Netflix verspricht mindestens einen neuen Original-Film pro Woche

Trailer, Streaming, Fernsehen, Netflix, Film, Filme, Streamingportal, Teaser, Videostreaming, Netflix Deutschland, Übersicht, Streamingdienst, Überblick, Netflix Originals, Ryan Reynolds, Filme & TV Trailer, Streaming, Fernsehen, Netflix, Film, Filme, Streamingportal, Teaser, Videostreaming, Netflix Deutschland, Übersicht, Streamingdienst, Überblick, Netflix Originals, Ryan Reynolds, Filme & TV
Netflix ist vor allem für seine Serienproduktionen bekannt und beliebt, bei Filmen hatte man bisher weniger Glück. Doch der Streaming-Anbieter will dieses Format nicht aufgegeben und hat für 2021 eine regelrechte Offensive angekündigt. Netflix will nicht nur durch Quantität, sondern auch durch Qualität überzeugen. In einem Trailer stellte man nun die wichtigsten Streifen vor.

Das Streaming-Portal hat in den vergangenen Monaten und Jahren viel Geld in Eigenproduktionen investiert und im Bereich von Serien hat sich das auch mehr als gelohnt. Denn man konnte nicht nur Kritiker, sondern auch die Zuseher überzeugen. Bei Spielfilmen hatte man hingegen ein weniger glückliches Händchen. Denn obwohl man Stars wie Schauspieler Ryan Reynolds und Avengers-Regisseure Anthony und Joe Russo angeheuert hat - mit einigen wenigen Ausnahmen konnten die Netflix-Blockbuster nicht überzeugen.

70 und mehr Filme

Doch Netflix gibt nicht auf und hat nun für 2021 rund 70 Filme in Aussicht gestellt - mehr als Disney und Warner Bros. zusammen. Das bedeutet, dass man jede Woche mindestens einen neuen Original-Film veröffentlichen wird.

Wahrscheinlich werden es sogar mehr sein, da Netflix im Verlauf des Jahres weitere Produktionen dazukaufen wird. Das liegt natürlich teilweise daran, dass viele Filme derzeit wegen der Pandemie nicht im Kino erscheinen können und deren Macher sich auch aus Geldsorgen an Streaming-Anbieter wenden (müssen).

Die vollständige Liste der Veröffentlichungen nach Genre (in diesem PDF sind Details zu allen Filmen zu finden):

ACTION
  • Army of the Dead
  • Awake
  • Kate
  • Outside the Wire (15. Januar)
  • Red Notice
  • Sweet Girl

HORROR & SCI-FI
  • Fear Street Trilogy
  • No One Gets Out Alive
  • Stowaway
  • There's Someone Inside Your House
  • Things Heard and Seen

THRILLER
  • Blood Red Sky
  • Beckett
  • Escape from Spiderhead
  • Intrusion
  • Munich
  • O2
  • Night Teeth
  • The Swarm
  • The Woman in the Window
  • ROMANCE
  • A Castle For Christmas
  • Fuimos Canciones
  • Kissing Booth 3
  • Love Hard
  • The Last Letter from Your Lover
  • The Princess Switch 3
  • To All The Boys: Always and Forever
  • Untitled Alicia Keys Rom-Com

DRAMA
  • Beauty
  • Blonde
  • Bombay Rose
  • Bruised
  • Concrete Cowboy Fever Dream
  • Malcolm & Marie (5. Februar)
  • Monster
  • Penguin Bloom (27. Januar)
  • Pieces of a Woman (7. Januar)
  • The Dig (29. Januar)
  • The Guilty
  • The Hand of God
  • The Power of the Dog
  • The Starling
  • The White Tiger (22. Januar)
  • Unt. Alexandre Moratto Film
  • Unt. Graham King

WESTERN
  • The Harder They Fall

COMEDY
  • 8 Rue de l'Humanité
  • Afterlife of the Party
  • Bad Trip
  • Don't Look Up
  • Double Dad
  • I Care A Lot (19. Februar)
  • Moxie (3. März)
  • The Last Mercenary
  • Thunder Force

FAMILIE
  • A Boy Called Christmas
  • A Winter's Tale from Shaun the Sheep
  • Back to the Outback
  • Finding ‘Ohana (29. Januar)
  • Nightbooks
  • Rise of the Teenage Mutant Ninja Turtles
  • Robin Robin
  • Skater Girl
  • The Loud House Movie
  • Trollhunters: Rise of the Titans
  • Wish Dragon
  • YES DAY (12. März)

MUSICAL
  • A Week Away
  • tick, tick...BOOM

Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht sollte es Netflix mal mit Qualität anstelle von Quantität versuchen.
Geschmack hin oder her, die meisten Netflix Produktionen sind bestenfalls als B-Movie Trash anzusehen.
Wenn die ihre Schiene weiterfahren und immer weniger Fremdcontent anbieten wollen (bzw. können), dafür aber mehr Netflix Originals bringen, wird die Plattform für mich relativ uninterresant.
Dann investiere ich die montaliche Abo-Gebühr lieber in das Ausleihen von anderen Filmen.
 
" Netflix will nicht nur durch Quantität, sondern auch durch Qualität überzeugen "

Naja... also der Trailer schaut aber eher nach Masse (mit bekannten Gesichtern) statt Klasse aus.
Auch in der Vergangenheit, hatten sie nicht das beste Händchen für Filme.

Egal, mal entspannt abwarten.
 
@tomsan: Ein paar Oscar-Kandidaten bzw. Gewinner gab es dann doch schon, aber natürlich auch eher im Bereich besondere Interessen, wie z.B. Dokus.
2019 und 2020 waren es: Roma, Marriage Story, The Irishman, Klaus, American Factory, Die zwei Päpste, The Ballad of Buster Scruggs, Period. End Of Sentence.

Und das Obwohl die Oscars eher das alte Kino verkörpern und die Streamingdienste dort eher wenig Angesehen sind.
 
@Winfuture
Warum bindet ihr immer noch Flashvideos ein?
 
@no.name: Eigentlich nur, um Schreibern, die sich beschweren weswegen wir noch Flash einsetzen erklären zu können, dass bei ihnen, wenn noch Flash angezeigt wird, gewaltig was schiefläuft.
Wird Zeit die Qual aus dem Browser zu löschen, wie das geht, haben wir hier schonmal beschrieben: https://winfuture.de/faq/So-deaktivieren-Sie-das-Flash-Plugin-in-Ihrem-Browser-165.html
Du wirst hier auch keinerlei Nachteile haben, wir setzen schon seit Jahren html5-Videos ein :)
 
@no.name: Bei mir ist Flash aus und das Video läuft durch.
 
@Kirill: bei mir brechen die Videos seit nem Jahr(?) nach ca. 13 Sekunden ab, in Firefox und Chrome, ohne adblock, ohne flash
 
Cool, endlich mehr coole Filme! Bisher bin ich von den Netflix-Produktionen sehr begeisert (bei Bright dachte ich mir alle paar Minuten "Wow, das hätte sich Hollywood nicht getraut"), aber der starke Fokus auf Serien kann enttäuschend sein.
 
Netflix hat ein gutes Händchen (für meinen Geschmack) für Serien. Mit ihren Filmen konnten die mich leider (für meinen Geschmack) nicht wirklich überzeugen. Mich stört vor allem - unabhängig von Film oder Serie, dass man versucht jeden gesellschaftlichen Trend abzubilden oder irgendwie "reinzuquetschen". Das sorgt dann immer für leicht verzerrte Stories.

Aber die mE größte Stärke von Netflix ist, dass sie sich nicht an US/UK Produktionen binden, sondern weltweit produzieren lassen. Da sind echt großartige Perlen dabei, die man sonst nie gesehen hätte...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen