Razer kauft von George Lucas gegründeten Sound-Spezialisten THX

Logo, Sound, THX Bildquelle: THX
Viele Kinogänger werden den tiefen und wummernden Ton, der aber dennoch glasklar ist und im Zusammenhang mit dem Qualitätssiegel THX auftaucht, kennen. Dieses geht auf 1983 zurück, es wurde von Star Wars-Mastermind George Lucas initiiert. Nun wechselt THX (erneut) den Besitzer und wurde vom Gaming-Peripherie-Spezialisten Razer gekauft.
Die Story von THX begann eine Woche nach der Veröffentlichung von "Star Wars Episode V: The Empire Strikes Back": George Lucas, der schon immer großes Interesse an der technischen Seite des Filmemachens hatte (an seinen Fähigkeiten als Regisseur haben ja viele so einige Zweifel), heuerte Tomlinson Holman an. Dieser sollte Wege finden, wie man den Sound von Filmen selbst und vor allem den Kinosälen verbessern könnte. Daraus entstand THX, das aber keine Sound-Technologie an sich ist, sondern ein Qualitätssiegel.

THX ist also in erster Linie ein Logo, das an zahlreiche Bedingungen geknüpft ist und nicht ohne weiteres von Kinobetreibern umgesetzt werden kann. Der Umstand, dass es vor allem ein Logo ist, sei für Razer-Chef Min-Liang Tan auch "der Hauptgrund für die Übernahme dieser phänomenalen Marke" gewesen, wie The Verge berichtet.


Razer-Pläne

Razer will am Unternehmen THX keinerlei Änderungen durchführen, alle Manager und Mitarbeiter sollen ihre Jobs behalten. An der Unabhängigkeit will der kalifornische Zubehörhersteller nicht rütteln.

Natürlich will Razer aber vom THX-Knowhow in Sachen Sound profitieren und sich als "Entertainment-Kraftpaket für Musik, Filme und Games" positionieren, so der CEO. Das bedeutet, dass man die Zubehör-Nische verlassen und den Unternehmensfokus wesentlich erweitern will. Der Frage, ob es demnächst THX-zertifizierte Peripherie geben wird, wich Tan allerdings aus. Jedenfalls scheint das zunächst nicht geplant zu sein, stattdessen will Razer den Boom-Markt China angehen und die dortigen Kinosäle THX-tauglich machen. Logo, Sound, THX Logo, Sound, THX THX
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden