Huawei macht das Mate 10 Lite schon vorab offiziell

Huawei, Huawei Mate, Mate, Huawei Mate 10 Lite, Mate 10 Lite, Huawei Maimang 6, Maimang 6 Bildquelle: Huawei
Der chinesische Hersteller Huawei will erst am 16. Oktober den Startschuss für die Einführung seiner neuen Mate 10 Serie geben. In seiner Heimat hat man eines der Geräte aber schon jetzt vorgestellt, wenn auch unter anderem Namen. Was dort als Maimang 6 verkauft wird, startet im Herbst als Huawei Mate 10 Lite auch in Deutschland.
Das Huawei Maimang 6, das hierzulande als Mate 10 Lite erscheinen wird, verfügt über ein 5,9 Zoll großes Display mit 2160x1080 Pixeln, das somit im 2:1-Format gehalten ist und eine als "FHD+" bezeichnete Auflösung mitbringt. Es handelt sich um ein IPS-Panel, das mit geringer Blickwinkelabhängigkeit aufwartet und die Front des Geräts fast vollständig abdeckt, auch wenn es wohl kaum als "randlos" bezeichnet werden kann.
Huawei Mate 10 LiteHuawei Mate 10 Lite startet in China... Huawei Mate 10 Lite...als Maimang 6 schon vorab
Im Innern des neuen Smartphones tut ein Huawei-eigener Kirin 659 Octacore-SoC seinen Dienst, der mit acht bis zu 2,36 Gigahertz schnellen Kernen ausgerüstet ist, von denen vier allerdings maximal 1,7 GHz erreichen und für weniger anspruchsvolle Aufgaben reserviert sind. Der Chip ist in der Mittelklasse zu verorten und nutzt die ARM Cortex-A53-Architektur, die hier mit einer Mali-T830-GPU kombiniert wird.

Huawei Mate 10 LiteHuawei Mate 10 LiteHuawei Mate 10 LiteHuawei Mate 10 Lite
Huawei Mate 10 LiteHuawei Mate 10 LiteHuawei Mate 10 LiteHuawei Mate 10 Lite
Huawei Mate 10 LiteHuawei Mate 10 LiteHuawei Mate 10 LiteHuawei Mate 10 Lite

Huawei verpasst dem Maimang 6 in China vier Gigabyte Arbeitsspeicher und einen 64 GB fassenden internen Flash-Speicher, der mittels MicroSD-Karte erweitert werden kann. Grundsätzlich wird hier Dual-SIM-Support geboten, man muss aber auf eine der beiden SIMs verzichten, wenn man den Speicher erweitern will. Gefunkt wird per Bluetooth 4.2, LTE und leider nur über 2,4-GHz-WLAN nach den 802.11n-Standard.

Das Huawei Mate 10 Lite verfügt über gleich vier Kameras, wobei es jeweils eine Hauptkamera auf der Rück- und Vorderseite gibt, die mit 16 bzw. 13 Megapixeln arbeiten. Die beiden Hauptkameras werden zur Umsetzung von Tiefeneffekten mit einer einfachen 2-Megapixel-Kamera ergänzt, so dass auch auf der Front Bokeh-Effekte und die nachträgliche Justierung der Tiefenschärfe möglich sein dürften. Die Videoaufzeichnung ist jeweils maximal mit Full-HD-Auflösung möglich. Die rückwärtige Kamera bietet zudem einen Phase-Detection-Autofokus.

Der fest verbaute Akku des Mate 10 Lite a.k.a. Maimang 6 weist eine Kapazität von 3340mAh auf und ist damit für ein Gerät dieser Größe hoffentlich ausreichend dimensioniert. Die Energieversorgung erfolgt hier mittels eines MicroUSB-Ports, also nicht über USB Type-C. Mit 7,5 Millimetern und 164 Gramm ist das neue Smartphone überraschend leicht, wenn man die Größe bedenkt. Als Betriebssystem läuft hier Android 7.0 "Nougat" in Verbindung mit der Huawei-eigenen EMUI 5.1-Oberfläche.

In China wird das Huawei Maimang 6 ab Ende September zum Preis von 2400 Yuan vertrieben, was umgerechnet nur wenig mehr als 300 Euro sind. Hierzulande wird das Gerät wohl knapp 380 Euro kosten. Huawei, Huawei Mate, Mate, Huawei Mate 10 Lite, Mate 10 Lite, Huawei Maimang 6, Maimang 6 Huawei, Huawei Mate, Mate, Huawei Mate 10 Lite, Mate 10 Lite, Huawei Maimang 6, Maimang 6 Huawei
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:10 Uhr Landwirtschafts-Simulator 17: Offizielles Big Bud Add-OnLandwirtschafts-Simulator 17: Offizielles Big Bud Add-On
Original Amazon-Preis
9,99
Im Preisvergleich ab
6,82
Blitzangebot-Preis
7,60
Ersparnis zu Amazon 24% oder 2,39

Tipp einsenden