Prognose: Wegen Online-Boom verschwinden 50.000 Läden in 5 Jahren

Webseite, Onlineshop, Einkaufswagen Bildquelle: Amazon
Nach einer Prognose des Handelsverbandes Deutschland (HDE) könnten innerhalb der nächsten fünf Jahre rund 50.000 Geschäfte in Deutschland verschwinden. Kleinen Fachhändler leiden vor allem unter der Konkurrenz aus dem Netz, großen Einzelhändlern geht es gut.

Die Leute kaufen nicht im kleinen Fachhandel

Wie heise in seinem Bericht zu der aktuellen Prognose des Handelsverbands Deutschland schreibt, ist im deutschen Einzelhandel eine immer stärkere Spaltung zu verzeichnen. Dank der allgemein guten Konsumstimmung freuen sich größeren Handelsketten über gute Umsätze, viele kleine Fachgeschäfte können dagegen aber nicht von der Kaufkraft der Bürger profitieren.


Wie HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth am Dienstag das Ergebnis einer aktuellen Branchenumfrage des Handelsverbandes zusammenfasst, geht "die Schere zwischen Groß und Klein im Einzelhandel immer weiter auseinander". Es sei ein "massiver Strukturwandel" zu verzeichnen, den so aktuell kaum eine zweite Branche erlebt. Laut Genth sind die Folgen dabei weitreichend: Sein Verband rechnet damit, dass der Markt zwischen 2015 und 2020 rund 50.000 Läden verlieren wird.

Geld wird genug ausgegeben

Diese Prognose steht im krassen Kontrast zu den eigentlich positiven Aussichten rund um den deutschen Einzelhandel. Steigende Einkommen vieler Menschen und Erwerbstätigkeit auf Rekordniveau sorgen dafür, dass in diesem Jahr deutlich mehr verkauft wurde, als bisher vorausgesagt. Das HDE passt deshalb am Dienstag auch seine Wachstumsprognose noch einmal um einen Prozentpunkt auf jetzt 3 Prozent an.

Eine genaue Analyse der Zahlen zeigt aber bei der Gewinnverteilung die von Genth angemahnte klare Spaltung: während größere Handelsunternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten meist von der guten Konsumstimmung profitieren, geht das Wachstum an kleinen Fachhändlern praktisch spurlos vorbei. "Weniger investitionsstarke Betriebe fühlen sich vom Wachstumstrend abgehängt, während große Unternehmen vom Boom des E-Commerce profitieren", so Genth zur Lage.

Dabei ist der Online-Handel laut HDE ganz klar der Wachstums-Motor der Branche: Hier können nach aktueller Prognose 10 Prozent höhere Umsätze als im letzten Jahr erreicht werden, der gesamte Sektor wächst auf 48,7 Milliarden Euro. Der Onlineverkauf von Lebensmitteln zählt dabei zu den wachstumsstärksten Segmenten im E-Commerce. Webseite, Onlineshop, Einkaufswagen Webseite, Onlineshop, Einkaufswagen Amazon
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren63
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:35 Uhr PC CASEPC CASE
Original Amazon-Preis
229,99
Im Preisvergleich ab
195,91
Blitzangebot-Preis
169,91
Ersparnis zu Amazon 26% oder 60,08

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden