schwertkämpfer Elnor (gespielt von Evan Evagora). Die neue Episode kann ab dem 14. Februar 2020 über Amazon Prime Video gestreamt werden.

Star Trek Picard Direkt zur Staffel 1 bei Amazon springen Amazon Prime Welche Vorteile das Premium-Angebot bringt Amazon Prime 30 Tage lang kostenlos testen
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Serie verläuft im Moment genauso slowly und schleppend, wie man es von einem greisen Captain erwartet. Sind zwar nette und gute Effekte dabei, aber die Dialoge und Handlungen...nun ja.... Für Prime okay, mehr aber auch nicht.
 
@UJRL: "Es zieht sich was wie ein Kaugummi" Ich hatte mir da auch was mehr erwartet.
 
@UJRL: schleppend??? das liegt nur daran, das man nicht alle Folgen hintereinander weg schauen kann. Ich finds super und bin schon ganz gribbelig auf morgen.
 
@UJRL: Die Serie verläuft genau richtig, nimmt sich Zeit und macht nicht auf Zack Zack Hau drauf. Ich schau jedesmal verwundert auf die Uhr, wenn der Abspann anfängt. Ich finde die Art wie Picard angegangen wird genau richtig, die Serie entwickelt sich langsam und nimmt sich Zeit zu erzählen. Ich hoffe das die Serie sich genau in diesem Tempo weiter entwickelt.
 
@UJRL: Das einzige, was das mit Star Trek zu tun hat, ist der Name und die Figur Picard. Was TNG ausmachte, war das oftmals friedliche Lösen von Problemen. Hier hat man das Gefühl, einen Uwe Boll Serie zu schauen. Absolut unterirdisch. Bin großer TNG Fan. Für mich das beste aus dem Star Trek Universum. Aber diese neue Serie geht gar nicht. Schade, dass sich Patrick Stewart für sowas her gibt. Er hätte man lieber weiter Direktor Bullock sprechen sollen.
 
ich finde die Serie bisher wirklich gut und als Picard am Ende der letzten Folge "Energie" sagte, hatte ich sogar Gänsehaut.

Freue mich schon auf mehr
 
Ich liebe sie auch, aber etwas schleppend ist sie schon, zumindest wenn man (erst einmal) von 10 Folgen ausgeht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen