Kundendaten entwendet? Dell veröffentlicht Details zu Sicherheitsvorfall

Der US-PC-Hersteller Dell hat eingestanden, mit hoher Wahrscheinlichkeit Opfer eines Datendiebs geworden zu sein. Zumindest gab es den Versuch, auf eine interne Datenbank zuzugreifen. mehr... Logo, Dell, Dell Logo Bildquelle: Dell Logo, Dell, Dell Logo Logo, Dell, Dell Logo Dell

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
meine Meinung? es muss nicht immer ein Erst-Zugriff von aussen sein, vielleicht erst der Zweit-Zugriff. bei solchen Weltkonzernen gibt es sicher den einen oder anderen, der gegen Entgeld ein wenig schnüffelt, egal ob ein Einheimischer oder Expand. Einzige Kontrolle, jeden kontrolliert jeden.
 
@AlexKeller: Entgeld? Das kommt von Geltung, mit Geld hat das nichts zu tun...
 
Um dem was Positives abzugewinnen: Passwörter waren gehasht, der Angriff wurde während er lief noch bemerkt und unterbrochen, ggf. blieb nicht einmal Zeit, überhaupt etwas zu entwenden und die Kunden wurden über die Passwort-Sicherheit informiert. Das hört man von vielen Firmen anders von daher hat Dell sich hier meiner Meinung nach gut verhalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen