Teuer oder billig: Samsung bringt neue ARM-basierte Windows-Laptops

Samsung hat im Vorfeld der CES 2023 gleich zwei neue ARM-basierte Notebooks vorgestellt, die mit Qualcomm Snapdragon-SoCs anstelle der sonst meist üblichen AMD- oder Intel-Chips auf x86-Basis ausgerüstet sind. Dabei deckt Samsung sowohl das untere als auch ... mehr... Windows 10, Notebook, Laptop, Qualcomm, Snapdragon, Windows 10 on ARM, Windows On ARM, Samsung Galaxy Book GO, Samsung Galaxy Book Go LTE, NP345XLA Windows 10, Notebook, Laptop, Qualcomm, Snapdragon, Windows 10 on ARM, Windows On ARM, Samsung Galaxy Book GO, Samsung Galaxy Book Go LTE, NP345XLA Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese Geräte sind zu teuer um Windows on ARM wirklich am Markt etablieren zu können.
 
@Winnie2: vor allem ist Windows in Arm zu schlecht, um sich auf den Markt zu etablieren. Apple hat gezeigt wie es geht.
 
@FuzzyLogic: Ich nutze Windows ARM schon einige Jahre (mit einem Surface ProX). Ich bin da sehr zufrieden damit. Sowohl mit dem Device als auch mit Windows ARM. Die Akkulaufzeit ist der Hammer und das Teil ist Lüfterlos.
 
@RalfEs: in den Tests ist die Akkulaufzeit nicht besonders gut bewertet worden
 
@FuzzyLogic: dass die Geräte langsamer als bei Apple sind, liegt an der CPU, nicht am Betriebssystem. Warum sollte Windows auf ARM schlecht sein?
 
@der_ingo: Es liegt schon etwas am Betriebssystem, bei Apple ist z.B. die x86- Emulation eng auf den SoC optimiert, bei Windows ist es eine Standard-Softwareemulation.
Dann wird z.B. Videoencoding bei Apple an die Hardwareeinheiten weitergeleitet, wenn das System dieses nicht automatisch beherrscht, dann müssen Videos über die Software codiert werden.
 
@floerido: umgekehrt: die M1 und M2 Chips haben in Hardware Funktionen, um die x86 Befehle besser umsetzen zu können. Die Emulation greift darauf zurück.

Die Sache mit dem Videoencoding klingt etwas seltsam. Sowohl unter macOS als auch unter Windows kann Software, die auf die normalen Videofunktionen des Betriebssystems zugreift, durch die Hardwareencoder beschleunigt werden. Mir wäre nicht bewusst, dass Apple da irgendwas speziell anders macht.
 
@der_ingo: Rosetta 2 nutzt keine x86 Virtualisierung-Hardware, die Mx unterstützen nur neben der ARM-Speicherreihenfolge auch die Intel-Reihenfolge, zu der umgeschaltet werden kann.
Ansonsten werden die Programme bei der Installation vorkompiliert, anstatt Just-in-time angepasst zu werden.

Natürlich können bei der Videokodierung auch unter Windows die GPU-Beschleunigungen verwendet werden, nur da ist eben auch wieder das Betriebssystem entscheidend. Bei ARM-MacOS wird direkt über die API für manche Codecs eine Kodierung angeboten, durch die Verzahntheit, kann sich ein Programmentwickler darauf verlassen. Bei Windows gab es lange keine allgemeine API dafür, somit muss die Hardware-Kodierung auf die GPUs angepasst werden. Bzw. die API ist bei Windows 11 für AMD, Intel und Nvidia eingeführt worden. Für die ARM GPUs aber noch nicht.
Deshalb haben die Mx bei den Benchmarks gerade im Bereich Videocodierung viele Punkte gegenüber x86 gewonnen. Bei Mx wurde die CPU immer entlastet und die GPU durfte ran, bei den x86-Benchmarks lief die Kodierung aber über den Prozessor, auch wenn eine starke Grafikkarte verbaut wäre.
 
@FuzzyLogic:
Im beruflichem Umfeld kenne ich keinen der mit einem Arm Mac arbeitet. Alle die es versucht haben, haben genervt aufgegeben und wieder zum alten Intel Mac gegriffen. Z.B. ist Docker mit dem ARM Mac eine Performance Katastrophe.
 
Das alte Go war an sich ein interessantes Gerät. Hat sich aber mit nicht aufrüstbaren 4 GB RAM als nicht kaufbar erwiesen. Mal schauen, ob man beim aktuellen Gerät eine sinnvollere Konfiguration wählt.
 
Qualcomm Snapdragon + Windows = 🤮
 
@MrDanielVie: Sicher, dass das nicht &#129327 oder &#543210 ist?
 
wie teuer soll das billige modell sein?
hab kein preis gefunden.
wobei alles was teurer als 400€ eh nicht mit einem ryzen/intel nootebook mithalten kann (nur die leistung)
ich warte immernoch auf ein windows on arm netbook für 300€ oder billiger...
 
@000001a: Hab nur das gefunden als einzige Seite https://www.smartprix.com/laptops/samsung-galaxy-book-2-go-laptop-snapdragon-ppd1qmtjmf2j
 
@wertzuiop123:
laut der webseite sind es ~500$
Das wäre nach meinen anforderungen zu teuer.
ich erwarte mindestens ein schäbiges produkt,
das mit low-end geräten konkurrieren kann...
 
Der Nachteil solcher Laptops ist, dass man, die so nicht ohne weiteres aufrüsten kann.
Man benötigt zur Aufrüstung eine Heißluftstation und die losen passenden Speicherchips.
 
@yoshi2001:
Verlötetes RAM haben allerdings ebenfalls nicht gerade wenige Notebookmodelle mit AMD oder Intel CPUs.
 
@Winnie2: Da wird in Zukunft die Heißluftstation Pflichtprogramm werden bei der Aufrüstung.

Ich denke das sich damit einige eine Goldene Nase verdienen werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:05 Uhr Atomstack A5 Pro 40W Laser Graviermaschine, 5W-5.5W Laserengraver Lasergravur Maschine Laser Cutter mit Augenschutz Fixfokus-Holzschneiden, Compressed Spot CNC-Holzfräser Carving, 410x400mmAtomstack A5 Pro 40W Laser Graviermaschine, 5W-5.5W Laserengraver Lasergravur Maschine Laser Cutter mit Augenschutz Fixfokus-Holzschneiden, Compressed Spot CNC-Holzfräser Carving, 410x400mm
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!