Voll, voller, Gamescom: Spieler stürmen Uncharted, Samsung & Co.

Samsung, Spiele, Software, Gamescom, Virtual Reality, Games, Messe, Videospiele, Präsentation, Computerspiele, Gamescom 2017, Köln, Retro, Spieler, Uncharted Samsung, Spiele, Software, Gamescom, Virtual Reality, Games, Messe, Videospiele, Präsentation, Computerspiele, Gamescom 2017, Köln, Retro, Spieler, Uncharted
Auch der zweite Tag der Spielemesse Gamescom in Köln konnte einiges bieten. Während am Eröffnungstag lediglich Fachbesuchern und Journalisten Zutritt zum Messegelände gewährt wurde, konnte heute erstmals jeder interessierte Spieler an dem Event teilnehmen. Doch dadurch füllten sich die Hallen rasend schnell, sodass mit langen Anstehzeiten gerechnet werden musste.
Gamescom 2017 Gamescom 2017 Gamescom 2017
Gleich zu Beginn haben wir den aktuellsten Ableger der Uncharted-Reihe angespielt. Die entsprechende Demo erlaubte uns, zwei Charaktere bei ihrer Reise durch den indischen Urwald zu begleiten. Da es sich bei den Hauptpersonen allerdings lediglich um Nebencharaktere der Uncharted-Reihe handelt, kann der Titel eher als Spin-Off und nicht als richtiger Nachfolger bezeichnet werden. Im Video zeigen wir euch kurze Einblicke in das auf der Gamescom 2017 verfügbare Gameplay-Material des Spiels.

Samsung überzeugt mit VR-Vorführungen

Anschließend haben wir den Samsung-Stand besucht, wo verschiedene Produkte des südkoreanischen Elektronikherstellers ausgestellt wurden. Neben einem 49-Zoll großen Curved-Monitor, welcher im 32:9-Format hergestellt wird, waren hier auch Vorführungen zur virtuellen Realität (VR) vorhanden. Das Display ist mit vielen Standards wie beispielsweise HDR sowie Anschlüssen (DisplayPort, 2x HDMI) ausgestattet.

Die Reaktionszeit von lediglich einer Millisekunde sowie die Bildaktualisierungs-Rate von 144 Hertz machen das Gerät zu einem auch für Gamer interessanten Angebot. In einem weiteren Video haben Kollegen bereits ausführlich über den Monitor berichtet.

Spiele müssen nicht immer modern sein, um dem Nutzer ein großartiges Erlebnis bieten zu können: Als Ergänzung zu den Neuankündigungen stellten viele Entwicklerstudios und Hersteller auch Retro-Spiele zum gemeinsamen Anspielen auf der Gamescom zur Verfügung. Neben Klassikern wie Bomberman für das Nintendo Entertainment System (NES) stand auch ein funktionsfähiger Virtual Boy zur Verfügung. Bei den meisten Retro-Titeln war das stundenlange Anstehen in einer Warteschlange eher ungewöhnlich.

Gamescom-Special Alle News zur Spielemesse in Köln
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, Uncharted: The Lost Legacy. Habe es mir vorbestellt gehabt, und gleich gestern installiert. Hatte leider noch nicht die Zeit gefunden, richtig einzusteigen, sondern habe mir nur den Anfang gegeben. Und es ist wieder der Hammer. Die Spielgrafik ist so genial, dass man fast meint, es handele sich um einen Film.
 
@Aloysius: Wieder mal eins der Spiele das zeigt, dass nur ein Zusammenspiel von Hardware und Programmierkunst ein gutes Ergebnis liefert.
 
@Matico: Gibt durchaus auch Spiele die auf verschiedenen Plattformen gute Ergebnisse liefern. Witcher 3 oder Skyrim als Beispiel.
 
@sepp_330: Natürlich gibt es die, da hast du mich falsch verstanden. Ich wollte sagen, dass die Zeit die man für eine gute Programmierung braucht durch Hardware nicht beseitigt werden kann. Das gilt natürlich auch für Multi Plattform Titel.
 
@Matico: ah Ok, ja da gebe ich dir recht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen