The Culling: Battle-Royale-Shooter will bezahlt werden - pro Partie

Es ist verständlich und auch gut so, dass Spiele-Entwickler für ihre Arbeit bezahlt werden wollen. Die Macher von The Culling bzw. der Rückkehr des ursprünglich im Oktober 2017 veröffentlichten Multiplayer-Shooters wollen pro Partie bezahlt werden, ... mehr... Ego-Shooter, Shooter, Battle Royale, The Culling Bildquelle: Xaviant Ego-Shooter, Shooter, Battle Royale, The Culling Ego-Shooter, Shooter, Battle Royale, The Culling Xaviant

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dieses Modell könnte Cheater natürlich massiv abschrecken...
 
@Cleanhead: Jap, das wird es auch. Das Modell wäre auch für andere BR Spiele interessant. Viel Geld kostets nicht, aber für automatisiertes Accounterstellen ist es eine unüberwindbare Mauer.
 
@bigspid: weil cheater bisher nur in kostenlosen Spielen gecheatet haben? Weil es diese nicht reizen wird, sich Token, die richtigen Geldwert haben, zu erschleichen? Vermutlich wird es auf der X nicht die Ausmaße haben aber für PC sehe ich schwarz.
 
@Yepyep: Klar, die F2P Umstellung hat bisher bei ausnahmslos jedem Spiel zu einer Cheaterflut geführt. Allein auch nur 20Ct auszugeben ist für viele ein Hinderungsgrund, weil dafür eben nachverfolgbare Daten mit angegeben werden müssen (typischerweise). Alternativ gäbs Prepaidkarten, die aber oft bei 10€ aufwärts beginnen.

Bei Bezahlspielen gibts natürlich auch Cheater...es gibt auch viele Cheats die selbst eine Abogebühr kosten. Die Cheater wirst du nie ganz los. Es geht nur darum die Einstiegshürde so hoch wie möglich zu setzen.
 
Hoffentlich kommt EA nicht auf diese Idee...
 
genug Dumme die das unterstützen wird es trotzdem geben...
 
Das spiel ist Fortnite mit Blut (wohl FSK 16), wüsste net warum das aufm Index landen sollte o_O.
Da der zweite teil von dem Game wohl nicht besonders gut war und der erste nicht genügend Geld erwirtschaftete , versucht man die verluste so wieder reinzubekommen.
Hört sich nach nem Geldgrab an!
 
Das Spiel ist so mies, schlechte Grafik und dafür noch Geld bezahlen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen