Entwarnung: Sony löst PSN-Text-Bug und liefert Lösung für Crash-Loop

PlayStation 4, Logo, PS4, Sony PlayStation 4 Bildquelle: Sony
Entwarnung für alle Playstation-4-Besitzer: Sony hat offiziell bekannt gegeben, dass die Sicherheitslücke behoben wurde, die bei bestimmten PSN-Nachrichten zum Absturz der Konsole führte. Nutzer, bei denen die Konsole nicht mehr starten will, informiert der Konzern über einen möglichen Lösungsweg.

Nachdem die Konsolen ausschalten und sogar stumm bleiben, folgt die Lösung

In den vergangenen Tagen hatte eine Meldung über schädliche PSN-Nachrichten bei Playstation-4-Besitzern für Aufregung gesorgt. Wie von anderen Plattformen bekannt, konnte eine Kombination aus bestimmten Satzzeichen beim Empfang als Nachricht auf der Konsole für einen Absturz sorgen - manche PS4-Besitzer berichten auch über Geräte, die sich nach dem Fehler gar nicht mehr starten lassen und erst nach einem Werksreset ihren Dienst wieder aufnehmen. Jetzt hat Sony wohl die Ursache des Problems beseitigt und Entwarnung gegeben.

Nachdem das Unternehmen vor wenigen Tagen seinen Nutzern geraten hatte, bis zu einer Lösung am besten den Empfang von PSN-Nachrichten zu deaktivieren, teilt der Konzern über den Support auf Twitter mit, dass der zugrunde liegende Sicherheitsfehler behoben werden konnte - PSN-Nachrichten können nach offizieller Aussage also wieder ohne Angst vor schweren Fehlern empfangen werden.

PS4 kaputt? Gebrickt ist hier gar nichts!

Auch alle, die durch den PSN-Bug ihre Konsole gar nicht nicht mehr starten können und in den letzten Tagen nach einer Lösung Ausschau gehalten haben, beschwichtigt Sony. Die Konsolen sind laut dem Konzern auf keinen Fall beschädigt und können mit ein paar Schritten wieder zum Laufen gebracht werden. Wie Sony ausführt, befinden sich die Konsolen in einem "Crash-Loop", der durch die schädlichen Nachrichten verursacht wird.

Bevor die betroffene Playstation wieder starten kann, müssen diese Nachrichten mit der Playstation-App gelöscht werden, die für iOS und Android bereitsteht. Im Anschluss muss die PS4 dann im Safe Mode gestartet werden (im ausgeschalteten Zustand Powerknopf ca. 7 Sekunden gedrückt halten, bis zwei Piepser ertönen). Hier muss dann die Auswahl der Option 5 erfolgen: "Rebuild Database". Laut Sony sollte nach der Prozedur alles wieder normal laufen. PlayStation 4, Logo, PS4, Sony PlayStation 4 PlayStation 4, Logo, PS4, Sony PlayStation 4 Sony
Mehr zum Thema: PlayStation 4
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden