Apple: Windows-Nutzer dürfen sich weiter mit iTunes herumschlagen

Apple hat zwar neue Apps als Nachfolger von iTunes vorgestellt, doch diese erscheinen - eigentlich wenig überraschend - ausschließlich für macOS. Unter Windows wird das ungeliebte iTunes weiter die einzige Möglichkeit zum Zugriff auf Apples ... mehr... Apple, Itunes, iTunes 11 Bildquelle: Apple Apple, Streaming, Musik, Itunes, Apple Itunes, Aufspaltung Apple, Streaming, Musik, Itunes, Apple Itunes, Aufspaltung Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da ich ein iPhone habe, aber keinen Apple Dienst abonniert, ist mir das zeimlich schnuppe.
 
@barnetta: Ok, aber was hat das mit den Apple-Diensten zu tun? Ich habe auch ein iPhone, ebenfalls keine Apple-Dienste aboniert, und benutze iTunes trotzdem.
 
@Islander: wenn man Musik über einen Streamingdienst nutzt und damit keine Musik synchronisieren muss, braucht man kein iTunes. Ich hab auch kein installiert. Warum brauchst man es denn?
 
@xxMSIxx: Nicht muss, aber kann. Ich benutze einen (anderen) Streamingdienst, synchronisiere aber trotzdem auch eigene Musik. Dazu noch Klingeltöne, Fotoalben, und natürlich Backups. Deswegen ist [o1] etwas komisch formuliert, denn es kann einen trotzdem betreffen, auch wenn man keinen Apple Dienst abonniert hat.
 
@Islander:
Klingeltöne -> vermutlich nicht, wenn man älter als 12 ist
Fotoalben -> Kopieren der Fotos und Videos geht auch ohne iTunes, man braucht nur den USB treiber
Backups -> funktioniert komplett über die icloud, selbst mit dem gratisspeicher, auch unnötig

Eigene Musik ist vermutlich der einzige Grund, Itunes zu benutzen.
 
@xxMSIxx:
Klingeltöne -> Man kann Klingeltöne auch zum gezielten Differenzieren bei Anrufen verwenden kann. Und nein, das müssen auch keine Rapper sein, die da irgendwas brüllen, gibt tausende diskrete Klingeltöne, und viele davon klingen wesentlich besser als das, was das Gerät bietet. Einer meiner persönlichen Favoriten: der prominente Klingelton des Films Her.
Fotoalben -> Nein, nicht vom Gerät auf den Rechner, sondern vom Rechner auf das Gerät, Ich teile über iTunes diverse Ordner auf dem Rechner, werden automatisch als solche auf das Smartphone übertragen, ohne einen Cent für Cloudspeicher zu benötigen, und sind dort fest verfügbar. Darunter z.B. ältere Familienfotos oder Hintergründe.
Backups -> Nein, funktioniert eben nicht komplett über iCloud, synchronisierte Musik ist dann erst mal weg, wie du selbst angemerkt hast. Synchronisierte Fotoalben auch.
 
@Islander: Ich zahle für meine OneDrive Cloud auch keinen Cent, da ich schon von Beginn weg dabei war. Musik über Spotify, Filme ab Disc, Netflix oder andere. Back Up über iCloud bzw. Apple ID. iTunes wäre höchstens für ein Hard Reset nötig, brauch ich daher einfach nicht und ist seit über 5 Jahren auch nicht mehr auf meinem Windows PC. Vermisst habe ich es bis jetzt nie, trotz mehrer iPhone Wechsel.

iTunes war mal der digitale Musik Store. Wegen Streaming aber obsolent und meine Musiksammlung auf dem PC bringe ich auch ohne iTunes auf mein iPhone, wollte ich aber auch nie.
 
Ich habe keine Probleme mit iTunes, weder unter Windows noch unter MacOS. Von mir aus hätten die die Dienste auch zusammen lassen können. Wenn es allerdings die einzelnen Apps entschlackt und schneller macht, OK, warum nicht.
 
@Fortytwo: Ist bei mir das gleiche funktioniert auf dem PC und dem Mac ohne Probleme.
 
iTunes? Nutze ich schon ewig nicht mehr. Copytrans Control Center und gut ist.
 
Gibt es echt noch Leute die ihr Smartphone über den PC synchronisieren?
 
Ich nutze iTunes eigentlich nur als Mediathek Server in einer VM auf dem NAS. Sonst hat es eigentlich keinen Existenzgrund für mich :/
 
Habe kein Problem mit iTunes. Anfangs habe ich auch geflucht, nach etwas Einarbeitung finde ich es geradezu genial für die Musikverwaltung, vorausgesetzt natürlich, man hat die Titel richtig getagt und hat nicht so eine Chaos-Mediathek.

@FuzzyLogic: Ja, gibt es. Und das mit Freude, denn dabei kann gleich ein lokal verfügbares Backup erstellt werden, welches ein neues Gerät in wenigen Minuten wieder auf den Stand bringt, wie das alte zum Zeitpunkt des Backups war. Mit allen Einstellungen. Klick und fertig! Vorausgesetzt, es ist ein iOS-Gerät 😸👍 Aber iCloud-Backup geht natürlich auch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr