Vorbild für Spielfigur: League of Legends muss Fußballer entschädigen

Immer wieder lassen sich Spieleentwickler von bekannten Persönlichkeiten inspirieren. Die Macher des beliebten MOBA League of Legends müssen jetzt Schadenersatz an den niederländische Ex-Fußballstar Edgar Davids bezahlen, weil dieser laut ... mehr... League of Legends, Riot Games, Edgar Davids, Fußball-Profi Bildquelle: SportsWeb International League of Legends, Riot Games, Edgar Davids, Fußball-Profi League of Legends, Riot Games, Edgar Davids, Fußball-Profi SportsWeb International

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
OK - die Änlichkeit ist doch ziemlich offensichtlich...

Aber wenn die Aussage "So soll sich Davids nach der Veröffentlichung des offenbar von ihm inspirierten Skins noch bei den Entwicklern bedankt haben, um diese dann Jahre später auf Schadensersatz zu verklagen." stimmt - dann ist er einfach nur ein A*******h....
 
@Stefan1979: naja ich sehe es so. entweder man macht nicht spezifisch mit der inspiration der ferson (free update für alle) oder man wird beteiligt.
 
die raffgier der fussballer ist einfach wiederlich
 
@fi**en32: ich denke mal um das zu beurteilen, fehlen uns hier ein paar mehr Hintergrundinformationen... Fakt ist doch, dass hier ein Unternehmen Persönlichkeitsrechte verletzt. Ob der Kläger sich mit dem Geld ne Linie zieht oder ob er es spendet, sollte erst mal egal sein.
 
@bigfraggle: So falsch liegst du wohl gar nicht - auch wenn es offiziell noch keine Line war ;-)

(Etwas entschärft - jeder kann sich nach dem folgenden Text selber was denken ;-))

https://www.sportskeeda.com/football/10-footballers-banned-taking-drugs

"Edgar Davids, who is now 42, only officially retired from professional football in 2014, after having ended his career as player-manager of lowly English team Barnet. But his career was in jeopardy as far back as 2001 when he tested positive for the banned steroid Nandrolone during his stint at Juventus. The Dutch midfielder was expected to be banned for 16 months, which would have seen him miss the 2002 World Cup."
 
Fände es Klasse, wenn ein paar Zehntausende von Dreadlockträgern (weltweit - klar, körperlich sollten sie auch ähnlich sein) ebenfalls Klagen und behaupten, dass sie auch immer so eine Brille trugen - denn die gibt es mit Sicherheit. Und auch ettliche andere Spielecharaktäre haben weltweit mit Sicherheit mehr als genug Leute, denen sie ähneln.

Oder hat man nur Persönlichkeitsrechte, wenn man aktueller (oder wie in diesem Fall ehemaliger) Prominenter ist?

Hoffe, dass Herr Davids damit genug Geld verdient denn vermutlich hat keiner wirklich Lust darauf, dass die den demnächst ins deutsche BB Haus setzen (was ich mir bei dem gut vorstellen könnte).
 
@monte: Einfach mal dem weltweit bekannten "Techno Viking" den Standard Olaf Skin zeigen und sein Tanz. ZACK...wieder ein paar Tausend Dollar weg, da dieser Champ/Skin eindeutig von ihm abgeguckt bzw inspiriert ist. Sowohl das Splash-Image als auch der Tanz.
 
@sunrunner: hat der Techno viking nicht auch schon den videoersteller gefühlt 10 Jahre später verklagt? Sag das also nicht zu laut... xD
 
@monte: "Oder hat man nur Persönlichkeitsrechte, wenn man aktueller (oder wie in diesem Fall ehemaliger) Prominenter ist?"

Nö, aber wenn niemand weiß, wer du bist, nimmt dir auch keiner ab, dass du als Vorlage gedient hast.
 
was is mit lucio von overwatch? schwarz, dreddlocks, brille is das nich auch fast der gleiche char?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen