Wie bekommt man das Start-Menü zurück?

Der für viele größte Makel von Windows 8 ist das Fehlen des klassischen Start-Menüs. Inzwischen gibt es aber drei verschiedene Modifikationen, die den Button und seine Funktionen nachliefern, außerdem geht es auch mit Hilfe eines simplen Tricks.

Wie auch wir in unserem (ersten) großen Windows-8-Consumer-Preview-Test festgestellt haben, findet man alle Funktionen des ehemaligen Start-Menüs auch ohne den Button in der linken unteren Ecke, dennoch gibt es viele, die auf dieses klassische Darstellung unter keinen Umständen verzichten wollen.

Mittlerweile gibt es drei Gratis-Apps, die die Funktionen des Start-Menüs sowohl in der Consumer Preview, als auch der Release Preview von Windows 8 nachreichen.

Siehe auch: Windows 8 im Test - Das kann die Beta-Version

Windows 8 - Modifikationen für das StartmenüStart8 Die von Stardock entwickelte App 'Start8' verbindet die Funktionen des Startmenüs mit der neuen Metro-Optik. Sie fügt den altbekannten Start-"Orb" hinzu, dieser erlaubt den Schnellzugriff auf installierte Anwendungen wie man es aus den Windows-Vorgängern her kennt. Das Menü, das bei Start8 aufgeht, erinnert aber kaum noch an das die alte Optik, sondern orientiert sich am Metro-Design.

Download: Start8 (2,2 MB)

Windows 8 - Modifikationen für das StartmenüClassicShell Das Programm 'ClassicShell' wurde ursprünglich für Vista und Windows 7 entwickelt und bringt dort einige Funktionen, die Nutzer aus früheren Versionen des Betriebssystems her kennen, zurück. Die Software wurde für Windows 8 angepasst und bringt ebenfalls das Startmenü zurück (mit einem veränderten Windows-Logo).

Download: ClassicShell (8,5 MB)

Windows 8 - Modifikationen für das StartmenüViStart Einen vergleichbaren Hintergrund wie ClassicShell hat 'ViStart' dar: Das Programm von Lee Matthew Chantrey wurde ursprünglich für Windows-XP-Nutzer entwickelt, die ein Start-Menü nach Vorbild von Windows Vista bzw. Windows 7 haben wollen. Es funktioniert aber nun auch mit Windows 8 und bringt das Start-Menü als Skin zurück.

Download: ViStart (0,6 MB)

Windows 8: So bringt man das Start-Menü zurückEin Start-Menü kann man auch 'per Hand' einrichten Eine andere Möglichkeit, die 'Computerworld' beschreibt, bietet die Option, sich ein Quasi-Start-Menü einzurichten, dieses ist allerdings nicht so "hübsch" wie der Start-Button und findet sich zudem in der rechten unteren Ecke.

Dazu geht man folgendermaßen vor: Auf dem Desktop von Windows 8 startet man den Windows Explorer und klickt auf den "Ansicht"-Reiter in der (Ribbon-)Leiste. Dort findet sich eine Box für versteckte Elemente, diese wird aktiviert.


Danach führt man einen Rechtsklick auf der Taskleiste aus, worauf ein Menü (ähnlich wie in Windows 7) erscheint. Dort fährt man mit der Maus zum obersten Punkt ("Symbolleisten") und es erscheint ein zweites Fenster, wo man (ganz unten) "Neue Symbolleiste…" auswählt.

In Folge erscheint ein Fenster, dort geht man zu Program Data\Microsoft\Windows\Start Menu und wählt dieses Verzeichnis aus. Das ist es auch schon, es erscheint rechts ein schmales Feld (mit einem Doppelpfeil), das als Start-Menü dient. Verschoben kann es übrigens werden, wenn man den Haken bei "Taskleiste fixieren" deaktiviert.



WinFuture Special: Windows 8
Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen
 
die wärs dann noch mit einer winxp-app, die Windows 8 um das Xp Design bereichert und alles andere deaktiviert? /Ironie
 
@4ndroid: Mensch, wie lustig...
 
[re:2] dynAdZ am 06.03.12 09:10 Uhr
(+30
@4ndroid: Oder eine Windows 7-App die die Festplatte formatiert, Windows 7 installiert und danach die Erinnerungen an Windows 8 aus dem kollektiven Gedächtnis der Menschheit entfernt.
 
@4ndroid: Wie wäre es mit Windows XP? ;) Ich, für meinen Teil jedenfalls, kann die öde XP Oberfläche nicht mehr ab. Da lob ich mir Windows 7 Aero und auch Windows 8 gefällt mir da um einiges besser (zumindest der Desktop, mit der Metro Oberfläche fang ich noch nicht so viel an).
 
@4ndroid: wieso dann nicht gleich XP?


Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.