Ukraine: Polizei hebt russische Botfarm mit 100.000 SIM-Karten aus

Die ukrainische Polizei hat eine Botfarm ausgehoben, von der aus über 1,5 Millionen Accounts auf verschiedenen Social-Me­dia-Plattformen bespielt worden sind. Diese sollen vor allem die rus­si­sche Propaganda unterstützt haben, hieß es. mehr... Sicherheit, Hacker, Hack, Russland, Krieg, Ukraine Sicherheit, Hacker, Hack, Russland, Krieg, Ukraine

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Will gar nicht wissen, wie viel Botfarmen es in China gibt, um auf Fecebook, Twitter und Co die Meinungen zu beeinflussen ;)

Aber wie dumm könnend ei Russen eigentlich noch sein, sowas auf Ukrainischem Gebiet zu betreiben (bzw, auf Gebiet, von dem die Russen behaupten, das wäre ihrs, aber das offiziell angefochten wird und Umkämpft / umstritten ist....
 
@pcfan: NJa was heißt dumm.

Wer weiss, wie lang und wo genau die da schon stand, der Krieg hat sich ja nocht nicht mal gejährt. Und es ist der Propaganda sicher auch garnicht mal schädlich, wenn die Geo-Daten der Simkarten aussagen, dass Propaganda von Land A über Land B von Teilnehmern in Land B verteilt werden. "Schaut an, da sind tausend, zehn- hundert-tausend,.. Menschen in eurem Land, die genau so denken wie wir"

Und in wie weit hinterher nachgewiesen werden kann, wer die Geräte da wirklich geparkt hat, auch fraglich. Der Auftraggeber kann hinterher auch wieder schön behaupten "waren wir nicht, die Ukraine hat die Farm selbst da hin gestellt und hinterher behauptet wir waren es".

Wobei ich mich frage, wie kompliziert es ist, so eine Farm zu finden. Ein Mobilfunkbetreiber hat ja recht zuverlässige Daten, welche Nummer gerade in welcher Funkzelle verbunden ist. Es müsste ja eig. recht gut auffallen, wenn sich soviele Nummern eine längere Zeit nicht bewegen. Sowas könnt ich mir z.b. nur bei Großveranstaltungen erklären.
Aber da bin ich nicht so in der Technik drin, womöglich stehen einfach irgendwo Klone der Karten an anderen orten und das rotiert etwas umher.
 
@tueftler42: Du meinst Geodaten wie ein umkämpftes Kriegsgebiet?
Sicher besser als offiziell Russischer Boden.

Und ja, wenn Prodvider nach so was ausschau halten würden, wäre das sicher leicht zu finden.
 
@pcfan: Wir wissen ja nicht, wo genau die Anlage stand.
Es kann aktives Kriegsgebiet sein oder irgendwo kurz vor Ungarn.
 
twitter files sind seit ein paar tagen online! wem interessieren da ein paar russische sim-karten?
 
@doubler: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/701605/Twitter-Files-Wie-die-Social-Media-Plattform-die-Corona-Debatte-manipuliert-hat ;)
 
@cygnos: super seriöse Quelle .....siche mit herzlicher Unterstützung von Onkel Putin ^^
 
Sowohl von dir als auch von lubi würde ich mir mehr persönliche Einschätzung wünschen.

Einer seits zu deinem Link, der zu einem Artikel hinter einer Paywal führt, indem nichts weiter als Stichpunkte ohne Quellen stehen. (Was hier bei Winfuture ja gerne mal (zu recht) kritisiert wird).

Anderer seits von lubi7, dass die Aussage, dass die Quelle von Russland beeinflusst wird, auch mal mit Nachweisen untermauert wird.

So haben beide Kommentare leider wenig Gewicht.
 
Wenn ich an das Rumgefrickel mit dem Ausweis beim Videoident zur Registrierung von SIM-Karten in Deutschland denke, glaube ich nicht, dass so etwas bei uns auch nur Ansatzweise machbar wäre. ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Neue Videos zum Thema
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr ECO-Worthy Solarpanel KitECO-Worthy Solarpanel Kit
Original Amazon-Preis
169,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
143,63
Ersparnis zu Amazon 16% oder 26,36
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!