Huawei Y5 II & Y3 II: Einsteiger-Smartphones geleakt, alle Details

Smartphone, Android, Huawei, Huawei Y5 II Bildquelle: Huawei
Der chinesische Hersteller Huawei aktualisiert in Kürze nach dem Launch der neuen Flaggschiff-Smartphones Huawei P9 und Huawei P9 Plus auch seine Einsteiger-Serien. Wir haben schon vorab alle Details zu den neuen Modellen Huawei Y3 II und Huawei Y5 II aufgetrieben, die sehr bald zu niedrigen Preisen auch bei uns starten dürften.

Huawei Y5 II - Frontblitz & 720p-Display

Das Huawei Y5 II ist das bessere der beiden neuen Low-End-Smartphones von Huawei und soll mit einer recht ordentlichen Austattung gegen Geräte wie das Samsung Galaxy J1 bzw. J3 oder auch das Moto G von Lenovo antreten. Es besitzt ein 5 Zoll großes IPS-Display mit 1280x720 Pixeln, bekommt also in dieser Hinsicht ein ordentliches Upgrade gegenüber dem Vorgänger verpasst. Huawei Y5 IIProminent platzierter Blitz am Huawei Y5 II Unter der Haube steckt je nach Modell entweder der MediaTek MT6735P mit 1,3 Gigahertz Taktrate oder der ältere MT6582 mit gleicher Frequenz, der aber ohne das beim erstgenannten 64-Bit-Chip integrierte LTE-Modem auskommen muss. Der Arbeitsspeicher ist hier ein Gigabyte groß, während der interne Flash-Speicher mit acht Gigabyte recht knapp bemessen ist. In Sachen Kameras setzt Huawei beim Y5 II auf eine bewährte Kombination aus einer 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und einem 2-MP-Sensor auf der Front, wobei hier sogar für die vordere Kamera ein separater LED-Blitz verbaut wird.

Huawei Y5 IIHuawei Y5 IIHuawei Y5 IIHuawei Y5 II
Huawei Y5 IIHuawei Y5 IIHuawei Y5 IIHuawei Y5 II

Gefunkt wird ausschließlich per 2,4-GHz-WLAN sowie per Bluetooth 4.0 und optional auch LTE. Der Akku des 8,9 Millimeter dicken und 135 Gramm schweren Kunststoff-Smartphones Huawei Y5 II ist mit 2200mAh recht ordentlich dimensioniert. Als Betriebssystem läuft leider noch immer nur Android 5.1.1 "Lollipop" in Kombination mit der ebenfalls veralteten EMUI 3.1-Oberfläche von Huawei.

Huawei Y3 II - Bunt aber einfach

Das Huawei Y3 II ist das neue absolute Einsteigermodell und kommt dementsprechend mit einem simplen 4,5-Zoll-Display mit mageren 854x480 Pixeln daher. Auch hier wird wieder der MediaTek MT6735 verbaut, aber in der langsameren M-Variante mit nur 1,0 Gigahertz Takt. Auch er verfügt aber über ein LTE-Modem, während für bestimmte Märkte auch eine Variante mit MT6582 geplant ist, dem älteren aber etwas höher getakteten Low-End-SoC des taiwanischen Chiplieferanten MediaTek.

Huawei Y3 IIHuawei Y3 IIHuawei Y3 IIHuawei Y3 II
Huawei Y3 IIHuawei Y3 IIHuawei Y3 IIHuawei Y3 II

Auch hier gibt es wieder GB RAM und acht Gigabyte Flash-Speicher, inklusive der Option auf die Erweiterung mittels MicroSD-Kartenslot. Die Rückenkamera muss mit nur fünf Megapixeln auskommen und dürfte ebenso wie die 2-MP-Cam kaum überzeugende Ergebnisse liefern. Einen Frontblitz gibt es hier nicht. 2,4-GHz-WLAN, Bluetooth 4.0 und optionales LTE sind Standard.

Immerhin verpasst Huawei dem Y3 II einen recht großen 2100mAh-Akku, der für brauchbare Laufzeiten sorgen dürfte. Das 9,9 Millimeter dicke und je nach Variante bis zu 150 Gramm schwere Y3 II wird wie sein Schwestermodell mit Android 5.1 und EMUI 3.1 ausgeliefert und wird in einer Palette von Farbkombinationen erhältlich sein. Wann genau die beiden Geräte im Handel verfügbar sein werden, ist aktuell noch unklar. Smartphone, Android, Huawei, Huawei Y5 II Smartphone, Android, Huawei, Huawei Y5 II Huawei
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp einsenden