Vor Gericht: 1&1 legt Widerspruch gegen Werbeverbot der Telekom ein

Der Internet-Provider 1&1 möchte das durch die Telekom erreichte Werbeverbot nicht einfach akzeptieren. Gegen die Entscheidung eines Oberlandesgerichts hat das Unternehmen jetzt Einspruch eingelegt. Der Beschluss gegen den Werbespot ist zudem noch ... mehr... Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Bildquelle: Dumfries Museum Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Gericht, Gesetz, Urteil, Hammer Dumfries Museum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1&1 nutzt doch u.a. das Netz der Telekom... Somit kann doch die Telekom einfach mal 1&1 den "Saft" abdrehen - sprich die Nutzung des Netzes untersagen oder den Vertrag kündigen... Oder übersehe ich hier etwas...

1&1 ist nur ein Mobile Virtual Network Operator der sich die Leistung anderer zu nutze macht - und dafür bezahlt die Netze nutzen zu dürfen... Somit sollte man denen doch auch über eine Kündigung / Sperrung / nicht Verlängerung des Vertrags beikommen...

Man möge mich berichtigen wenn ich irgendwo falsch liege... Ich würde mir das nicht so lange bieten lassen wenn ich die Telekom wäre...

Im Endeffekt ist das ja eine Frechheit nichts eigenes anzubieten sondern nur das Netz von anderen benutzen und dann auch noch behaupten dass man besser ist als diejenigen von denen man das Netz bezieht...
 
@Stefan1979: https://de.m.wikipedia.org/wiki/1%261_Versatel
 
@Fanity: Und was soll mir das sagen? "Im Mobilfunkbereich haben Privatkunden von 1&1 Versatel dadurch nun die freie Auswahl zwischen dem E-Netz von Telefónica Germany oder dem D-Netz von Vodafone."

Bieten also immer noch nichts eigenes an... Oder steht irgendwo ein Mast mit Versatel Equipment?
 
@Stefan1979: 1&1 mietet sich nicht nur ein, sie besitzen heute auch eigene Leitungen. Und was auch Interessant ist René Obermann (Vorsitzender des Aufsichtsrats) 1&1. Er war früher auch bei der Telekom. ;)
 
@Fanity: OK - war da etwas auf dem falschen Dampfer - geht auch um Festnetz.... Habe das auf Mobilfunk bezogen...

Dann bin ich raus ;-) Habe keine Ahnung wie verbreitet die eigenen Leitungen von Versatel sind...
 
@Stefan1979: da hängen mehrere drin. 1&1 und United Internet ... ... Aktien hier, Aktien da. Glaube mal irgendwo gelesen zu haben 42.000km eigenes Netz. Habs auch direkt gefunden. Hier : Zur Erbringung der Leistungen nutze die 1&1 Telecommunication das Glasfasernetz ihrer Schwestergesellschaft 1&1 Versatel. Diese betreibe das mit einer Länge von über 42.000 Kilometern zweitgrößte Glasfasernetz Deutschlands, hält dem das Unternehmen entgegen.
 
@Fanity: Verstanden :-)

Aber die machen es einem auch nicht leicht - vermute viele verbinden MagentaEins mit Mobilfunk (das Plakat was sie da abdecken)...

Zitat Telekom:

"Welche Buchungsvoraussetzungen bestehen für MagentaEINS?

Die Voraussetzung ist das gleichzeitige Bestehen eines Mobilfunk-Laufzeitvertrages mit einem monatlichen Grundpreis ab 29,95 € (abgeschlossen ab 22.05.2013) und eines IP Breitband-Vertrages mit einem monatlichen Grundpreis ab 19,95 €."
 
@Stefan1979: Ja, ist scheiße gewählt von der Telekom. Unser Anschluss ist auch MagentaEINS und von der Frau das Handy auch. Ist alles wegen der Kopplungsfunktion, kriegt man auch Vergünstigungen innerhalb der Veträge. Deswegen heist es alles irgendwie MagentaEINS.
 
@Fanity: Entscheidend für uns Kunden ist aber letzte Meile, die aus Kupfer ist, und da hat 1&1 nichts, bzw nicht das ich wüsste.

Das Netz von Versatel ist auch klein im Vergleich zur Telekom mit 455.000 km Glasfaser, also mehr als das 10-fache.

Das Glasfasernetz auch bei der Telekom wird meist im Backbone für Mobilfunk und DSL benutzt, nicht als Direktanschluss bei Kunden.
 
@Stefan1979: guck dir mal die Spots an, es geht um Festnetz und nicht Mobilfunk.
 
@Stefan1979: Wobei z.B. alle Tarife mit LTE ausschließlich im O2-Netz realisiert werden.

Da es im D1- und D2-Netz keine LTE-Zugänge für Reseller gibt[1]. Dieses Netz halten sie immer noch exklusiv für Ihre eigenen Kunden frei.

[1] - Congstar hatte mal bei der Telekom einen LTE-Zugang mit max. 7,2 Mbit, aber alle neuen Verträge sind ohne LTE und dieser Tarif wurde Stück für Stück abgeknickt
 
@basti2k: Auch nur inoffiziell eine Zeit lang bei Kunden mit 9 Cent Tarif und anderen Tarifen. Offiziell hat Congstar noch nie LTE.

Diese Kunde haben auch immer noch LTE, solange Sie nicht zu einem anderen Tarif wechseln.
 
@Stefan1979: Kurz gesagt: Nein, das darf die Telekom nicht. Die Telekom ist gesetzlich verpflichtet, sein Netz für andere Anbieter zu öffnen und zwar für alle die mitmachen wollen und die (gesetzlichen) Voraussetzungen erfüllen!
 
YAlso wer genau liest, wird feststellen, dass die Telekom nicht dagegen klagt, dass 1&1 behauptet das bessere Netz zu haben.
Sondern: "unerlaubter Nutzung der eigenen Erkennungszeichen". Hier gehts also ums Urheberrecht.

Im Umkehrschluss ergibt sich daraus: 1&1 hat wohl das bessere Netzt. Und ein netz ist nicht nur die Hardware, sondern im wesentlichen die Software, die die ganze Kommunikation manged.

So - und jetzt Popcorn.
 
Richtig: "Im Moment bedient die Telekom einen Teil der 1und1 Mobilfunk-Kunden mit ihrem Mobilfunk-Netz", aber...

Wechseln diese Kunden "nach einer Scheidung" zurück zur Telekom, oder bleiben die bei ihrem Provider und wechseln die das Netz? Mit einer "Scheidung" kappt die Telekom auch die Verbindung zu den 1und1-Kunden, die das Telekom Netz momentan nutzen und...

Immerhin sind diese Kunden häufig bereits einmal von Telekom zu 1und1 gewechselt und diese Kunden haben häufig ja nicht nur ihr Handy, sondern auch ihren Festnetz und DSL Anschluss bei 1und1.

Ein Netzwechsel wäre für viele Kunden sicher einfacher zu akzeptieren, als 2 Anbieter zu nutzen und dazu noch der kostenfaktor ... Ich zb würde künftig nicht das doppelte bezahlen, um nach einer Scheidung weiter im D1 Netz bleiben zu dürfen!
 
@CarstenS2: 1&1 greift nicht auf das D1-Netz der Telekom zurück, sondert funkt im O2-Netz oder im Vodafone-Netz. Der kunde muss sich bei Vertragsabschluss für eines der Netze entscheiden. Die Telekom bzw. D1 steht hier nicht zur Wahl.

Bei der Klage bzw. der Werbung geht es rein um das Festnetz...
 
Also mal Grundsätzlich: Die Telekom darf schon allein aus rechtlicher Sicht nicht den Zugang zum Netz verbieten. Also ist es für die Telekom nicht so einfach, die Verträge zu kündigen.
Außerdem: Ich muss gestehen, dass mir persönlich 1und1 lieber ist, als die Telekom. Bei der Telekom ist der Service einfach katastrophe, bei 1und1 sieht das deutlich besser aus. So war es zumindest vor 2 Jahren, als ich bei 1und1 Kunde war.
1und1 hat im Mobilfunknetz übrigens - soweit mir bekannt ist - hat 1und1 Vodafone und O2 im Angebot, aber nicht Telekom D1.
 
geile Werbung
 
Ich habe zwar selbst einen Mobilfunkvertrag bei 1&1, weil alles besser ist als die unterirdischen Leistungen von O2, aber sympathisch ist mir das Unternehmen nicht.
 
1&1 macht aber munter weiter, (man beachte das Datum ) !
1&1 Werbe Spot in dem Film Resident Evil Retiution
am 29.09.2017 gegen 23:01 Pro 7 .
mit "Das Beste Netz gibt es bei 1&1 und bei der Zeitschrift 2015 Testsieger so der Werbe Text.

Offenbar stehen Werbeverbot hier nur auf dem Papier und werden nicht eingehalten ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

United Internet Aktienkurs in Euro

United Internet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:10 Uhr WiFi Smart Light Switch DIY Schalter Modul Smart Life/Tuya APP Fernbedienung, Arbeiten mit Alexa Echo Google Home 2 Gang 2 WegeWiFi Smart Light Switch DIY Schalter Modul Smart Life/Tuya APP Fernbedienung, Arbeiten mit Alexa Echo Google Home 2 Gang 2 Wege
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
23,99
Blitzangebot-Preis
19,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,80
Im WinFuture Preisvergleich