Wettervorhersage viel genauer: ESA-Satellit liefert neue Erkenntnisse

Wenn wir das Wetter auf unserem Planeten besser vorhersagen können, ergeben sich daraus unzählige Vorteile für unser Leben. Die ESA bringt mit Aeolus einen Windsatelliten in den Erdorbit, der völlig neue Erkenntnisse für die Wettervorhersage liefern ... mehr... Satellit, Esa, Satelliten, wind, Aeolus, Windmessung Bildquelle: ESA Satellit, Esa, Satelliten, wind, Aeolus, Windmessung Satellit, Esa, Satelliten, wind, Aeolus, Windmessung ESA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zitat Kachelmann: Wetterlagen verändern sich ständig und sind dabei nicht vorhersagbar, eine seriöse Voraussage ist maximal 4 Tage möglich, alles darüber hinaus ist eine Mischung aus Raten, Hoffen und Glauben.
 
@Bart_UHD: ....ohne diesen Satelliten! Wer ist Kachelmann?
 
@Lecter:
Lesen, verstehen -> Antworten.. So läuft das normal.

Dein Ablauf sollte sein:
Lesen, nicht verstanden, Informationen einholen, verstanden -> Antworten

http://www.gidf.de/Kachelmann
 
@MurdocX: https://de.wikipedia.org/wiki/Ironie
 
@Bart_UHD: Eigentlich muss man ja schon froh sein, wenn das Wetter für den nächsten Tag stimmt. Die Chance dafür sind meinen Beobachtungen zufolge unter 50%, auch wenn es in den letzten Wochen etwas einfacher war. Die Chance auf Sonne war fast immer gegeben.
 
@escalator: Dann sieh dir doch mal an wie der Wetterbericht in der Regel präsentiert wird.

10 % Regenwahrscheinlichkeit... Ups, es regnet. Dann sind wohl gerade die 10 % zugetroffen.
50 % Regenwahrscheinlichkeit. Kann Sonne geben oder auch nicht.

Also bei mir lag der Wetterbericht immer richtig, sogar schon Jahre im Voraus.
 
@Tomarr:
Meines Wissens nach ist die "Regenwahrscheinlichkeit" keine Vorhersage anhand aktueller Wetterdaten, sondern eine Retrospektive wie oft es an am gleichen Tag in der Vergangenheit geregnet hat ;
 
@GRADY: Warum man dir für die Korrekte Antwort ein Minus gibt versteh ich nicht!
 
@GRADY: Ich weiß es nicht genau, aber bei Quarks haben die das so ähnlich wie Du geschrieben hast mal erklärt, aber etwas anders: "...sondern eine Retrospektive wie oft es, bei gleicher Wetterlage, in der Vergangenheit geregnet hat".
 
@FrankL3:
Okay, vllt hab ich mich missverständlich ausgedrückt, aber meinte das selbe, dennoch Danke für die Präzisierung :)
 
Pffff...da muss ich lachen.
Als es hies vor paar Jahren..jetzt läuft das über nen Supercomputer...
..ist ja alles noch ungenauer geworden.
Ich wohne in Ludwigshafen am Rhein und selbst das Regenradar ist
hier oft unnütz da die Regenwolken meist kurz vor der Stadt Ludwighafen verpuffen
und wir fast immer nur noch den Wind davon abbekommen ohne Regen.

Wenn es heist: "Gewitter und Regen"..
..dann zu 99% ned bei uns hier,aber meist knapp vorbei :-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen