TechNet: Tausende Support-Scams entdeckt, Microsoft reagiert sofort

Internet, Betrug, Spam, Phishing, Abzocke Bildquelle: betacontinua / Flickr
Wegen ihrer massenhaften Verbreitung gibt es rund um Microsofts Software-Produkte eine ganze Betrugsindustrie, die vor allem darauf hofft, dass ihnen Nutzer auf der Suche nach Hilfe in die Falle gehen. Jetzt wurden tausende Support-Scams auf Microsofts TechNet-Seiten entdeckt, der Konzern handelt unmittelbar.

Gerade auf TechNet finden sich tausende Betrugsseiten

Gerade im Bereich des Tech-Support gibt es viele verschiedene Ansätze, wie Betrüger versuchen, unwissende Nutzer zu übervorteilen. Wichtig ist für die Hintermänner dabei immer, bei entsprechenden Fragen in Suchmaschinen einen möglichst seriösen Eindruck zu hinterlassen. Um ihren Ruf aufzubessern und bei Suchen eine bessere Platzierung zu erreichen, haben Betrüger jetzt auch das Microsoft TechNet-Portal für sich entdeckt. TechNet Support-Scam (Cody Johnston)TechNet wird mit Support-Scam geflutet (Cody Johnston) Mit TechNet will Microsoft eigentlich eine zentrale Anlaufstelle für eine Vielzahl seiner Software-Produkte bieten, die Dokumentation, Foren und Downloads zusammenbringt. Wie der Sicherheitsforscher Cody Johnston jetzt berichtet, habe er bei einer genaueren Untersuchung des Portals über 3000 Seiten entdeckt, die eindeutig unter betrügerischer Absicht Telefonnummern und Social-Media-Seiten bewerben.

Wie ZDNet in seinem Bericht schreibt, versuchen die Hintermänner hier wohl im Kontext der Suchergebnisse ihre Außenwirkung verbessern, da die Inhalte unter der microsoft.com Domain angezeigt werden - wie Johnston ausführt, ist eine Mehrzahl der "schmutzigen Dienste" dabei unter der Subdomain gallery.technet.microsoft.com erstellt worden.

Microsoft löscht

Johnston will nach eigenen Angaben bei seiner Untersuchung auch klare Ziele ausgemacht haben, die die Hintermänner über die Tech-Net-Einträge ansprechen wollen. Nach seiner Erkenntnis werden dabei unter anderem die Plattformen Binance, Google Wallet und Instagram ins Visier genommen.

Der Sicherheitsforscher hat Microsoft über seine Erkenntnisse informiert und der Konzern hat unmittelbar gehandelt. Wie ZDNet schreibt, wurden alle betroffenen Seiten noch am Tag des Bekanntwerdens aus dem Portal entfernt. Man darf gespannt sein, ob Microsoft jetzt selbst ein wacheres Auge auf TechNet haben wird. Internet, Betrug, Spam, Phishing, Abzocke Internet, Betrug, Spam, Phishing, Abzocke betacontinua / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr EU Telefon, Elephone S7 X25, entsperrtes Smartphone, Android 6.0.5.5 Vollbild, 1080x1920.4GB RAM + 64GB ROM, Helio X25, Zehnkern.EU Telefon, Elephone S7 X25, entsperrtes Smartphone, Android 6.0.5.5 Vollbild, 1080x1920.4GB RAM + 64GB ROM, Helio X25, Zehnkern.
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
139,99
Blitzangebot-Preis
111,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 28
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden