Windows 10 Mobile Flaggschiff: HP zeigt Nachfolger-Prototyp des Elite X3

Smartphone, Windows 10, Windows Phone, Smartphones, Video, Windows 10 Mobile, Hp, Mwc, Mobile World Congress, Windows Mobile, MWC 2017, Business, Flaggschiff, HP Elite x3, Gerät, Elite X3, Ausstellung, Elite x4, HP Elite x4 Smartphone, Windows 10, Windows Phone, Smartphones, Video, Windows 10 Mobile, Hp, Mwc, Mobile World Congress, Windows Mobile, MWC 2017, Business, Flaggschiff, HP Elite x3, Gerät, Elite X3, Ausstellung, Elite x4, HP Elite x4
Vor nun ziemlich genau einem Jahr sorgte der Elektronikhersteller Hewlett-Packard mit einem neuen Smartphone für Aufsehen. Das Unternehmen setzte mit dem HP Elite X3 genannten Gerät auf das weitestgehend an Bedeutung verlorene Betriebssystem Windows 10 Mobile und konnte mit Hilfe eines Docks und Continuum eine einzigartige Erfahrung bei der Nutzung vermitteln.

Auf der Rückseite des Standes stellt HP auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona nun ein neues Gerät aus, welches dem Elite X3 sehr ähnlich sieht. Erst bei genauerer Betrachtung kann man erkennen, dass es sich hierbei um ein bislang noch nicht bekanntes Smartphone handeln muss. Die Hardware ist in einem Glaskasten verschlossen und somit gut gesichert. Laut Angaben von Mitarbeitern des HP-Messestandes soll sich dahinter tatsächlich ein Prototyp eines möglichen Nachfolgers des Elite X3 verbergen.
HP Elite X3 NachfolgerEin neues Windows Phone .. HP Elite X3 Nachfolger.. mit dünnem Gehäuse .. HP Elite X3 Nachfolger.. und praktischer Docking-Station.
Weitere Details zu dem mysteriösen Smartphone sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt: Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass das Gerät das Elite X4 darstellen soll und es sich um einen vollwertigen Nachfolger handelt. Ebenso ist es möglich, dass HP derzeit lediglich an einem Design-Update des bekannten Flaggschiffs arbeitet.

Keine großen Änderungen zum Elite x3 erkennbar

Das vermutlich wieder 6 Zoll große Display-Panel scheint sich gegenüber dem aktuellen Elite x3 nicht verändert zu haben. Aller Wahrscheinlichkeit nach löst dieses auch weiterhin in 2K auf. Da sich augenscheinlich an der Dicke des Smartphones nichts verändert hat, kann davon ausgegangen werden, dass die Akkukapazität nicht verringert wurde. Mit einem Metallrahmen wird ein hochwertiger Eindruck erweckt.

Iris-Scanner scheint zu fehlen

Einige erkennbare Veränderungen am Design gibt es dennoch: Die Antennen scheinen sich jetzt im oberen Teil des Smartphones zu befinden. Möglicherweise wurde zudem der vom Elite X3 bekannte Iris-Scanner entfernt: Eine hierfür erforderliche Infrarot-Kamera suchen wir vergebens. Auch ein Lautsprecher ist offenbar nicht integriert. Allerdings sollte man weiterhin beachten, dass es sich nur um einen Prototypen handelt. Veränderungen am Dock können wir hingegen keine erkennen, hier scheint die vom X3 bekannte Docking-Station zum Einsatz zu kommen.

HP Elite X3 NachfolgerHP Elite X3 NachfolgerHP Elite X3 NachfolgerHP Elite X3 NachfolgerHP Elite X3 NachfolgerHP Elite X3 Nachfolger

Würde der Infrarot-Sensor in einer finalen Version tatsächlich fehlen, wäre es nicht weiter möglich, Windows Hello in vollem Umfang zum Entsperren des Smartphones zu nutzen. Ein Fingerabdruck-Sensor ist jedoch auf alle Fälle wieder mit an Bord: Dieser befindet sich wie gehabt auf der Rückseite des Geräts. Über diesem ragt ein Kamera-Sensor leicht aus dem Gehäuse heraus.

Welche Hardware in dem gezeigten Elite X3-Nachfolger verbaut sein wird, bleibt zudem noch vollkommen offen. Realistisch ist es, dass auf einen High-End-Prozessor wie den Snapdragon 835 gesetzt wird. Dieser ist im Zusammenspiel mit dem Microsoft-OS Windows 10 Mobile in der Lage, das Continuum-Feature zu verwenden, um Bildschirminhalte auf einem verbundenen Monitor darstellen zu können. Wir berichten natürlich weiter, sobald wir neue Informationen über das Gerät bekommen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
vll. ist da einfach nur der snapdragon 835 drin und das normale windows 10.. würde man so ja aus der ferne nicht erkennen den unterschied ;)
 
@He4db4nger: "einfach nur"... letzteres glaube ich eher nicht aber das wäre genial.
 
@PakebuschR: genau daran arbeitet microsoft doch. das "normale" windows 10 auf ARM und der snapdragon 835 ist der erste (und wohl derzeit auch einzige) prozessor, der das volle windows 10 unterstützt. und das hp elite x3 ist derzeit das einzige win10m smartphone mit passendem "ökosystem" bzw. zubehör für die business ambitionen.
 
@He4db4nger: Denke auch das MS darauf hinarbeitet nur bezweifle ich das es dieses Gerät sein wird aber mal schauen, würde mich sehr freuen wenn dem so wäre.
 
Ich hätte ja gerne das HP Elite X3 gehabt, es war verfügbar, als mein Vertrag bei T-Mobile auslief und von der Firma verlängert wurde. Dummerweise bietet die Telekom das Gerät nicht an. Ich weiss nun nicht, ob das an HP liegt, aber auf jeden Fall stößt es bei mir auf Unverständnis... Vielleicht wird es mit einem Nachfolger besser :)

Grandios wäre es natürlich, wenn tatsächlich Windows 10 (nicht Mobile) auf dem Gerät über das Feature Windows 10 on ARM laufen würde, dann würde ich mir sogar überlegen es privat zu kaufen.
 
@Talkabout: Genau so war es bei mir auch, ich hätte das x3 gern als Firmentelefon genommen aber die Telekom hat ende letzten Jahres nur das Lumia angeboten.. mitlerweile ja nicht mal mehr das... schade drum
 
@jann0r: Das ist aber nicht die Schuld der Telekom sondern von Microsoft da die halt die Produktion eingestellt hatten.
Aber soweit mir bekannt liefen die bei der Telekom sogar relativ brauchbar.
Ich hoffe das die nächstes Jahr wieder Windows Geräte im Programm haben sonnst werde ich mir bei Verlängerung leider was anderes geben lassen müssen.
Ein X3 oder mögliches X4 oder ein Idol würden mir schon gefallen sofern Microsoft keine eigenen bis dahin haben sollte.
 
@Freddy2712: da warte ich auch drauf und hoffe, dass da was kommt.
 
@Talkabout: Man will ja schließlich sich selber keine unnötige Hoffnung machen aber das klingt fast nach einer:
https://curved.de/news/lumia-950-nachfolger-mit-snapdragon-820-so-soll-die-ausstattung-aussehen-350296

Mich würde es ja nicht wundern wenn HP ein x4 bringt und zum Jahres Ende Microsoft tatsächlich eine Art Surface Phone.
 
@Freddy2712: Du weißt schon das die. "News" vom letzten Jahr ist?
 
@Talkabout: die frage ist doch, "wenn man etwas wirklich will"!?

Ich kenne aktuell keinen Vertrag, welcher einen Handykauf günstiger macht. Das was man "aufzahlt", bei den monatlichen Kosten ist doch mittlerweile immer mehr, als das was das Handy als Vollpreis kostet!

Zum Gerät selbst:
das X3 konnte mein Lumia 950 nicht wirklich ersetzen... aber evtl. ist das "neue" ja "besser"... was mich stört ist die Größe... ich persönlich bin eher ein Freund vom kleinen Smartphones (idealerweise gut unter 5")
 
Es handelt sich hierbei um das HP Pro X3, was nicht der direkte Nachfolger des Elite X3 ist. Das Pro X3 siedelt sich unterhalb des Elite X3 und wird mit geringerer Performance deutlich günstiger angeboten. An einem Nachfolger des Elite X3 wird ebenfalls gearbeitet. Dieses wird jedoch nicht vor dem Sommer erscheinen.
 
@ZAZA: Dir ist aber schon klar dass das Pro X3 ein Detachable und der Nachfolger des Pro X2 ist, oder?
 
@Breaker: Du meinst das Pro X2 612, ich meine hingegen das Pro X3.
X2= Detachable
X3= Phablet
Da Microsoft sich ja bekannterweise aus dem Smartphone-Geschäft zurückgezogen hat, gibt es aktuell keine günstigen Alternativen zum Elite X3. Diese Lücke soll das Pro X3 schließen. Der Nachfolger des Elite X3 wird vermutlich mit Win 10 laufen und somit ein vollwertiger PC-Ersatz
 
@ZAZA: Lassen wir uns überraschen. Wahrscheinlich liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen :)
 
@Breaker: werden wohl in den kommenden Tagen etwas mehr erfahren.... Hoffe nur, dass es nicht zu lange dauern wird, da mein Lumia langsam aber sicher in die Jahre kommt. Das Elite X3 ist mir aktuell noch zu teuer.
 
@ZAZA: Alactel? Kommt sogar offizell nach Deutschland.
 
Wann kommt ein X3 Mini? Das Gerät ist genial, aber 6" sind mir einfach zu groß. Finde sogar das Lumia 950 viel zu groß.

Außerdem der Sony Compact Reihe gibt es leider gar keine gehobene Mitteklasse mehr < 5". Und die haben halt leider das falsche OS.
 
@Bautz: Ja ganz meine Meinung! So in der Art eines Galaxy A3 wäre super.
 
@Bautz: Nie, sowas lohnt nicht in der Klasse, selbst Sony baut nichts mehr in der Hinsicht
 
@EffEll: https://www.sonymobile.com/de/products/phones/xperia-x-compact/
 
@Bautz: Ja, und setzt im Gegenteil zu den ersten Serien nur noch auf nen Mittelklasse Snapdragon. Die früheren Serien waren nur in Auflösung beschnitten.
 
@EffEll: Ich schrieb ja von "Mittelklasse". Mit Windows Mobile statt Android wäre das mit dem Prozessor ja kein Problem.
 
@Bautz: Achso, ok, das hatte ich überlesen.
Ja, selbst wenn das Compsct ganz gut läuft, aber unter Android ist der Kundenkreis riesig und die Compact-Serie trotzdem ne Nische, denn offensichtlich verkauften sich die teuren immer schlechter, sonst hätte man nicht den Verkaufspreis per Hardware-Downgrade gedrückt, sondern eher High-End und Mid-Range angeboten. Jetzt stell dir mal vor, HP bringt ein kleines Gerät bei dem grundsätzlich schon winzigen Kundenkreis. Das Ding läge wie Blei in den Regalen. Hier auf WinFuture gibt's ja eine recht große Community, aber die, die sich für kleine Displays aussprechen, kann man an einer Hand abzählen und kenn ich schon fast alle namentlich. ;-)
Edit: Und die Fürsprecher werden von Jahr zu Jahr weniger
 
@EffEll: Und wie kommst du zur Prognose? Das iPhonse SE verkauft sich super und die Sony Compact Serie soll auch gut laufen. Und wenn man die Leute so fragt, hätten viele gerne die Auswahl zu einem kleineren Gerät.
 
@L_M_A_O: Ja, das iPhone SE mit schönen bunten klickbaren Icons und ner Menge an tollen Apps. HP orientiert sich aber an Business Usern und bietet auch x86 Programmkompatibilität fürs Smartphone an. Da ist 6" schon nahezu das Minimum. Kein Mensch kann vernünftig auf 4" arbeiten. 6" und die kleinstmögliche Skalierung ändert W10m komplett. Man hat fast in jeder Systemapp zwei Fenster, selbst im Taschenrechner mit Verläufen, gespeicherten Rechenwegen und Arbeitsspeicherzugriff. 4 und gar 5" wäre da ziemlich unnütz
 
@EffEll: "Da ist 6" schon nahezu das Minimum. Kein Mensch kann vernünftig auf 4" arbeiten. "
Warum soll da 6 Zoll das Minimum sein? Generell kann man nicht wirklich am Smartphone arbeiten, ob das jetzt 4 oder 7 Zoll sind. Effizient wird das ganze erst, wenn man Continuum aktiviert und an einem richtigen Bildschirm mit Maus und Tastatur arbeitet... Verstehen kann ich das mit diesen Monster Geräten nicht.
 
@L_M_A_O: Weil die Skalierung 200% erst bei den großen Displaydiagonalen verfügbar sind. Outlook z.B. (und viele andere Systemapps) sieht dann im Landscape aus wie unter W10. Du kennst das doch gar nicht? Wie willst du das beurteilen und unterwegs hat man nur das Display. Programme lassen sich per Stylus auf 6" schon bedienen, auf 4" definitiv nicht. Man hat aber nicht immer Platz für einen Laptop und das Smartphone immer dabei. Selbst wenn es bei x86 Programmen nicht sehr komfortabel ist, es ist möglich und deshalb bleibt die Arbeit nicht liegen. Und wie gesagt, W10m auf großen Displays in den entsprechenden Einstellungen kennst du nicht, darüber trotzdem zu urteilen, ist eigentlich nicht möglich und man kann jede BT Tastatur verbinden. Es gibt welche zum zuammenklappen, die passen in die Hosentasche. Ich weiß, dass du das nicht verstehen kannst, stehst damit aber ziemlich allein da. Die, die in diese Richtung kommentieren, kennt man mittlerweile namentlich und kann man an einer Hand abzählen.
 
@EffEll: "bleibt die Arbeit nicht liegen"
Was verstehst du unter Arbeiten? Welche x86 Programme? Ich wüsste nicht das man die Programme auch auf das kleine Display streamen lassen könnte. Und auf so einem Display irgendwas zu arbeiten, da verstehe ich "arbeiten" anders.
 
@L_M_A_O: schön selektiv geantwortet. Auf konkrete Fragen gehst du offensichtlich nicht ein? Warum sollte ich mir dann die Mühe machen.
 
@Bautz: Da bin ich ganz bei dir. Ich warte seit Jahren da auf interessante Modelle.
 
"Würde der Infrarot-Sensor in einer finalen Version tatsächlich fehlen, wäre es nicht weiter möglich, Windows Hello in vollem Umfang zum Entsperren des Smartphones zu nutzen. Ein Fingerabdruck-Sensor ist jedoch auf alle Fälle wieder mit an Bord" - hier widersprecht ihr euch doch direkt selber, nicht? Windows Hello funktioniert auch mit dem Fingerprint "im vollen Umfang" oder was wolltet ihr damit sagen?
 
Soll kein Flagship sein, sondern 350-400$ kosten und vermutlich auf SD650 oder ähnlich setzen. Kein direkter Nachfolger des x3!
 
Ein bisschen Off-Topic: Letztes Firmware-Update auf meinem X3 ist ja wirklich der Hammer. Der Speicher arbeitet besser. Merkt man wenn man Dateien durchsucht oder Fotos anschaut. Die Kamera wurde auch wieder verbessert.
 
@h2o: Jepp das X3 hatte durch die letzten beiden Firmwareupdates noch einmal einen schönen Schwung bekommen. Hatte von HP nichts erwartet aber war schon damals beim auspacken der Verpackung echt angetan. Wertig und genial in jeder Hinsicht. Hat mein 1520 prächtig ersetzt.
 
Es ist zwar erfreulich das es doch noch neue Smartphones mit W10M geben wird, aber an der Gesamtsituation rund um Windows Phone wird das alleine rein gar nichts ändern.
Solange von MS nicht endlich konkret geäussert wird was mit Windows Phones in Zulunft passieren wird, werden auch die neuen Moddel nur von Fans und ganz wenigen Unternehmen gekauft.
 
@BigTHK: Der Support-Zeitraum von W10m ist doch einsehbar. Was genau meinst du?
 
@EffEll: ich meine nicht den Support Zeitraum .
Mir geht es darum ob das Gesamtprodukt W10M noch weiter den Bach runter geht oder ob mit Besserung zu rechnen ist. Mir geht es darum was dran ist an den Gerüchten um W10 ARM.
Jetzt auf ein Smartphone mit W10M zu setzen ist so zukunftunsicher wie nichts anderes. Es wird nicht viele geben die ein solches Smartphone kaufen nur weil sie WP die Treue halten. Da muss seitens MS endlich für Klarheit gesorgt werden.
 
@BigTHK: Wieso "den Bach runter geht"? Das OS ist gut bis sehr gut und wird immer besser. MSFT hat sich klar positioniert, sie selbst bringen vorerst keine Smartphones mehr, das sollen OEM wie eben HP übernehmen.
W10 ARM ist ebenfalls klar umschrieben. Es soll für Tablets und Notebooks ab 6" verwendet werden und funktioniert ausschließlich mit dem Snapdragon 835. Geräte sind frühestens ende des Jahres zu erwarten und eine Telefonfunktion gibt's in W10 nicht und soll auch im Creators Update nicht enthalten sein. Ergo - es handelt sich dabei nicht um Smartphones, man versucht nur einen Weg ohne Intel zu bestreiten, da die keinen Ersatz für günstige x86 SoCs liefern. Die Atoms wurden eingestellt (28$/38$) Apollo Lake Celeron/Pentium sind vergleichsweise teuer (ab 110$ aufwärts und haben eine hohe TDP). Zwar würde sich ein Core m(3) anbieten, da sie die gleiche TDP abdecken (können), um 3W, diese aber erst bei knapp 200$ erhältlich sind. Daher sind auch damit keine günstigen Notebooks/Tablets möglich. Aus dieser Notlage heraus, und weil AMD auch nichts im Portfolio hat, geht MSFT den ARM/Qualcomm Umweg. Dabei handelt es sich aber NICHT grundsätzlich um Smartphones, auch wenn das vielleicht technisch möglich wäre, W10 es aber gar nicht hergibt. W10m bleibt das Smartphone OS.
Edit: Nachtrag: Natürlich vorerst. Aber wie gesagt, der Support-Zeitraum ist klar vorgegeben, der Store und alle Systemapps 100% mit W10 kompatibel. Was soll schon passieren. Das Os funktioniert auch weiterhin wie gewohnt. Ein plötzliches nicht funktionieren wird nicht passieren
 
@EffEll: Stimmt das OS W10M ist ganz gut und wird besser.
ABER als Gesamtpaket in Bezug zur Konkurrenz ist es nach wie vor nicht konkurrenzfähig deshalb werden die Nutzerbasis und die verkauften Einheiten von Monat zu Monat geringer und dümpeln inzwischen in einem Bereich der kaum noch nennenswert ist. Das nennt man dann auch schon mal "den Bach runter gehen" wenn man sieht wie hoch der Markanteil unter W8.1 mal war. ;-).

Und dein langer Beitrag erklärt leider nicht wirklich etwas.
Klar ist bisher nur, das überhaupt nicht klar ist welche Pläne MS in Bezug auf den Smartphone Bereich hat.
So wie es bisher läuft ist dieser Bereich inzwischen für viele User und Unternehmen dermaßen unattraktiv und eben nicht wirklich konkurrenzfähig, so das sich nichts ändern wird nur weil 1,2,3 oder 4 neue Smartphones mit W10M erscheinen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!