Firefox bekommt nun offiziell ein minimalistisches neues Logo

Der Mozilla-Browser Firefox ist mittlerweile seit rund 16 Jahren auf dem Markt und ebenso alt ist das klassische rot-orange Logo. Dezente Anpassungen gab es zwar immer wieder, doch nun macht man den bisher größten Schritt und stellt das neue Logo ... mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox, Mozilla Foundation Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox, Mozilla Foundation Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox, Mozilla Foundation Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht nicht gut und kreativ aus!
 
@Cihat: ich mein, hat nichts mehr mit einem fuchs zu tun der unter Feuer steht
 
@Cihat: Naja, sieht immerhin noch nach einem Fuchsschwanz aus.
 
@Cihat: Was irgendwie schon wieder sinnbildlich ist.
Finde das neue Logo hässlich.
 
@Cihat: Es geht auch nicht um einen Fuchs der unter Feuer steht, sondern um das Tier Firefox (original chinesisch "Huǒhú , deutsch: Feuerfuchs). Das chinesische "Huǒhú was als Grundlage genommen wurde, hat dabei mehrere Bedeutungen und bezeichnet zum einen den Rotfuchs, aber auch einen rot braunen Panda.
Ursprünglich sollte für das Logo der Panda her, aber der Designer des Logos konnte damit nichts anfangen. Daher entschied er sich für den Rotfuchs.
Da Fox ist daher wörtlich zu nehmen und das Fire bezieht sich nur auf die rote Farbe des Rotfuchses.

Und das neue Logo ist einfach eine stilistische Ableitung vom alten Logo. Das heißt, die Bedeutung des neuen Logos zu kennen, ist ohne das alte Logo zu kennen, nicht möglich.
 
Das wichtigste an einem Browser ist das Logo ;-)
 
Was soll eigentlich immer dieser Minimalismus bei Programm-Icons? Wir haben Monitore mit hocher Auflösung und Grakas, die mehr als 16 Farben gleichzeitig darstellen können und die kommen mit Minimalismus. Es wäre heutzutage nicht mal ein Problem animierte Icons zu haben, da könnte der Firefox echt in Flammen stehen. Die sollten lieber etwas Minimalismus beim RAM-Verbrauch ausprobieren, davon hätte man als Benutzer mehr als von paar Farben weniger beim Icon, das bringt nichts.
 
@Link: weil die Kunst heute nicht mehr darin besteht möglichst viel reinzupacken, sondern möglichst viel wegzulassen
 
@Norodon: Diese Kunst sollten sie wie ich schon schrieb besser wo anders betreiben, dann hat der User wenigstens was davon.
 
@Link: Nutzt Du immer noch nur 2GB RAM? Ich habe 16GB und so viel kann der FF gar nicht nutzen, dass ich in Bedrängnis komme. Selbst meine Frau hat mit ihren 8GB nie Probleme.
Und wir sind beide Gamer!
 
@Scaver: tja und diesem Gebären verdanken wir das wir bei Spielen immer noch in der Steinzeit sind anstatt bei Echtzeit Raytracing in Photorealismus ...

schau dich in der Demoszene um, die zeigen jedem Gameproggrammierer was man aus ein paar wenigen KByte Code rausholen kann!

Aber der Mensch verschwendet ja gerne Ressourcen, sogar wenn sein Überleben davon abhängt.
 
@Scaver: Nein, das ist aber kein Grund dafür, dass alles davon für sowas triviales wie die Anzeige von Webseiten verschwendet wird, weil die Programierer keine Lust haben sich auch nur einen halben Gedanken darüber zu machen, ob man es effizienter machen kann. Kein Mensch kann mir erklären, dass es nicht möglich ist zu erreichen, dass der Firefox für 2 Tabs und uBlock Origin weniger als die aktuell bei mir belegten 550MB RAM benötigt. Verdammt noch mal, vor 10 Jahren hatte ich im Laptop nicht mal so viel und da hab ich mehr Tabs damit aufbekommen und noch nebenbei andere Programme auf gehabt. Der Beispiel von "serra.avatar" ist ja noch besser, für den Mist, den die Spielehersteller so manchmal (oder fast immer) veröffentlichen, der nur mit Treibern aus der mehr oder weniger fernen Zukunft halbwegs lauffähig ist, findet man auch eher selten Worte ohne gegen die Netiquette zu verstossen.
 
Erinnert mich irgendwie an Trumps Haartolle
 
Ich fand es am besten als er sich noch um die Weltkugel schlung.
World Wide Fox halt, das ist ja nun leider auch schon nicht mehr.
Das Minimalistische logo ist ganz schick, lieber wäre mir aber der Fuchs mit der welt^^.
Das Lilablau bei der version mit dem Fuchskopf find ich auch nicht optimal.
Die drei restlichen symbole sind einfach hässlich.
 
Der Minimalismus, der seit einigen Jahren beim Software-Design praktiziert wird, entspricht allgemein nicht meinem Geschmack. Ich für meinen Teil gehe diesem Trend so gut es geht aus dem Weg, so verwende ich z.B. Pale Moon mit Firefox 3 Theme.
 
https://i.redd.it/oqp8ad1qshgz.png say no more.
 
@freakedenough: Oh mein gott xD

..ich wünschte Firefox wär mein Browser damit ich das als Icon verwenden kann :'D

Hier ist noch ein gutes: https://ih1.redbubble.net/image.714166841.5553/poster,840x830,f8f8f8-pad,1000x1000,f8f8f8.jpg
 
Sieht gut und kreativ aus
 
Über Geschmack kann man sich nicht streiten. Meinen trifft dieser Minimalistische Kram ohnehin nicht.
 
Ich finds toll!
 
Will nicht wissen, wieviel Kohle die dafür rausgehauen haben. Toll ist was anderes- Mir eh net klar warum man ständig an seinem Logo frickeln muss.
 
@avril|L: Verstehe ich auch nicht. Damit angefangen hat die Deutsche Bahn in den 90ern, als sie von Times New Roman auf Arial umgestellt haben.
 
naja früher galt da eher: wenn ne Firma ihr Logo änderte hatte sie was ausgefressen und musste das Image vertuschen ;p heute ist es "schick" den Wiedererkennungswert ständig zu ändern ... die Zeiten ändern sich eben.
 
Verfremdet das Unternehmen. Da ist nichts mehr drin, was man mit Mozilla in Verbindung bringt. Ein Seltsamer Drang den Mozilla da verspürt in der Häufigkeit das Logo anzupassen.
 
Ganz link: Firefox Regenschirm. Wenn der Name nicht drunter stünde würde ich vermuten, dass Mozilla sich jetzt auch an Antimalwareschlangenöl versucht.
edit:
Lockwise könnte auch genausogut ein Männeken darstellen und dann der Kontaktverwaltung dienen.
Aber grundsätzlich will ich das ganze Zeug eh nicht, sondern nur einen Browser.
Ich mein: Netscape-Navigator war am Ende fürchterlich, weil viel zu vollgebombt mit Zeug und dann kam Mozilla und hat alles überflüssige rausgeschnitten und einen tollen schlanken Browser draus gemacht. Nun finden sie zu ihren Ursprüngen zurück, nur zu dem Teil, der gestorben ist, nicht zu dem Teil, der wie der Phönix aus der Asche Emporstieg.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:15 Uhr Wireless Earbuds V5.0 Stereo-Minikopfhörer in Ear Kopfhoerer Bluetooth Kopfhörer Sport Kabellose-001Wireless Earbuds V5.0 Stereo-Minikopfhörer in Ear Kopfhoerer Bluetooth Kopfhörer Sport Kabellose-001
Original Amazon-Preis
39,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 58% oder 22,99