Windows Phone: Windiger Hersteller scheitert klar mit Crowdfunding

Das bis vor kurzem unbekannte Unternehmen WhartonBrooks hat im Herbst 2017 ein Windows 10 Mobile-basiertes Smartphone angekündigt, damit wollte man nicht weniger als "die Mobile Computing Industrie radikal zu verändern". Doch diese Revolution wurde abgesagt, nun ... mehr... Windows Phone, WhartonBrooks, Cerulean Moment Bildquelle: WhartonBrooks Windows Phone, WhartonBrooks, Cerulean Moment Windows Phone, WhartonBrooks, Cerulean Moment WhartonBrooks

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr der Realität doch einfach ins Auge. Kein Mensch ist bereit, viel Geld für ein de facto totes System und mittelmässige Specs auszugeben.
 
@frilalo: Ja, ich sehr ganz hart direkt in Auge!^^
 
@frilalo: Also ich würde es ausgeben für einen Lumia 820 nachfolger . Natürlich nicht an sowas windiges wie das hier.
 
@Bautz: Ja, du bist aber in einer derartigen Minderheit, dass für dich wirtschaftlich kein Gerät mehr produziert wird.

EDIT: Wer auch immer mir da ein Minus gegeben hat, ist wohl im full denial mode.
 
@ger_brian: Da scheinst du leider recht zu haben.
 
"Time for Fans to Step Up!"

Nur gibt es leider kaum noch welche
 
@Wuusah: vor allem, wie sollte ich als Kosument "up steppen"? Wenn Microsoft nicht in der Lage ist ein konkurrenzfähiges Produkt azubieten, kaufe ich halt bei der Konkurrenz.
 
@FuzzyLogic: Kennst Du Win10M überhaupt? Würde mal sagen, eher nein. Denn wirklich was fehlt bei Win10M gegenüber anderen Systemen nicht. Da meine ich das reine Betriebssystem und nicht die vielfach angesprochene App Lücke.
 
@matzenordwind: Ja natürlich, wenn wir die großen Probleme weglassen dann ist alles gut. Der App Gap ist aber gerade das, was die Plattform für quasi alle Nutzer irrelevant macht.
 
@ger_brian: Naja, für viele würde das App Angebot schon ausreichen aber sehen halt für sich kaum einen Grund zu wechseln. Da muss man schon mehr bieten als so ein 0815 Gerät und sich irgendwie von der Masse abheben. Mit Win10 ARM schweben mir da schon interessante Geräte vor aber mal schauen was MS/OEM draus machen.
 
@PakebuschR: Die meisten müssten schon nach Drittanbieterapps suchen, um die populären Dienste abzudecken. Darauf will man sich im Normalfall eben nicht verlassen.
 
@ger_brian: Für viele reicht aber eben auch schon Whatsapp und/oder FB vollkommen aus und/oder haben andere Ansprüche die die Konkurrenz nicht erfüllt. (auf Win10 ARM bezogen)
 
@PakebuschR: Selbst die WA und FB Apps sind qualitativ und vor allem performancetechnisch nicht auf dem Niveau der Konkurrenz.
 
@ger_brian: Komme ich gut mit aus, nur der Messenger braucht etwas beim Start. Whatsapp ist auch flott mit Updates und sollte Win10S/ARM... fruchten wird sich die lage ansich auch bessern - bisher sieht es ja danach aus was Store Apps angeht (Win32).
 
@matzenordwind: ich habe Windows Phone seit der ersten Version genutzt bis hin zu Windows 10 Mobile, bis ich dann Ende 2016 das sinkende Schiff verlassen habe. Dein Vorwurf ist also falsch. Es stimmt, wenn man nur das nackte OS betrachtet ist Windows Mobile ab Werk ziemlich gut ausgestattet. Aber eben auch nicht besser als die Konkurrenz. Viele zumindest für mich wichtige Funktionen kann Google aber noch deutlich besser, z. B. Google Now und Maps sind besser als die entsprechenden Apps von W10m. Die App-Lücke sollte man nicht außen vor lassen, schließlich ist das ein für viele entscheidenes Kaufkriterium, welches mich auch letztlich zum Wechsel veranlasste.
 
@FuzzyLogic: Persönlich finde ich wiederum die Karten App deutlich besser und zwischen Cortana/Google Now erkenne ich für mich keinen gro0en Unterschied aber im Moment sieht das Angebot für Consumen wirklich sehr mau aus und natürlich ist der App Mangel für viele ein Problem.
 
@PakebuschR: und wieso findest du die Karten-App wieder? Als die MS-App ist definitiv nicht schlecht, aber Google Maps hat mehr Funktionen und zeigt selbst bei mir im "Hinterland" Baustellen zuverlässig an. Von der Fahrradnaviagtion ganz zu schweigen.Zudem kann während der Fahrt bequem per Sprache gesteuert werden, um zum Beispiel einen Zwischenstopp hinzuzufügen. Also nochmal, die MS Karten sind gut, aber mit Sicherheit nicht besser als Google Maps. Gleiches gilt für Cortana (in Deutschland). Sie kann nur die Basics. Google kann ich fragen wie lange mein Fitnessstudio aufhat, und selbst bei meinem kleinen "Dorfstudio" kennt es die Öffnungszeiten. Oder letztens so eine Situation: Ich war auf dem Weg von der Arbeit nach Hause und habe plötzlich Zahnschmerzen bemerkt beim trinken von kalten Wasser. Ich: "Ok Google, Wie lange hat die Praxis xxx geöffnet?" Google:"Die Praxis xxx hat bis 18:00 geöffnet" Ich:"Wie lautet die Telefonnr.?" Google:"Die Telefonr. von Praxis xxx lautet ....., möchtest du dort anrufen?" Ich: "Ja". Und schon geht der Anruf raus, ohne dass ich das Telefon einmal berührt habe. Bei Cortana kannst du das knicken, da wäre schon bei der ersten Frage eine Bing-Suche gekommen. Cortana ist ganz gut bei den Standard-Aufgaben wie Termine machen oder Wecker stellen. Aber das kann Google genauso oder besser (hat nicht so Probleme mit dem deutschen Satzbau). In Alltagssituationen ist Google aber um Welten nützlicher. Ich weiß nicht wie es auf Englisch aussieht, aber das spielt für mich als deutscher auch keine Rolle.

Edit: Mir fällt gerade noch eine Situation ein: Vor einigen Wochen war ich mit einem Kumpel im Auto unterwegs und wir haben uns gefragt wann noch mal die Landtagswahlen in NRW sind. "Ok Google, wann sind Landtagswahlen in NRW?" Und prompt kam die Antwort als Sprachausgabe. Kannst das ja mal mit Cortana versuchen, ich wette es kommt eine Bing-Suche ;)
 
@FuzzyLogic: Hat mich nie im stich gelassen dank echten Offlline Karten. Öffnungszeiten kann ich in Cortana ebenso erfragen, Zu deinem Edit: da liest sie mir die erste News dazu vor "wie es nach der Landtagswahl in NRW weitergeht..." aber soll jetzt hier kein Wettstreit werden.
 
@Wuusah: Ich "Step Up!" sobald es etwas mit Win10 ARM gibt.
 
Die Beliebtheit von Windows auf dem Phone spiegelt sich auch hier.
 
@Peter Sidler: Ich wär schon bereit irgendwann mal zurück zu wechseln von meinem jetzigen Galaxy, aber dafür müsste halt schon ein richtig cooles Gerät her. Überarbeitet mit Fluent Design, Top Hardware, x86 kompatibiltät oder ähnliches cooles Feature, vielleicht sogar Android Apps nativ lauffähig.. MS ist ja zur Zeit echt fleißig mit Emulation.
 
@Peter Sidler: Es fehlten dem überwiegenden Teil nur an Apps, ansosnten stimme ich Lex23 zu, ein 0815 WP möchte keiner und viele waren auf etwas mit Win10 ARM.
 
Kein Wunder, das selbe Phone kommt diesen Sommer direkt von einem deutschen OEM auf den Markt, warum dann noch per Crowdfunding kaufen!?
 
Windows auf dem Smartphone ist tot. Ende.
Kein Geld hinterwerfen! Es ist tot.
 
@Qemm386: Jaein - was Win10M betrifft wird wohl tatsächlich "nichts" mehr kommen, sollen sich lieber auf Win10 ARM konzentrieren, das macht gerade was Continuum betrifft deutlich mehr Sinn.
 
@PakebuschR: Komisch, genau die selben Argumente kamen damals beim Wechsel von 8.1 auf 10, ebenfalls mit dem Argument Continuum.
 
@ger_brian: Es fehlte an passenden Anwengungen für Continuum was bei Win10 ARM ja nicht der Fall wäre und Win10M hat MS auch nie wirklich beworben. Geht hier allerdings weniger um ein Smartphone als ein Gerät was Eigenschaften eines Smartphone besitzt.
 
@PakebuschR: Komisch, darauf hat damals kein WP hingewiesen, als WP10 und Continuum allen angepriesen wurden.
 
@ger_brian: Das keine herkömmlichen Win32 Anwendungen laufen war doch klar, Continuum ist auch so eine Klasse Sache für mich aber als PC Ersatz taugt es so nur sehr bedingt.
 
"Das bis vor kurzem unbekannte Unternehmen WhartonBrooks hat im Herbst 2017 ein Windows 10 Mobile-basiertes Smartphone angekündigt." Im Herbst 2016 oder für den Herbst 2017?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen