Export von IT-Produkten aus Deutschland boomt - Import aber auch

IT-Branche, Statue, Kopf Bildquelle: W&V
Gefühlsmäßig kommt zwar der überwiegende Teil der Produkte im IT- und Kommunikations-Bereich aus Asien und den USA - und doch ist die Branche ein wichtiger Faktor in der deutschen Export-Wirtschaft. In den ersten neun Monaten dieses Jahres ging der Außenhandel sogar steil nach oben.
Das Exportvolumen der deutschen Wirtschaft im ITK-Bereich kletterte auf 24,6 Milliarden Euro. Das sind 11 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das teilte der IT-Branchenverband BITKOM heute in Berlin mit.

Insbesondere die hiesigen Hersteller von Hardware verzeichneten zuletzt ein massives Wachstum. Hier wurde ein Plus von 17 Prozent auf 12 Milliarden Euro verzeichnet. Ebenfalls gut laufen die Geschäfte mit Unterhaltungselektronik - auch wenn die großen Jahre des Sektors lange vorüber sind: 3,3 Milliarden Euro Umsatz gab es hier zu verbuchen, was einem Zuwachs um 9 Prozent zum Vorjahr entspricht. Bei der Kommunikationstechnik wie Telefonanlagen und Netzwerksystemen ging es um 4 Prozent auf 9,3 Milliarden Euro nach oben.

Das öffentliche Bild der Branche wird hingegen vor allem dadurch geprägt, dass die Importe dann doch einen wesentlich größeren Raum einnehmen und durch zahlreiche Endnutzer-Produkte im Alltag auch präsenter sind. So kletterte das Umsatzvolumen der eingeführten ITK-Waren im gleichen Zeitraum um 14 Prozent auf 40,2 Milliarden Euro.

Das wichtigste Herkunftsland entsprechender Produkte ist weiterhin China, wohin mit 18,42 Prozent fast die Hälfte des Geldes fließt. Die Importe aus dem Land kletterten dabei außerdem um 26 Prozent. Auf dem zweiten Platz folgen mit deutlichem Abstand und wohl für viele auch etwas überraschend die Niederlande (2,76 Milliarden Euro, +8 Prozent), auf dem dritten Rang liegt Vietnam (2,15 Milliarden Euro, +57 Prozent). Die größten Abnehmerländer für die deutsche Wirtschaft liegen hingegen komplett in der Nachbarschaft: Großbritannien (2,14 Milliarden Euro) vor Frankreich (2,06 Milliarden Euro) und den Niederlanden (1,84 Milliarden Euro). IT-Branche, Statue, Kopf IT-Branche, Statue, Kopf W&V
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden