Erste Polizei fordert jetzt eine Fernbedienung für Autos

Während die meisten Menschen die Berichte darüber, wie immer mehr Autos aus der Ferne gehackt werden, mit einer gewissen Beunruhigung aufnehmen, gibt es auch solche, die leuchtende Augen bekommen. Diese sind vornehmlich in den Reihen der Polizei zu ... mehr... Auto, Autobahn, fahrt Bildquelle: nachhaltigmobil.de Auto, Autobahn, fahrt Auto, Autobahn, fahrt nachhaltigmobil.de

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bernard Hogan-Howe sollte lieber mal um zwei Ecken denken....
 
Sinnvoll wäre sowas zB für Autos, die die Feuerwehrzufahrt zuparken.

Da könnte das durchaus Leben retten.
 
@rw4125: Da hätte aber ein ordentlicher Bullenfänger an jedem Feuerwehrfahrzeug um solche Autos beiseite zu schieben deutlich weniger Nebenwirkungen als eine "offizielle" backdoor in jedes Auto einzubauen.
P.S.: Wenn wir nicht zwecks Bankenrettung Milliarden rauspulvern würden und Firmen wie Apple oder Amazon auch mal Steuern zahlen würden, hätten wir auch nicht tausende Stellen im öffentlichen Dienst streichen müssen im letzten Jahrzehnt. Wenn auch mal jemand auf der Straße unterwegs ist um die existierenden Regelungen durchzusetzen, reduziert sich die Missachtung deutlich. Schweizer auf deutschen Autobahnen erkennst Du zu 95% daran dass sie auf den Punkt genau das Tempolimit einhalten - aus Gewohnheit ;)
 
@Stamfy: Schweizer und das Einhalten von Tempolimits bzw. Verkehrsregeln... Du scheinst wohl nicht an der Grenze zu wohnen ;)
 
@Stamfy: Anderswo geht man aber auch anders mit Tempolimits um. Bei uns werden die Limits so beschildert, dass auf jeden Fall noch 30 - 40 km/h "Reserve" drin sind, die man dann auch gewohnt ist teilweise auszunutzen; anderswo ist das Limit "ernst" gemeint, sprich man kann da wirklich nicht schneller fahren als auf den Schildern steht. Mit der Folge, dass ich zB in Österreich auf Bergstraßen (unbekannte Strecke) meistens 20 - 30 km/h unter dem Limit geblieben bin, während ich zu Hause oft um das selbe über dem Limit fahre. (Das ganze völlig unabhängig vom Verfolgungsdruck.) (Ja ich bin böse.)
 
@rallef: Ich versuche mir das dann bei der Verkehrskontrolle vorzustellen "Natürlich bin ich 30 km/h schneller gefahren als zulässig, die Beschilderung ist doch eh nicht ernst gemeint" ;)
 
@FenFire: Natürlich "darf" man nicht schneller fahren, aber abzüglich der Messtoleranz etc kann man locker mehr als 25 km/h zu schnell fahren, bevor man Punkte sammelt und das Knöllchen unangenehm teuer wird (aber immer noch spottbillig im Verhältnis zu anderen Ländern ist).
Verstehe mich nicht falsch, ich will nicht sinnlose Raserei verharmlosen, ich rede nur davon, dass das Befahren der Strecke mit erhöhter Geschwindigkeit technisch problemlos möglich ist, während mir anderswo schon im erlaubten Bereich die Haare zu Berge stehen.
 
Natürlich wird das kommen. Wir guten Menschen haben schließlich alle nichts zu verbergen. Und wer sich an die Verkehrsregeln hält und kein Verbrecher ist, hat dadurch auch nichts zu befürchten.
 
@Candlebox: dabei vergisst du, dass dich dann quasi jeder einfach ausbremsen kann mit den nötigen tools. Das ab zu sichern ist ein ding der unmöglichkeit!
 
@veraeppelt: bissel am Thema vorbei ? "Ausbremsen" können Sie dich heute auch schon mit der Elektronik im Auto...
 
@veraeppelt: Eieiei, 4/6 Minus, das entspricht 2/3 (66%) nach 6H, und dieses in einem Technikforum. Fast schon Erschreckend.

http://www.visualstatements.net/visuals/visualstatements/das-schoene-an-intelligenz-sie-ermoeglicht-dir-ironie-zu-verstehen-das-bloede-an-intelligenz-du-merkst-wie-viele-das-nicht-tun/
 
@Candlebox: ok du Intelligenz Bolzen mit dir kann man sich nicht messen, blöd nur dass es leute mit identischen Aussagen gibt, die so was ernst meinen also solltest du dir über deine doch so ersichtliche Ironie mal gedanken machen
 
Oh super Idee. Dann lachen sich Kiddies kaputt, wenn sie hinter den Büschen mit dem Notebook sitzen, sich in fremde Autos einwählen und dann reihenweise Auffahrunfälle provozieren, nur weil der tolle Überwachungsstaat mal wieder die glorreiche Idee hat Hintertüren einbauen zu lassen.

Noch dazu könnten sie damit sowieso nur normale Menschen auffhalten, weil die anderen sich wehren würden, und solche Systeme dann gezielt abschalten und ausbauen würden.
 
Die schwachsinnigen und größenwahnsinnigen Ideen, insbesondere der Umspühlten,
treiben wirklich immer neue Blüten.
Sollte ich mit tatsächlich jemals ein " Modernes" Auto kaufen müssen,
Wäre das erste was raus Kommt die Wlan antenne.
 
Solchen Polizisten traue ich es zu, dass sie nach dem ferngesteuerten Bremsen, selber das Bremsen vergessen und einen Auffahrunfall produzieren...
 
Das wäre ja noch schöner. Wenn mich ein Polizeifahrzeug zum Anhalten zwingt, entscheide ich immer noch selbst, an welcher Stelle ich anhalte.
Wenn man es denn ganz genau nimmt, begeht der entsprechende Polizist dann mittels dieser FB einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.
Dieses Recht haben derzeit nur Fahrlehrer im entsprechend ausgestatteten Fahrzeugen. Und das ist auch gut so.
Wenn es diese Art vom FB's mal geben sollte, dauert es nicht lange, bis die Automafia diese ebenfals hat und so noch schneller Autos klauen kann, indem sie einfach gebremst werden, ohne das der Autobesitzer zum Anhalten gezwungen werden muss, mittels "Raubüberfall".
 
@Philipp Schramm: du hast den Aluhut vergessen -.-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen