Wieder die Batterie? Nutzer berichten über Galaxy Note 8-Totalausfälle

Galaxy Note und Batterie: Wenn diese zwei Worte in einer Headline auftauchen, steht Samsung-Managern wahrscheinlich automatisch der Angstschweiß auf der Stirn. Jetzt gibt es Berichte, dass das Galaxy Note 8 in manchen Fällen komplett den Dienst ... mehr... Samsung Galaxy, Akku, Batterie, Teardown, Ifixit, Reparatur, Samsung Galaxy Note 8, Note 8, Samsung Galaxy Note8 Bildquelle: iFixit Samsung Galaxy, Akku, Batterie, Teardown, Ifixit, Reparatur, Samsung Galaxy Note 8, Note 8, Samsung Galaxy Note8 Samsung Galaxy, Akku, Batterie, Teardown, Ifixit, Reparatur, Samsung Galaxy Note 8, Note 8, Samsung Galaxy Note8 iFixit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das gleiche Problem gibt es auch mit dem Note 4. Es schaltet nach einer Aufnahme mit Blitz bei schwachem Akku ab und lässt sich nicht mehr starten. Das Problem ist nur zu beheben wenn Akku entfernt wird und anschließend ein Neustart gemacht wird. Dieses ist nach einem Update aufgetreten und bis heute nicht behoben worden. Zum Glück lässt sich das Gerät öffnen. Fest verbauter Akku wäre nun ein Problem?
 
Hat Samsung wohl ein generelles Problem mit dieser Sache. Mein S7 hatte das selbe Problem. War damals erst 3 Monate alt und wurde Problemlos ausgetauscht. Das neue hat das Problem nicht. Witzig aber das es sich wohl weiter fortführt und anscheinend in der 8ter Reihe schlimmer wird.
 
Die Samsung Akkus im S7 Edge meiner Schwester und mir sind ebenfalls der letzte Mist. Mit 13 Monaten Nutzung mit kaum Fast Charging hat mein Akku ca. 750mAh verloren. Der Akku meiner Schwester hat in 15 Monaten sehr starker Nutzung ca. 1000mAh verloren. Ist wirklich unglaublich.
 
@checks0n: Die Akkus sind aber auch vergleichsweise klein. Die Geraete aus China kommen mit 4K oder mehr und in dem riesen Note von Samsung steckt noch 80% Davon. Bissl schwach. Hilft jedenfalls nicht bei der Suche nach einem tollen Android device fuer mich:(
 
@checks0n: Nach 13 Monaten und wievielen Ladezyklen? Ich finde da einen Verlust von 750 mAh recht viel.
 
@iPeople: Auf 13 Monate gerechnet sind das täglich vielleicht 1,15 Ladezyklen gewesen. Gab Tage da musste man eher an die Steckdose. Ansonsten hat 1 Ladezyklus für 1 Tag ausgereicht.
 
@checks0n: Dann ist das immernoch recht viel an Verlust. Zum Vergleich: Mein 4 Jahre altes 5S hat insgesamt ca 1600 Ladezyklen und einen Verlust von knapp 350 mAh.
 
@iPeople: Ganz vergessen zu erwähnen daß ich zu 80% per QI geladen habe. Deswegen kann ich beim Pixel 2 XL sehr gut auf QI verzichten.
 
@checks0n: Das spielt keine Rolle.
 
@iPeople: Natürlich spielt das eine Rolle. Bei der QI Ladung wird mehr Hitze erzeugt und der Ladevorgang dauert Länge. Da der Akku keine Hitze mag, kann sich das auf die Lebensdauer niederlegen.
 
@checks0n: Wieviel Hitze wird denn erzeigt?
 
@iPeople: Kann dir keine Gradzahl sagen, jedoch mehr als bei einem Ladevorgang per Kabel.
 
@checks0n: Alkus können bis zu 60 Hrad locker wegstecken
 
@iPeople: Auch wenn Sie unter 60 Grad noch funktionieren, heißt es nicht das die Lebensdauer wegen solchen hohen Temperaturen nicht negativ beeinflusst wird!
 
Das ist genau die Sch*** warum dieser ganze Wahn mit fest verbauten Akkus Mist ist.
 
@ott598487: Na warum wohl ? Damit der Kunde sein Samsung Smartphone am Besten direkt in den Müll wirft und sich, wieder bei Samsung, das aktuellste Modell kauft. So wohl zumindest die feuchte Hoffnung der Hersteller.
 
@chris899: falsch, sowas gibt es bei Samsung nicht. Und wenn dann hat zumindest Apple diese Strategie auch kopiert. Wobei wenn Apple das kopiert hätte wäre dann ja Samsung der Vorreiter in Sachen "Kunden-Bindung" gewesen...
 
Ich hoffe, das diese Unsitte der Hersteller die Akkus fest zu verbauen diese so richtig teuer zu stehen kommt.
Wenn man es genau nimmt ist ein fest verbauter Akku auch kein tauschbares Verschleißteil.
Darum sollte er auch der ganz normalen Gerätegarantie unterliegen.

Hoffentlich findet dann diese Abzocke mit dem Austausch der fest verbauten Akkus ein Ende.
 
@Howie112: dein Ansatz ist eigentlich sehr interessant: wenn ein Verschleißteil fest eingebaut ist, muss dann der Hersteller den Austausch kostenlos innerhalb der Gewährleistung ersetzen? Sollte man mal durchfechten...
 
@ZappoB: wobei, bei nochmaligem überlegen kommt mir in den Sinn: auch Bremsen sind fest verbaute Verschleißteile... und die ersetzt auch kein Hersteller kolo.
 
@ZappoB: Bremsen sind auch keine Verschleißteile. Die unterliegen der Garantie.
... Bremsbeläge hingegen sind austauschbar verbaut.
Da ist nichts verklebt oder mit Spezialschrauben gegen Austausch gesichert.
Wobei der Vergleich etwas hinkt, da Bremsen im Automobilbereich im Gegensatz zu Handyakkus sicherheitsrelevante Teile sind.

Das Bestreben der Automobilindustrie, den Kunden zum Austausch der Birnen der Fahrzeuge in die Werkstadt zu zwingen wurde übrigens vom Gesetzgeber unterbunden. Ein Fahrzeug das 4 Stunden in die Werkstadt muß um eine Bremslicht- oder eine Scheinwerferbirne zu wechseln erhält keine Musterzulassung mehr.
 
ich habe komischerweise das selbe problem mit einem ZTE nubia Z9 mini und auch nehm huawei telefon
 
Ich fahre generell bei Mobilgeräten nie den Akku gegen Null. Hatte schon mehrere (Billig)teile in der Familie, die danach nicht mehr funktionierten.
Und wie man öfters liest, soll es für den Akku auch nicht gesund sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:38 Uhr Portable Monitor IPS Bildschirm Display, Uperfect 13.3-Zoll USB C Monitor 1920x1080 FHD Eye Care Computer Monitor mit HDMI Type C OTG Mini DP Anschlüsse für PC, Handy, Xbox, PS5 uswPortable Monitor IPS Bildschirm Display, Uperfect 13.3-Zoll USB C Monitor 1920x1080 FHD Eye Care Computer Monitor mit HDMI Type C OTG Mini DP Anschlüsse für PC, Handy, Xbox, PS5 usw
Original Amazon-Preis
190,00
Im Preisvergleich ab
190,00
Blitzangebot-Preis
161,50
Ersparnis zu Amazon 15% oder 28,50