Sonic the Hedgehog-Film: So sieht der Kult-Igel im Redesign aus

Trailer, SEGA, Sonic, Paramount Pictures, Sonic The Hedgehog Trailer, SEGA, Sonic, Paramount Pictures, Sonic The Hedgehog
Paramount Pictures hatte im April dieses Jahres das erste Kinoabenteuer von Segas blauem Maskottchen angekündigt - und damals für heftige Kritik von den Fans gesorgt. Schuld daran war das ungewöhnliche Design des Titelhelden. Daraufhin wurde ein umfassendes Redesign angekündigt, welches nun erstmals offiziell zu sehen ist.

Neues Aussehen …

Mit dem neuen Trailer unterstreicht Paramount das Versprechen, die (recht deutliche) Kritik der Fans nicht zu ignorieren. Klar zu erkennen ist, dass sich das neue Sonic-Design nun viel stärker an der Videospielvorlage orientiert und dieses jetzt deutlich weniger humanoide Züge trägt, als es noch im ersten Video der Fall war. Darüber hinaus zeigt das Studio im Trailer einige zusätzliche Ausschnitte, die in der alten Version noch nicht zu sehen waren.

Auf die weitere Besetzung des Films haben die Änderungen natürlich keinerlei Einfluss und so wird Sonics Erzfeind Dr. Robotnik beziehungsweise Dr. Eggman auch weiterhin von Jim Carrey verkörpert. Dieser will einen fiesen Plan umsetzen und so die Weltherrschaft an sich reißen, was Sonic zusammen mit seinem neuen Freund, dem Menschen Tom Wachowski (gespielt von James Marsden), verhindern muss.

Bereits vorab war bekannt, dass der Film aufgrund der umfangreichen Anpassungen verschoben werden müsse. Während Sonic ursprünglich schon ab November dieses Jahres in den Kinos durchstarten sollte, ist es nun erst am 20. Februar 2020 soweit.

… und neue Stimme für Sonic

Deutsche Fans erhalten mit dem neuen Trailer zudem eine erste Hörprobe von der Synchonisation und müssen hier gegebenenfalls eine neue Enttäuschung wegstecken - zumindest dann, wenn sie mit der gewohnten Stimme von Sonic gerechnet hatten: Wurde dieser nämlich bei zahlreichen Videospielauftritten wie Sonic Generations und Sonic Lost World oder der Anime-Serie Sonic X von Marc Stachel vertont, soll nun die Stimme des Influencers Julien Bam wohl vor allem ein jüngeres Publikum ins Kino locken. Im englischen Original leiht hingegen Ben Schwartz dem Igel seine Stimme.


Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Definitiv besser als das erste Design :)
 
"soll nun die Stimme des Influencers Julien Bam wohl vor allem ein jüngeres Publikum ins Kino locken"

Es gibt ernsthaft Leute, die einen Gang ins Kino davon abhängig machen wer die Stimme spricht?
 
@KarstenS: ja, man erinnere sich als Beispiel an Fluch der Karibik, wo Depp plötzlich in Teil 4 eine andere Stimme hatte, weil man dem Synchronsprecher nicht angemessen bezahlen wollte...
War ungewohnt und nicht schön, für mich ein Grund das nicht im Kino zu sehen
 
@flatsch: Ich glaube es bezieht sich hierbei auf einen Film welcher keine Fortsetzung ist..
 
@aydrod: steht in seinem Beitrag nicht und das ist allgemein gehalten...darum kann man das mit ja beantworten

Aber selbst bei einem neuen Film, wenn da jetzt ein Bruce Willis plötzlich die stimme von Tom Cruise oder jemand anders hätte, würde ich nicht in den Film gehen
 
Tolles Redesign, furchtbare deutsch Synchro. Also wohl nix mit Kino, außer irgendwo läuft es in englischem Originalton.
 
@ChristianS8: Jop, die hätten lieber einen professionellen Synchronsprecher nehmen sollen..
 
Der visuelle Schmerz ist jetzt wohl auf die Ohren übergegangen :D
 
@johndenver: 1k+
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen