N64 Mini: Nintendo könnte auch seine dritte Heimkonsole neu auflegen

Der japanische Hersteller Nintendo hat zuletzt mit großem Erfolg Mini-Versionen seiner Kultkonsolen Nintendo Entertainment System (NES) sowie des Nachfolgers SNES auf den Markt gebracht. Es wäre deshalb alles andere als eine Überraschung, wenn man ... mehr... Konsole, Nintendo, N64, Nintendo 64 Bildquelle: Nintendo Konsole, Nintendo, N64, Nintendo 64 Konsole, Nintendo, N64, Nintendo 64 Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die "Mini"-Serie hat sich für mich sowas von erledigt:
1) NES Mni: Zu geringe Stückzahlen und wohl auch am falschen Ende gespart, da Controllerkabel viel zu kurz und scheinbar hat man ja auch mit Eingabeverzögerungen zu kämpfen.
2) SNES Mini: Keine deutsche Lokalisation der RPGs, obwohl diese ja in den Originalen vorliegt. Was will ich also damit?

Hätte die Serie sicherlich gerne gesammelt, aber da mir jetzt schon zwei Geräte fehlen kann ichs auch gleich sein lassen.
 
@Memfis: englisch lernen ;)
 
@BonnerTeddy: Seit wann kommt der Berg zum Propheten?
 
In dieser Analogie sind die englischen Spiele der Berg...
 
@thunder_burn: Das war eher so gemeint, dass der Hersteller was von mir will (mein Geld). Ich will dafür was von ihm (Lokalisierte Spiele). Wenn einer der beiden das Gewünschte nicht hat kommt kein Geschäft zustande. Der Unterschied ist: Ich kann ohne die Spiele überleben, aber können die Hersteller ohne (mein) Geld überleben? Natürlich alles auf die Masse bezogen.

Was würde es Nintendo wohl kosten die BEREITS VORHANDENE Lokalisierung in die US-Version zu patchen und wie viel mehr Kunden würden zugreifen? Ist ja das gleiche mit der Phoenix Wright Triologie. Es gibt bereits die deutsche Übersetzung auf den NDS-Modulen, in der eShop-Variante für den 3DS hat man sich die Lokalisation gespart. Ich verstehe sowas nicht.
 
@Memfis: Nun, ein Problem bleibt manchmal - einige der Lokalisierungen gehören nicht einmal dem jeweiligen Hersteller. ;)
 
@Memfis: wenn nicht ein wunder passiert, kann man auf m n64 mini eh die meisten n64 perlen vergessen. banjo kazooie/tooie, dk 64, golden eye (wer hat eigentlich inzwischen die bond Lizenz), jetforce gemini - alles rare... wenn nintendo nicht mit microsoft dealt, fehlt auch perfect dark... was wohl als sicher gilt ist f-zero, wave race, mario 64, mario tennis, mario golf, smash bros. - schön wäre turok, zelda ocarina of time... da es sich aber wieder nur um ein emulator gerät handelt, kann man so dinge wie majoras mask, conker (wegen rare) usw. vergessen... es gibt n64 titel, die laufen einfach auf emulator mistig... einziger Pluspunkt des n64 mini, die controller sind endlich wieder erhältlich - endlich schluss mit Mondpreisen für Ersatzcontroller.
 
@Rikibu: Nein. Das ist eher nicht der Fall. Zum einen kooperieren Microsoft (Besitzer der Rate Studios) und Nintendo seit einiger Zeit miteinander und auf dem Mini-SNES war mit "Donkey Kong Country" ein Rare-Spiel dabei - und auf dem GBA als auch dem DS sind auch mehrere Rare-Titel erschienen.
Was Goldeneye angeht: Vor einigen Jahren sagte Rare, angesichts der Rare Replay Collection für XB1, dass eine Veröffentlichung des Titels immer möglich sei, da die gesamten Rechte (trotz "Remake") immer noch bei ihnen lägen.
 
@Sheepwars2: Für sämtliche Donkey Kong Titel liegen die Rechte bei Nintendo.
Auch wenn diese ursprünglich von Rare entwickelt wurden.

Die Donkey Kong Country und Donkey Kong 64 Spiele sind ja auch für die Virtual Console (3ds/WiiU) erschienen.

Etwas komplizierter sieht es bei Diddy Kong Racing aus:
Gehört zwar auch (weitestgehend) Nintendo.
Jedoch ist der Charakter Banjo darin enthalten.
Hieran hat wiederum Rare die Rechte.
Daher wurde in der DS Neuauflage von DKR Banjo durch einen anderen Fahrer ersetzt.
 
Donkey Kong Country auf dem SNES war aber auch von Rare wenn ich richtig informiert bin (und den Jingle in Kopf habe) und auf dem SNES Mini enthalten. Oder haben sie es nur für Nintendo entwickelt, quasi als Out-Sourcing?
 
@retrobanger: achso, ja, klar, DK ist ja eine Nintendo Marke...
 
Kleiner Fehler im Artikel: Das N64 ist nicht Nintendos Dritte Heimkonsole, sondern die achte (!) gewesen. Es gab vor dem NES bereits fünf verschiedene Nintendo-Konsolen, die in Japan veröffentlicht wurden.
 
wird interesant da man hier auch an der Hardware drehen müsste, der Raspi hat ja schon so seine Probleme mit dem ein oder anderen N64 Game obwohl er eigentlich potent genug ist
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen