Dell: Beliebtes Ultrabook XPS 13 & neue Workstations jetzt mit Ubuntu

Ubuntu Linux, Dell XPS 13, Ubuntu Notebook, Ubuntu Laptop Bildquelle: Dell
Der Computerhersteller Dell macht mit dem Dell XPS 13 eines seiner beliebtesten Notebook-Modelle in der neuesten Ausgabe jetzt auch mit dem freien Betriebssystem Ubuntu Linux verfügbar. Vorerst beschränkt sich dies auf die USA, doch immerhin sind die neuen mobilen Workstations der Precision auch bei uns mit Ubuntu zu haben.
Wie der Initiator von Dells Linux-Entwicklerprogramm Sputnik Barton George über sein Blog bekanntgab, können US-Kunden die neueste Ausgabe des Dell XPS 13 ab sofort über die Website des Herstellers ordern. Dabei steht das 13-Zoll-Notebook mit dem nur 5,2 Millimeter schmalen Display rand sowohl in der matten Full-HD- als auch in der mit glänzendem Touchscreen versehenen Variante mit QHD+ zur Verfügung. Der Kunde hat die übliche Auswahl von aktuellen Intel "Skylake"-Prozessoren zur Verfügung, wobei die Core i7-Modelle den Anfang machen, bevor bald auch eine günstigere Core i5-Version kommen soll. Dell XPS 13 2016 Developer EditionDell XPS 13 mit Ubuntu 14.04 LTS jetzt verfügbar Für Europa stellte George die Einführung der Ubuntu-Variante des Dell XPS 13 ebenfalls in Aussicht, wobei sein Unternehmen derzeit "bereits die entsprechenden Vorbereitungen trifft". Wann das wegen seiner extrem kompakten Bauweise und einer langen Akkulaufzeit sehr beliebte XPS 13 der neuesten Generation auch hierzulande mit Ubuntu Linux zu haben sein wird, wollte George aber noch nicht genau sagen.

Wer nicht warten will und vor allem auch mit einem größeren Ubuntu-Notebook mit enorm viel Leistung arbeiten möchte, kann unterdessen schon jetzt zu den ab sofort auch hierzulande verfügbaren Workstations der jüngsten Dell Precision-Serie greifen. Auch die Modelle Dell Precision 3510, 5510, 7510 und 7710 stehen ab sofort mit Ubuntu Linux für die Kunden bereit und bringen dabei ebenfalls die InfinityEdge-Displays mit extrem schmalem Rand mit, die sogar teilweise 4K-Auflösungen haben.

Der Kunde kann dabei zwischen den verschiedenen Modellen mit 15- oder 17-Zoll-Displays wählen und hat eine breite Palette von Intel Xeon Quadcore-Prozessoren und Konfigurationen mit bis zu 32 oder 64 Gigabyte Arbeitsspeicher und Speicherlaufwerken mit bis zu vier Terabyte Kapazitöt zur Verfügung. In allen Fällen kommt aktuell noch Ubuntu 14.04 LTS zum Einsatz.

George stellte klar, dass man trotz der baldigen Verfügbarkeit von Ubuntu 16.04 LTS aktuell noch keine Termine für die Verfügbarkeit der neuen Version in vorinstallierter Form nennen könne. Abgesehen davon sei aber eine Unterstützung für die neuste Ausgabe des Betriebssystems für all jene Anwender vorgesehen, die ihre Rechner entsprechend aktualisieren wollen. Wer eines der genannten Systeme mit Ubuntu erwerben will, muss dazu nur in Dells Online-Shop die Betriebssystemoption auf Ubuntu ändern. Ubuntu Linux, Dell XPS 13, Ubuntu Notebook, Ubuntu Laptop Ubuntu Linux, Dell XPS 13, Ubuntu Notebook, Ubuntu Laptop Dell
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr LG 60 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 3D, Smart TV)
LG 60 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 3D, Smart TV)
Original Amazon-Preis
2.049,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
1.899,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 150,98
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden