Star Trek: Frau in der Hauptrolle und erste Details zur Handlung

Serie, TV-Serie, Star Trek, Cbs Bildquelle: CBS
Die mit großer Spannung erwartete Rückkehr der Science-Fiction-Serie Star Trek, die dem Trend entsprechend vor allem auf Streaming-Plattformen stattfinden wird (im deutschsprachigen Raum exklusiv auf Netflix), wurde bereits vor einer Weile angekündigt. Allzu viele Details waren aber bisher nicht bekannt, nun hat Showrunner Bryan Fuller erste Details zum Inhalt und den Protagonisten verraten.
Das TV-Comeback von Star Trek scheint ein wenig unter dem Motto "Zurück zu den Wurzeln" zu stehen und das auf gleich mehrfacher Ebene. So wird Hauptverantwortlicher für Star Trek: Discovery, Bryan Fuller, einen zentralen Punkt in der Vision von Gene Roddenberry aufgreifen: Vielfalt in Bezug auf die Besetzung und das betrifft sowohl Geschlechter, ethnische Hintergründe und sogar sexuelle Orientierung.

Lieutenant Commander

Fuller verriet nämlich gegenüber The Hollywood Reporter, dass die Hauptrolle eine Frau übernehmen wird. Die Discovery-Protagonistin wird allerdings nicht Star Trek-typisch Captain sein, sondern Lieutenant Commander. In der US-Auslegung von Dienstgraden reiht sich die neue Figur hinter Kapitän und Commander ein.


Grund für die Wahl eines rangniedrigeren Besatzungsmitglieds für die Hauptrolle ist der Wunsch der Serienmacher, die Geschichte aus einer etwas anderen Perspektive erzählen zu können. Fuller meint, dass man eine Geschichte der Selbstfindung, der sich die Hauptfigur stellen wird, zu sehen bekommen wird: "Damit sie wahrhaft etwas Fremdes ("alien") verstehen kann, muss sie zunächst sich selbst verstehen", so Fuller.

Insgesamt werde die Serie in etwa sieben zentrale Figuren bieten, diese soll so gemischt sein wie möglich, schließlich habe die Serie mit einer "wunderbar gemischten Besetzung" begonnen, meint Fuller: "Ein Russe, eine schwarze Frau, ein Asiate, ein Vulkanier etc. - wir wollen diese Tradition fortsetzen."

Toleranz

Es soll im Vergleich zu früheren Serien mehr Alien-Charaktere geben, verriet Fuller weiter. Und Fuller zeigt auch in einem weiteren Aspekt Mut: Die neue Star Trek-Serie wird erstmals einen offen schwulen Charakter haben. Fuller, der sich selbst offen dazu bekennt, meinte unlängst auf der Comic-Con, dass Roddenberrys Vision viel mit Liebe, Toleranz und Hoffnung zu tun habe.

Star Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original Series
Star Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original SeriesStar Trek: The Original Series

Schließlich verriet Fuller auch, dass Discovery zehn Jahre vor den Abenteuern der Original-Enterprise, also Kirk, Spock und Co., spielen wird. Er meinte, dass es ein bestimmtes Ereignis in der Geschichte gebe, das in der Sternenflotte immer wieder Thema sei, aber nie vollständig beleuchtet wurde.

Star Trek: Discovery
Netflix sichert sich neue Serie
Serie, TV-Serie, Star Trek, Cbs Serie, TV-Serie, Star Trek, Cbs CBS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren113
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Star Trek (PC) im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden