Interne E-Mails zeigen: Asteroiden-Warnnetz der Nasa hat große Lücke

Die Nasa hat ein Netz aus Systemen aufgebaut, die vor Asteroiden war­nen sollen, die der Erde zu nahe kommen. Jetzt zeigen interne E-Mails: Das Warnsystem hat sehr große Lücken - der größte Asteroid, der seit Jahrzehnten auf die Erde zusteuerte, wurde ... mehr... Weltall, Asteroid, Kollision Bildquelle: SWRI Weltall, Asteroid, Kollision Weltall, Asteroid, Kollision SWRI

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es heißt ja auch "Warnnetz" nicht "Warntasche". Ein Netz hat schließlich immer Löcher.
 
@Blubbsert: Fischer legen auch NETZE aus und haben ihren Fang... ;)
 
@McClane: Aber nur ab einer (definierten) Mindestgröße, entsprechend der Maschenweite.
 
Und wir hätten sowieso so gut wie nichts um uns im ernstfall vor sowas zu schützen.
2029 kommt z.B. Apophis der Erde wieder SEHR nahe!! Wenn so ein ähnlicher aus dem nichts mit 24std vorlaufzeit auf die Erde zu rast schauts übel aus.
 
@Finsternis: Im dem Fall wär's mir aber auch lieber es nicht zu wissen :-/
 
@Finsternis: da kannst du auch Monate Vorlaufzeit haben, ändert nix daran das wir es nicht verhindern könnten ... Hollywood funktioniert nun mal in der Realität sehr seltenst.

Und zu wissen das es in X Monaten aus ist ... naja das willst du nicht wirklich erleben, wenn die Menschheit ihr wahres Gesicht zeigt (Anarchie).
 
Ist doch schon Jahrzehnte bekannt dass die Überwachung von Asteroiden sehr lückenhaft ist, wo ist die News?
 
Ok und wenn man die Dinger Lückenlos überwachen könnte, würde es uns was bringen?
Solange ich eh nix tun kann, will ichs lieber gar nicht wissen.

Also das Budget zur Entwicklung einer Lösung nutzen und erst wenn man eine hat, DANN überwachen.
 
@pcfan: Man hat bei entsprechender vorlaufzeit durchaus Konzepte um was dagegen zu tun, geht von Atomsprengköpfen bis hin zu "schlichten" segeln. Lösungen die durchaus funktionieren und längst bekannt sind, bei 24h vorlaufzeit wird das aber eher nichts
 
Ist jetzt echt kein Geheimnis gewesen, dass die NASA längst nicht alles sieht.... Sonst hätten sie das erste A schon gestrichen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen