Dresden: Neue Milliarden-Chipfabrik wird jetzt von Bosch aufgebaut

In Dresden wird in den kommenden Monaten ein neues Halbleiterwerk entstehen. Bosch will hier Chips produzieren, die vor allem für Anwendungen im Bereich der Fahrzeug-Technologie aber auch in IoT-Produkten gedacht sind. Das Ziel besteht darin, hier ... mehr... Selbstfahrendes Auto, Selbstfahrend, Bosch, RobotCar Bildquelle: Bosch Selbstfahrendes Auto, Selbstfahrend, Bosch, RobotCar Selbstfahrendes Auto, Selbstfahrend, Bosch, RobotCar Bosch

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Steht dann bald auf dem BME280/680 ganz klein "Made in Germany"? :-)
 
Produzieren AMD / Globalfoundries weiterhin in Dresden?
 
AMD hat 2008 alle seine Werke zu verkaufz. Seither gehört der Standort dem Emirat Abu Dhabi. Die Araber haben mit Globalfoundries einen weltweit tätigen Auftragsfertiger geschaffen. Insgesamt haben die Eigentümer Firmenangaben zufolge bislang rund zehn Milliarden Euro in Dresden investiert.
 
@Yukan: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/globalfoundries-neuer-schub-fuer-dresdner-chipwerk/20460190.html
 
Och klasse - und dann wird wie bei Infineon praktiziert ? Steuergelder "unterstützen" den Aufbau und nach ein Paar Jahren haut man ab ins Ausland, natürlich mit all den tollen Geräten, die der Steuerzahler für die Herstellung und Produktion zur Verfügung gestellt hat ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen