CeBit wird komplett neugestartet und findet künftig im Sommer statt

Derzeit findet in Hannover die CeBit statt. Wem dieser Name nichts sagt: Macht nichts, das war einmal die wichtigste Computermesse Deutschlands und vielleicht sogar Europas. Doch die Glanzzeiten der Messe sind längst vorbei. ... mehr... Messe, Cebit, Computer Messe Bildquelle: cebit.de Messe, Cebit, Computer Messe Messe, Cebit, Computer Messe cebit.de

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hätte den Termin eher in den November gelegt, dann hätte man sicher viele Unternehmen angeln können, die auf der Cebit die neue Hardware präsentieren, die dann kurz darauf in den Handel geht und das Weihnachtsgeschäft mitnimmt.
Auch sollten sie mal über einen Standortwechsel nachdenken, vielleicht sind die Hannoveraner von der Messe einfach übersättigt.
 
@gutenmorgen1: Glaub mir, egal wo die Messe in der aktuellen Form stattfinden würde, du wärest auch direkt satt. Außer natürlich du machst was B2B...

Dieses Jahr war das bisher schlimmste. Jedes Jahr ein neues Konzept, aber laufen tut nüscht.
 
Die CeBit hat sich für mich bereits vor Jahren schon erledigt. Schade eigentlich!
Es war immer ein schöner Ausflug. Mitte Juni ist wirklich ungünstig gewählt, da werden
die meisten wohl etwas besseres zu tun haben.
 
Der CEBIT ist ein Dino. Seinen Zenit hat es schon längst überschritten. Da werden soweit ich weiß, keine weltbewegenden Neuheiten mehr gezeigt, wie es in den 90er Jahren gab. Die Messe ist spießig, langweilig und uninspiriert. Das merken auch die User und lassen es links liegen. Naja, nichts währt ewig. Die CEBIT hatte seine Zeit, von daher ist es ok, wenn es stirbt.
 
@Homie75: Dem kann ich absolut NICHT zustimmen!!! Nur weil die Verantwortlichen keine Ahnung haben und das Messekonzept bis zum geht nicht mehr zertstört haben, heisst das ja nicht, das man eine CeBIT nicht mehr benötigt. Es interessiert sich ja keiner deswegen nicht dafür, weil es nichts neues gibt, sondern weil es nur dank des "tollen" Business-Konzeptes nicht gezeigt wird. AMD hätte sicher nichts gegen eine Präsentationsfläche für ihre neuen Ryzen-CPUs gehabt, wenn es denn gewollt wäre.
 
Die Hannover-Messe hat die CeBit in dem Moment zerstört, als man die Entscheidung getroffen hatte, sie zu einer "Fachmesse" für Business-to-Business zu machen.
Was sollte ein Hersteller einer Buchhaltungssoftware mit einem Hersteller einer anderen Buchhaltungssoftware schon zu besprechen haben?
Eine Technik-Messe muss sich an das technikbegeisterte Publikum wenden. Wie schön war die CeBit noch, als dort neue Spiele, neue Software, neue Hardware und neues Zubehör vorgestellt wurden. Die Besucher konnten an den Ständen ausprobieren, die neue Hardware bestaunen und im Hintergrund haben die Business-Geschäfte zwischen den Firmen stattgefunden.
Aber nein, man musste die Spiele herausnehmen und in eine andere Messe verfrachten....

Und jetzt heult die Messeleitung rum, dass die Besucherzahlen sinken.

Mein Tipp: Stellt mal jemanden ein, der wirklich was von Marketing versteht und nicht jemanden, der Marketing im Nadelstreifenanzug aus irgendwelchen theoretischen Lehrbüchern am grünen Tisch gelernt hat. Es laufen von den überbezahlten Marketing-Schnöseln zu viele Nieten herum.
 
@AndreasH7: Jep! Das ist genau der Punkt und genau der Beginn des Abstiegs. War als interessierter Endverbraucher in den 90ern und frühen 00ern auch mehrfach auf der Cebit. Wenn man mich aber dort nicht mehr haben will, gehe ich halt nicht mehr hin.

Davon abgesehen ist in Zeiten der Live-Video-Keynotes vor irgendwo auf der Welt das Konzept einer lokalen Messe irgendwie überholt.
 
@Thunderbyte: Dein letzter Satz ist der Knackpunkt. Ich merke es im IT Umfeld jedes Jahr mehr. Vor einigen Jahren saß man mindestens einen Tag bei all seinen Zulieferern und Beratern auf den Messeständen. Heutzutage macht man ein Skype Meeting, eine Webex Sitzung oder der Berater kommt halt mal für einen persönlichen Termin vorbei.
So auch bei Produktneuheiten, meine Zulieferer machen lieber eine Produktvorstellung bei mir im Hause. Dann kann ich die meisten Produkte direkt für ein paar Tage testen. Diese Firmen sparen sich gut und gerne die teuren Messestandsmieten.
 
Huch, da müssen sich die Hoteliers ja umstellen. Juni also, da isses schon wärmer, mehr regulärer Besuch in der Stadt, also werden Zimmer und Betten dann noch teurer zu CeBit-Zeiten als im März?
 
Die Frage wäre doch, wie groß der Anreiz noch besteht, da wirklich hinfahren zu müssen.Ich bin die letzten Jahre immer gern dahin gefahren, aber irgendwie ist das ganze so eintönig geworden, das der Begriff "Computer-Messe" völlig in den Hintergrund geraten ist.Es geht nur noch um Vernetzung, Vernetzung und wieder Vernetzung. Wirklich technische Inovationen bekam man kaum noch zu Gesicht.Natürlich gehört Vernetzung zum technischen Zeitalter, aber wenn intressiert sprechende Kühlschränke oder Kühlschränke, die mir sagen, was ich einkaufen soll.
 
Also ich habe dieses Jahr: AMD, ASUS, MSI, GIGABYTE, CHIEFTECH, Adobe und mehr zum Thema IoT vermisst, auch die ganzen Fachverlage bis auf Heise habe ich auch niemanden gesehen. Beim Rausgehen habe ich noch gesehen das die CeBIT auch noch in anderen Ländern stattfindet, vielleicht sollte man erst mal zuhause daa Ruder ins Lot bringen bevor man irgendwas im Ausland veranstaltet?
 
@Lutze1106: viele interessante Stände sind allerdings auch im "Planet Reseller" gelandet, wo man auch nur als Wiederverkäufer oder IT-Verantwortlicher nach Anmeldung reinkommt. Da sind dann schon noch ein paar interessante Ecken, wo genau das zu finden ist, was die CeBit früher mal ausmachte.
 
@der_ingo: Ja, aber auch der Bereich ist kleiner geworden. Erstreckte sich früher über 2 Hallen, ist jetzt auch nur noch eine.
 
Gerade hatte ich mir vorgenommen alle 5 Jahre mal hin zu gehen. Die letzten 2 Jahre war ich nicht mehr da. Davor 10 Jahre am Stück immer. Aber das wurde zu letzt zu langweilig. Irgendwann kennt man 90% der Stände quasi auswendig weil sie Jahr für Jahr fast gleich da stehen. Seit das die gratis GVH Nutzung (Nahverkehr) weggefallen ist, ist ein Besuch sowie so unattraktiver geworden. Die großen Interessanten Unternehmen waren sowieso kaum noch da, zumindest nicht mehr mit klassischen Ständen. Damals hate Microsoft noch eine halbe Halle gefüllt und gratis Lebkuchen Herzen verteilt. Und das B2B Konzept an sich ist nicht das schlimmste an der Ausrichtung, sondern das vieles nur noch in abgesperrten Bereichen stattgefunden hat in die der "Standard Besucher" gar nicht mehr rein gelassen wurde. Da fand ich die Lösung von einzelnen Ständen besser, die hatten unten eine Ausstellung und oben drauf einen eigenen abgesperrten Business Bereich zum Geschäfte machen. Problem nur da wieder - die Organisation und die Anordnung. Da fehlte es dann an einer reinen Zugangs-Gasse und einem "Lautsprecher Verbot". Denn wenn am Stand nebenan ständig laute Party Musik, ein grölender Moderator und Krams schleudernde Leute aktiv sind kommt keiner durch und der Nachbar Stand kann keine Unterhaltung führen.
 
Ich glaube, ein gemeinsames Konzept mit der Industrie-Messe wäre ein besserer Ansatz...
 
Der Käse ist doch schon seit Ende der Neunziger gegessen. Wenn überhaupt ist die CeBit zu einer Messe für Anzugpfeifen geworden, Nerds sind da doch gar nicht mehr gerne gesehen.
 
Hannover ist weit weg und dafür rentiert sich die Fahrt nicht. Ich empfehle einen jährlichen Ortswechsel, mal Berlin, Frankfurt, München, etc.
Dann auch Angebote für Endverbraucher anbieten, denn diese stellen die Masse und haben Interesse an neuer Technik.
 
Sommeranfang ist der 21. Juni, es ist da immer noch Frühling. Autsch.
 
@otzepo: "Am 1. Juni beginnt der Sommer, zumindest für die Meteorologen. Denn da ist der klimatologische oder meteorologische Sommeranfang. Der kalendarische oder astronomische Sommeranfang ist später, am 20. oder 21. Juni." Quelle: wetter.de

Wobei der klimatologische Sommer bei uns ja meist eher ausfällt. ;-)
 
@gutzi4u: Da schreibt wetter.de aber nicht ganz die Wahrheit. Im Jahre 2103 wird der Sommeranfang sogar erst am 22. Juni sein. :D
 
@otzepo: Das stimmt zwar, dürfte aber für die nächste CeBit völlig egal sein. Darum geht es in dem Artikel, und darauf bezieht sich auch mein, scherzhaft gemeinter, Kommentar. Wir können uns ja 2103 zur CeBit auf einen lebenverlängernden Coktail treffen und uns über unsere neuesten Cyborg-Elemente austauschen.
 
Vor etlichen Jahren war ich auch mal da, und da war noch was zu sehen. Ist heutzutage aber gar nicht mehr so wichtig, hauptsache die Firmen können unter sich ihre neuen Handelsverträge aushandeln. Das ist zwar auch wichtig, aber der Kunde ist schließlich der, der die Produkte kaufen soll. Und wenn die Branche kein Interesse am Kunden auf Messen zeigt, sollte man sich überlegen, ob man bei denen noch was kaufen sollte.
 
Ich war mal regelmässig da. In den letzten 3 Jahren konnte ich für mich nur noch Interessantes am Stand von AVM entdecken. Alles andere schien mir sehr lieblos und wie hier schon öfters geschildert, geschäftsmäßig dargestellt. Nicht mehr meine Welt obwohl mich die Technik an sich immer interessiert. Dieses Jahr war ich nicht mehr dabei und werde wohl auch kein Gast mehr weiter sein.
 
Denn zunächst gibt es einen Pressetag, dann kommen drei Fachbesuchertage und schließlich ein Tag für alle interessierten Besucher. Schwerpunkte der CeBit sollen klassische IT-Themen, Startups und Konferenzen sein.
Und damit hat sich das für die allermeisten User & Gamer erledigt!! nur 1 Tag , da drängeln sich dann alle durch. Nein Danke.
 
@fire911: User & Gamer? Was wollten die den auf der (jetzigen) CeBIT sehen?
 
CeBit in Leipzig. Da hat man Erfahrungen darin IT Messen groß zu machen.
Make the CeBit great again!

Mal im Ernst.
CeBit. Im Sommer??? Geht´s noch?
 
@chris193: "CeBIT in Leipzig. Da hat man Erfahrungen darin IT Messen groß zu machen."

Deswegen ist die CeBIT Home 2000* ja auch ausgefallen.
Und die AMI 2016 auch (ist zwar ne Automesse, hatte aber in den geraden Jahren eigentlich die gleiche Bedeutung wie die IAA in den ungeraden).

Nix gegen Leipzig, aber mit Messe machen hats die Leipziger Messe z.Z. nicht.

*Anmerkung: Von 1996 an sollte die CeBIT Home als Messe für Gamer und Home-Anwender dienen. Im Jahr 2000 sollte sie einmalig in Leipzig stattfinden, da auf dem Messegelände in Hannover noch die Expo2000 lief. Leider hatten kaum Aussteller Interesse, nach Leipzig zu gehen, so dass die Messe insgesammt eingestellt wurde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:00 Uhr Corsair DARK CORE RGB Kabellose Optisch Gaming-Maus (RGB-LED-Beleuchtung, 16.000 DPI)Corsair DARK CORE RGB Kabellose Optisch Gaming-Maus (RGB-LED-Beleuchtung, 16.000 DPI)
Original Amazon-Preis
93,36
Im Preisvergleich ab
80,90
Blitzangebot-Preis
79,70
Ersparnis zu Amazon 15% oder 13,66