Tencent: Googles KI-Plattform hat große Sicherheitslücken

Sicherheitsforscher des chinesischen IT-Giganten Tencent haben bei Googles TensorFlow-System für künstliche Intelligenz schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt. Von Entwicklern auf der Plattform erstellte Bots lassen sich demnach fernsteuern, wenn ... mehr... Huawei, Honor, Gesichtserkennung, Face ID, 3D-Scanner Bildquelle: Honor Huawei, Honor, Gesichtserkennung, Face ID, 3D-Scanner Huawei, Honor, Gesichtserkennung, Face ID, 3D-Scanner Honor

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es lohnt sich nicht, Giga Google wollen unsere Daten stehlen und spionieren. Ab jetzt nicht mehr google benützen.
 
@kkm: wirklich? Okay danke! Du hast mein Leben gerettet..
Läufst du in Bayern auch mit Alu-Hut rum?
 
@kkm: Hä?
 
die haben eine KI angesetzt die KI hacken beobachtet und lernt sie zu erkennen.
HoneyPot meets KI
 
Muss bei diesem KI entwickelt sich selbst und erschafft selbst KI Zeugs noch jemand an Terminator und Skynet denken?
Langsam macht mir diese Entwicklung Angst.
Ist ja nicht nur unsicher,sondern kann sich auch selbst in die falsche Richtung entwickeln.
Und wenns dann noch von der grossen Datenkrake gesteuert wird,die selbst nur boese Absichten hat,dann wird die KI noch mehr negatives lernen.
 
Eines Tages wird KI A behaupten, dass KI B Sicherheitslücken habe.
KI C wird dann einschreiten und dies als Fakenews bezeichnen.
KI D wird Trump Bericht erstatten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen