"HTC Touch" - Wahre Konkurrenz für Apples iPhone?

01.08.2007 12:32 
Das iPhone von Apple ist derzeit in aller Munde. Verständlich, wartet es doch mit einer innovativen Steuerung auf. Ein sehr ähnliches Gerät, jedoch auf Basis von Windows Mobile 6 Professional hat der taiwanische Elektronikkonzern HTC vor kurzem auf den deutschen Markt gebracht. Das "HTC Touch" genannte Gerät verfügt über die TouchFLO-Screen-Technologie, die eine einfache Bedienung per Finger oder Stift ermöglichen soll.


Links: O2 XDA Nova; Rechts: HTC Touch

Auch wenn die Geräte von HTC in Deutschland recht weit verbreitet sind, kennt kaum einer den Namen der Firma die dahinter steckt. Dies liegt daran, dass HTC bislang die Geräte nur hergestellt hat, sie jedoch von den Netzbetreibern unter Namen wie "XDA Neo", "MDA Vario" oder "VPA compact" vertrieben wurden. Das "HTC Touch" ist das erste Smartphone, das HTC neben den für die Netzbetreiber zugeschnittenen Varianten auch unter eigenem Namen in Deutschland vertreibt.

Bei unserem Testgerät handelt es sich um die O2-Variante des "HTC Touch", genannt "XDA Nova". Das Gerät unterscheidet sich von der Originalversion nur in wenigen Details. So wurde beispielsweise das Design den Wünschen von O2 angepasst. Dies ist nun nicht mehr mattschwarz wie in der Originalversion, sondern präsentiert sich in schwarzem Klavierlack.


In einigen Kreisen wird das "HTC Touch" bereits als iPhone-Konkurrent gefeiert. Ob es diesen Rang wirklich verdient, versuchen wir in diesem Test festzustellen. Einen Vorteil gegenüber dem iPhone hat es bereits – es ist schon in Deutschland verfügbar.

Diesen Testbericht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben