Lösung der komischen Logout-Probleme unter iOS 15 ist kompliziert

Mit dem "Vorwärmen" von Apps will Apple seit iOS 15 eigentlich den Start von oft verwendeten Anwendungen beschleunigen. Doch Entwickler kämpfen aktuell mit einem anhaltenden Login-Problem, dessen Lösung sich als sehr komplex herausstellt.

iOS 15 wärmt Apps vor, der Login bleibt aber eiskalt manchmal stecken

Apple hat mit iOS 15 einen Prozess integriert, der ohne Einflussnahme des Nutzers Apps im Hintergrund vorlädt. Das Betriebssystem versucht dabei im laufenden Betrieb ständig zu antizipieren, welche Anwendungen wohl als Nächstes gestartet werden. Genau hier kommt es aber zu einem Problem, das Entwicklern Kopfzerbrechen bereitet. Nutzer werden bei den "vorgewärmten" Apps wiederholt ausgeloggt und müssen sich beim Start neu anmelden. Apple liefert zwar eine Anleitung für die nötigen Anpassungen, die scheint aber unvollständig.

Wie der Entwickler der App Cookpad in einem ausführlichen Blogbeitrag beschreibt, war man von dem Login-Problem etwas überrascht worden, da dieses beim Test mit der entsprechenden Beta nicht aufgetreten war. Ein weiteres Problem: da der "Vorwärm"-Vorgang individuell auf das Nutzerverhalten abgestimmt wird, ist eine zuverlässige Reproduktion des Fehlers sehr schwer.

Apple iOS 15Apple iOS 15Apple iOS 15Apple iOS 15
Apple iOS 15Apple iOS 15Apple iOS 15Apple iOS 15

Laut dem Entwickler liefert Apple hier zwar eine "gut geschriebene Dokumentation", der Prozess weicht aber offenbar unter Umständen von diesen Beschreibungen ab: "Es war ziemlich schwierig, diesen Fehler zu beheben, und die Tatsache, dass die Abweichungen im Verhalten völlig undokumentiert zu sein scheinen, hat mir nicht wirklich geholfen."

Erste Apps laufen wieder normal

Um die automatische Anmeldung auch bei "vorgewärmten" Apps ordnungsgemäß zu ermöglichen, müssen Entwickler den Startprozess entsprechend optimieren. Laut Cookpad liegt das Augenmerk auf dem passenden Auslesen des Zugangstokens aus dem systemweiten Schlüsselbund. iOS 15 bringe für Entwickler eine erhöhte Chance mit, dass "geschützte Daten nicht zur Verfügung stehen, wenn man davon ausgeht, dass sie es sein sollten."

Aktuell mehren sich die Berichte von App-Entwicklern, die für ihre Anwendung entsprechende Updates bereitstellen oder planen. Auf Nutzerseite heißt es aber einfach: Abwarten, bis betroffene Anwendungen auf den neuesten Stand gebracht werden. Betriebssystem, Apple, iOS, Apple iOS, iPadOS, Apple iPadOS, iOS Update, iOS 15, iPadOS 15, 15 Betriebssystem, Apple, iOS, Apple iOS, iPadOS, Apple iPadOS, iOS Update, iOS 15, iPadOS 15, 15
Mehr zum Thema: Apple iOS
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!