Erste Polizei fordert jetzt eine Fernbedienung für Autos

Auto, Autobahn, fahrt Bildquelle: nachhaltigmobil.de
Während die meisten Menschen die Berichte darüber, wie immer mehr Autos aus der Ferne gehackt werden, mit einer gewissen Beunruhigung aufnehmen, gibt es auch solche, die leuchtende Augen bekommen. Diese sind vornehmlich in den Reihen der Polizei zu finden.
So erklärte jetzt Bernard Hogan-Howe, der Chef der Londoner Metropolitan Police, bei einem Treffen mit Parlamentsabgeordneten: "Am liebsten hätte ich ein Gerät, mit dem man das vorausfahrende Auto bremsen lassen kann." Dies, so führte er weiter aus, klingt weit hergeholt - aber so etwas könne durchaus entwickelt werden. Er bedauere es, dass es solch ein System aktuell noch nicht gibt, berichtete das britische Magazin The Register.

Er bezog sich in seinen Äußerungen auf Meldungen, nach denen Sicherheitsexperten in der Vergangenheit mehrfach demonstrierten, wie es ihnen gelang, über die Netzwerkanbindungen von Autos auf die Fahrzeug-Elektronik zuzugreifen. Dabei brachten sie die Systeme weitgehend unter ihre Kontrolle und konnten so beispielsweise die Geschwindigkeit regulieren, ohne selbst im Auto zu sitzen.

Hacker steuern Jeep in den GrabenHacker steuern Jeep in den GrabenHacker steuern Jeep in den GrabenHacker steuern Jeep in den Graben

Ginge es nach dem Polizei-Chef, würden Autohersteller wohl verpflichtet werden, Schnittstellen einzubauen, mit denen dies den Behörden gezielt ermöglicht wird. Das erinnert an entsprechende Begehrlichkeiten zu Hintertüren in Verschlüsselungssystemen. Und aus ganz ähnlichen Gründen dürfte das eine schlechte Idee sein.

Es gibt diverse juristische Gründe, die gegen eine solche Maßnahme sprechen würden. Immerhin wären hiervon durchaus verschiedene Grundrechte berührt. Aber auch ganz praktisch dürfte es Probleme geben, weil solche Schnittstellen und Hintertüren - die ja nichts anderes darstellen als eine bewusst eingebaute Sicherheitslücke - wohl erster Angriffspunkt Krimineller sein dürften. Angesichts der zunehmenden Bedeutung digitaler Systeme in Autos wäre es wohl eher angebracht, für eine möglichst große Absicherung dieser vor unbefugten Zugriffen zu sorgen. Auto, Autobahn, fahrt Auto, Autobahn, fahrt nachhaltigmobil.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr CUBOT Dinosaur 5.5'' 2.5D HD Screen 4G-Smartphone Android 6.0 Quad Core 1.3GHz Dual SIM Handy ohne Vertrag 3GB RAM+16GB ROM HotKnot WIFI 
CUBOT Dinosaur 5.5'' 2.5D HD Screen 4G-Smartphone Android 6.0 Quad Core 1.3GHz Dual SIM Handy ohne Vertrag 3GB RAM+16GB ROM HotKnot WIFI 
Original Amazon-Preis
134,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
101,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 33

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden