Ernüchterndes iPad 5 Teardown von iFixit: Neu ist nur der Name

Apple, Tablet, Ipad, Apple Ipad, iPad 2017 Bildquelle: Apple
iFixit hat sich das kürzlich aktualisierte iPad von Apple einmal genauer angeschaut und kommt zu einem ernüchternden Fazit: Das traditionell im Frühjahr neu vorgestellte Modell bringt dieses Mal so gut wie keine Änderungen - und bei einem Punkt scheint Apple auch noch geschummelt zu haben.
Als Apple vor kurzem sein neues iPad-Lineup präsentierte war schon klar, dass man nicht unbedingt einen großen Performance-Schub zu erwarten hatte. Der Konzern hatte schon mit seiner Entscheidung überrascht, die neuen iPads nicht bei einem Presse-Event zu zeigen, sondern einfach nur per Pressemeldung anzukündigen. Neu ist an dem iPad mit 9,7 Zoll auch eigentlich nur der gesenkte Preis. Das neue iPad 5 ist ein überarbeitetes iPad Air. Die Reparatur-Profis von iFixit haben jetzt zumindest die Geräteteile genauer verglichen.

Apple iPad (2017)Apple iPad (2017)Apple iPad (2017)Apple iPad (2017)

Dabei kam heraus, dass es mit der häufig zitierten "Apple Magie" gar nicht so weit her sein kann. Denn obwohl Apple seine neuen iPad mit "noch helleren Displays" anpreist, sind die Panels laut iFixit unverändert wie die des Vorvorjahres-Modellls. Wie Apple hierbei also eine Verbesserung bewirken will, ist unklar. Die Frage ist laut iFixit: "Heller als was?" Es sieht nicht so anders aus als das Display vom Air 1. Wenn sie heller als das Air 2 meinen, dann kann das einfach auf die Rück-Umstellung auf das unfusionierte Display-Design der Air 1-Generation zurückzuführen sein (Update: iFixit hat den Befund zum Display mittlerweile revidiert, denn nach weiteren Tests kommt man zum Schluss, dass der Bildsdchirm um 44% heller ist als beim ersten Air. Vielen Dank an WinFuture-Leser RoganH für den Hinweis).

Falsches Werbeversprechen?

Die Apple-Newsseite 9to5mac hat sich jetzt neugierig an Apple gewandt, und möchte gern wissen, was es denn mit dem Werbeversprechen des helleren Displays auf sich hat. Eine Antwort steht noch aus.

Geschicktes Recycling

Ansonsten zeigte sich im Teardown von iFixit, was so manch ein Kritiker schon nach der Vorstellung vom iPad 5 erahnt hatte: Apple bietet jetzt ein günstiges Modell an, das Technik aus dem 2015 vorgestellten iPad Air und dem iPad Air 2 aus 2016 "recycelt" und vor allem durch seinen verhältnismäßig niedrigen Preis punkten will.

In Sachen Reparaturfreudigkeit hat Apple mit dem iPad 5 auch keinen Fortschritt erzielt. iFixit vergibt dieses Mal nur zwei von zehn Punkten, da beim Zusammenbauen des Tablets zu viel Kleber und proprietäre Schräubchen und Haltersysteme verwendet werden. Beim LCD ist zudem die Gefahr sehr hoch, dass man das Panel aus Versehen beim Öffnen des Geräts beschädigt.

Siehe auch: Apple stellt ein neues iPad-Modell vor und die Fachwelt so: Na und? Apple, Tablet, Ipad, Apple Ipad, iPad 2017 Apple, Tablet, Ipad, Apple Ipad, iPad 2017 Apple
Mehr zum Thema: iPad
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu : Fernseher, Receiver & Projektoren
Bis zu : Fernseher, Receiver & Projektoren
Original Amazon-Preis
?
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,97
Ersparnis zu Amazon 0% oder ?

Preisvergleich Apple iPad 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden