Nächstes großes EU-Kartellverfahren in der Tech-Branche steht an

Prozessor, Chip, Wafer Bildquelle: cesweb.org
Die Wettbewerbshüter der EU-Kommission kommen nicht zur Ruhe. In der Technologie-Branche bahnt sich aktuell schon das nächste große Verfahren an. Diesmal geht es um Beschwerden gegen einen der weltweit größten Produzenten von Halbleiter-Komponenten.
Als größter Auftragshersteller im Chip-Sektor soll TSMC seine marktbeherrschende Stellung missbrauchen, um Konkurrenten ins Abseits zu drängen - das behauptet zumindest der kleinere Konkurrent GlobalFoundries. Und angesichts eines Marktanteils von 58 Prozent im OEM-Bereich greifen für das Unternehmen durchaus besondere Regelungen. Im gesamten Halbleitermarkt machen nur Intel und Samsung noch mehr Umsatz als die Taiwaner.

Und im Kampf um Aufträge soll TSMC gern mal unfaire Nachlässe auf Lizenzgebühren, Exklusivitäts-Klauseln und Bundle-Rabatte einsetzen, die kleinere Konkurrenten so nicht bieten können. Und wer trotzdem vorhat, den nächsten Großauftrag an einen Wettbewerber zu vergeben, muss schon einmal mit der Androhung von Vertragsstrafen rechnen, heißt es in der Beschwerde, die GlobalFoundries laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters eingereicht hat.

Ex-AMD-Sparte fühlt sich gemobbt

Der US-Hersteller, der einst als Produktions-Ausgründung von AMD entstand, will Beweise vorlegen, wie ihn die unlauteren Geschäftspraktiken von TSMC seit Jahren darin behindern, in einem fairen Konkurrenzkampf anzutreten. So richtig los ging es demnach, als GlobalFoundries begann, mit einem Schlüsselprodukt eine größere Zahl neuer Kunden zu gewinnen. Der marktführende Konkurrent sei dann ziemlich aggressiv geworden, weil er sich wohl in seiner Position bedroht fühlte.

TSMC hat die Vorwürfe in einer ersten Stellungnahme natürlich komplett als haltlos zurückgewiesen. Die Kunden hätten demnach die völlig freie Wahl, wem sie Produktionsaufträge geben. Seitens der EU-Kommission erklärte man bisher lediglich, dass man grundsätzlich allen ernstzunehmenden Beschwerden nachgehe - wie sich diese Sache nun entwickelt, ist aber noch völlig offen. Prozessor, Chip, Wafer Prozessor, Chip, Wafer cesweb.org
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden