595 Stunden im Monat: Neuer Rekord fürs Dauerstreamen von Spielen

Dauer-Streamen bzw. -Spielen hat sich zu einem Trend entwickelt und es gibt immer neuere Versuche, Rekorde aufzustellen. Nun wurde ein gerade aufgestellter Weltrekord eines US-Amerikaners gleich wieder gebrochen - von einem Deutschen. mehr... Streaming, Stream, Rekord, Seansstream Bildquelle: Seansstream Streaming, Stream, Rekord, Seansstream Streaming, Stream, Rekord, Seansstream Seansstream

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Menschheit weiß nichts mehr mit sich anzufangen.
 
@Presten: Und die Zuschauen noch viel weniger
 
@happy_dogshit: so ein Blödsinn, wo ist der Unterschied ob man einen Stream schaut oder TV oder im Kino einen Film? Richtig, es gibt keinen. Jeder sucht sich sein Medium aus, wo er unterhalten wird, die einen gehen öfter ins Kino, die anderen gucken Streamingdienste. Immer diese herabwürdigende Art, anderen gegenüber, das ist mal wieder so typisch Deutsch, leben und leben lassen, sollte das Motto sein.
 
@SUZChakuza: Ich sehe zwar auch keinen wirklichen Sinn in solchen Aktionen, aber ich sehe einen solchen auch in vielen anderen Dingen nicht. Was man den genannten Streamern zugute halten muss und was auch explizit erwähnt wird, ist die Tatsache, dass sie sich vorbereitet und genau kalkuliert haben, was sie ihrem Körper zumuten können und wollen. Da gab es schon ganz andere Fälle, in denen "aus der kalten" losgezockt und dann mit dem Leben bezahlt wurde.
 
@SUZChakuza: der große Unterschied ist, dass Filme / Serien dafür gemacht sind, dass man diese passiv konsumiert, sprich sich anguckt. Spiele wie Red Dead Redemption 2 hingegen sind eigentlich dafür gemacht, dass man diese aktiv selber spielt.. ich nutze gameplay Videos hin und wieder wenn ich an einer Stelle nicht weiterkomme oder ich einen 1. Eindruck von einem Game haben möchte.. aber ich würde NIE stundenlang einen Stream gucken in dem jemand ein Game einfach nur zockt und paar lustige / schlaue Sprüche nebenbei macht. das ist in etwa so spannend wie seinem Nachbarn beim Hausputz zuzugucken..
 
@tkainz: Und da liegt der Große Fehler in deiner Denkweise, ich gebe dir Recht das Spiele in erster Linie zum selber zocken da sind. Aber wenn du einen Stream schaust dann konsumierst du nicht in erster Linie das Game, sondern die Unterhaltung, die der Streamer um das Game herum liefert.

Die Streams würden aussterben, wenn die da nur Zocken würden und keinen Mucks von sich geben würden. Also sind die meisten Leute in erster Linie für die Unterhaltung mit dem Streamer dort anwesend. Das da ein Game gezockt wird, ist nur eine nette Beigabe. Das sieht man ja auch daran das diese "Just Chatting" streams auch voll besetzt sind, obwohl dort nichts gezockt wird.
 
"... wollte ursprünglich sogar 400 Stunden dauerzocken. Doch daraus wurde wegen einer Krankheit nichts."

Dauerzocken ist aber für mich schon eine Krankheit.
Aber die ersten Anzeichen einer Dekadenz ist auch, das Menschen selbst zu faul zum Denken oder zum Spielen sind und das andere für sich tun lassen.

Ich spreche hier nicht von begrenzten bzw. sinnvollen Lets Tests oder Lets Plays, sondern über jene Hampelmänner und -frauen, welche stundenlang täglich primär neben dem Spielen ihre "Lebensweisheiten" im Internet von sich geben und mit dem meist hirnlosen Geplappere auch noch Geld verdienen.
 
In 30 Tagen sass er nur 19 Stunden am Rechner?? Was war den sonst los auf dem Stream? Werbung? Also das schaffe ich locker 30 Tage eine Kamera laufen zu lassen und jeden Tag 30min meine Fresse zu zeigen?! Oder sind die 19 Stunden ein Schreibfehler? btw, auch 190 Stunden wären in 30 Tagen alles andere als beeindruckend!
 
@barnetta: Ah, jeden Tag 19 Stunden! Ich noch im Halbschlaf. Joah, mit 4-5 Stunden Schlaf wäre ich in jungen Jahren easy durchgekommen für 1 Monat. Dauerstreamen ist für mich aber trotz allem, etwas anderes.
 
@barnetta: Was heißt "junge Jahre"? Ich bin...Achtung Überraschung...BJ 1977 und schaffe das heute noch. Naja...ok...ich cheate...bei 3 Kindern aber unumgänglich... ;-)
 
@tommy1977: Bin Jahrgang 1980, aber brauche meine 6 Stunden um zu funktionieren. Klar, er spielte dann 19 Stunden, macht also dass was ich in der Freizeit auch gerne mache.

Gib mir genügend Spiele die mich richtig rocken, viel Wasser und dazu feinen Junk-Food, dann würde ich es auch schaffen nach 4-5 Stunden Schlaf den ganzen Tag durch zu zocken über mehrere Wochen. Würde dann aber auch ab und zu im Stehen spielen da zu langes Sitzen nicht gesund ist. Eine Stunde jeden Tag wäre wohl ein Spiel mit Bewegungssteuerung dran um etwas Bewegung zu bekommen.

Aber 4-5 Stunden Schlaf über mehrere Tage und dann noch normal zur Arbeit, wo ich doch etwas konzentrierter und produktiver sein muss. Keine Chance :)

Wohl auch ein Grund warum ich keine Kinder habe und nie haben werde ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen