HTTP-Code 418: "Ich bin eine Teekanne"-Fehler soll offiziell werden

Der HTTP-Fehlercode mit der Nummer 418 geht auf das Jahr 1998 zurück und war eigentlich nur als Aprilscherz bzw. als Kritik in Richtung schlechter Erweiterungen gedacht. Doch die "Ich bin eine Teekanne"-Meldung hielt sich jahrzehntelang als Easter ... mehr... Fehler, Fehlercode, HTTP, Error 418 Bildquelle: Google Fehler, Fehlercode, HTTP, Error 418 Fehler, Fehlercode, HTTP, Error 418 Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für IoT womöglich noch interessant...
 
Habe ich noch nicht versucht. Das Informationsausgabesystem (der Kaffeesatz) ist ohnehin nicht besonders komfortabel.
 
@Lord Laiken: Kaffesatzleserei ist eben nur was für echte Profis :)
 
Wenn solch ein Mist in einen Standard eingepflegt wird, verstehe ich auch, warum Konservendosen in einen Museum als Kunst ausgestellt werden sollen. Die ticken doch echt nicht mehr sauber! In Zukunft ist also auch Müll in den Wald kippen keine Umweltverschmutzung mehr, sondern sinnvolles Outsourcing? Auf den Gehweg kacken gehört also auch nicht mehr argwöhnisch betrachtet, sondern standardisiert?

Ich weiß nicht... Wenn man einen dämlichen Witz als Standard definiert, macht das jede Standardisierung voll sinnlos!
 
@SunnyMarx: dir ist schon klar das das nur ein antrag ist?
abgesehen davon ist es auch nicht schlimm wenn ein Standard auch mal humor bewiesen wird solange es nur einen winzigen teil ausmacht.
 
@DNFrozen: Und wo zieht man die Grenze? Ist Fehlercode 469: "Hier gibts keine Sexspielchen!" nicht auch ein wenig witzig? Wo wird hier die Grenze gezogen?

Bis her waren die Codes allesamt für die Meldungen eines Servers äußerst wichtig. Nicht nur die 4er-Codes, sondern auch die 5er-Codes. Alles äußerst aussagekräftige Fehlermeldungen. Und Request-Code 418 ist nichts anderes, als um Leute zu verwirren. Und ich finde es schwachsinnig, wenn da mal ne Ausnahme gemacht wird. Wäre genau so bekloppt, als würde man in Frankfurt auf irgend einer Straße das grüne Licht einer Ampel durch ein Rosa tauschen. Die Position des Lichts sagt: "Kannst fahren" aber die Farbe währe doch ulkig.

Ich halte in Standards überhaupt nichts von Humor.

Standard im Straßenbau besagt: "Ein Graben, tiefer als 1,249 ohne Böschung muss durch Stützwände gegen Einsturz gesichert sein."

Wäre doch ulkig, wenn da als Zusatz dabei stehen würde: "außer sie stehen bis zu den Knien in Fäkalien. Dann ist die Fäkalienhöhe von den 1,249 Metern abzuziehen!"

Es hat einfach nichts darin zu suchen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen